Hermann Grote (Komponist) - de.LinkFang.org

Hermann Grote (Komponist)

Hermann Grote (* 29. Januar 1885 in Hohegeiß im Harz; † 21. März 1971 ebenda) war ein Pädagoge und Komponist. Besonders bekannt wurde er als Komponist und Texter des um 1926 in Braunschweig entstandenen „Niedersachsenliedes“.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Grote besuchte zunächst das Lehrerseminar in Wolfenbüttel und arbeitete anschließend ab 1906 an Volks- und Mittelschulen in Wolfenbüttel und Braunschweig. 1927 bestand er als Volksschullehrer an der Berliner Akademie für Kirchen- und Schulmusik die Prüfung zum Oberschulmusiklehrer. Ab 1929 war Grote als Musiklehrer an der Braunschweiger Lessingschule tätig, später an der Gaußschule. Darüber hinaus arbeitete er als Komponist und leitete eine Vielzahl von Chören in Braunschweig, so z. B. den größten der Stadt, den „Volkschor“, sowie den MIAG-Chor. Diesen Volkschor im Deutschen Arbeiter-Sängerbund leitete er ab 1919 und war gegen 1929 Mitglieder der SPD. Im Mai 1933 trat er in die NSDAP ein. 1945 wurde er vom Schuldienst suspendiert und 1948 als Mitläufer entnazifiziert.

Nach seiner Pensionierung kehrte Grote 1957 wieder in seinen Geburtsort Hohegeiß (heute zu Braunlage gehörend) zurück, wo er den dortigen Männergesangverein bis 1964 leitete.

Seit Ende November 2009 erinnert an ihn eine Bronzestatue vor dem Hohegeißer Heimatmuseum. Bei deren Einweihung betonte der Braunlager Bürgermeister Stefan Grote (SPD), dass sein Namensvetter „keineswegs politisch ‚rechts‘ einzuordnen“ sei.[1]

Werke (Auswahl)


Für Orchester und Chor

Tonsätze

Melodien

Einzelwerke

Literatur


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Michael Eggers: Grote-Statue in Hohegeiß feierlich eingeweiht  (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven i Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.. Goslarsche Zeitung. 1. Dezember 2009



Kategorien: Pädagoge (20. Jahrhundert) | Komponist (Deutschland) | Geboren 1885 | Gestorben 1971 | Mann | Deutscher


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann Grote (Komponist) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 24.10.2019 11:53:20 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.