Heinrich Wilhelm Eckmann - de.LinkFang.org

Heinrich Wilhelm Eckmann



Heinrich Wilhelm Eckmann (* Januar 1712; † 31. Juli 1777 in Quakenbrück) war ein deutscher Orgelbauer.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Eckmann wurde 1712 geboren. Möglicherweise absolvierte er eine Lehre bei Christian Klausing. 1742 baute er die Orgel in Engter. Danach arbeitete er offensichtlich vorübergehend beim Barockarchitekten Johann Conrad Schlaun (Emsland und Münster). Von 1746 bis 1748 baute er Orgel der ehemaligen Jesuitenkirche in Meppen. Ab 1750 baute er die Orgel der Clemenskirche zu Münster und die große Orgel des Osnabrücker Domes. Als sein größtes und insofern bedeutendstes Werk gilt die Orgel der Stephanikirche in Bremen von 1768.[1]

Auch in Ostfriesland wirkte er – und hier sind auch noch zwei seiner Werke erhalten, nämlich 1773 in Amdorf und 1775 in Bagband.[1] Beigesetzt wurde er am 2. August 1777 auf dem St.-Sylvester-Kirchhof in Quakenbrück.

Nachgewiesene Werke


Die Größe der Instrumente wird in der fünften Spalte durch die Anzahl der Manuale und die Anzahl der klingenden Register in der sechsten Spalte angezeigt. Ein großes „P“ steht für ein selbstständiges Pedal, ein kleines „p“ für ein angehängtes Pedal. Eine Kursivierung zeigt an, dass die betreffende Orgel nicht mehr oder lediglich der Prospekt erhalten ist.

Jahr Ort Kirche Bild Manuale Register Bemerkungen
1742 Engter St. Johannis nicht erhalten
1746–1748 Meppen Gymnasialkirche zu Meppen 13 Prospekt erhalten
1748–1750 Damme St. Viktor Ergänzung um ein selbstständiges Pedal; nicht erhalten
1750 Münster Clemenskirche
1755 Osnabrück Dom St. Peter III/P 40 1897 ersetzt, Teile für die Rohlfing-Orgel wiederverwendet; nicht erhalten
1763–1768 Bremen St. Stephani III/P 45 1907 durch Neubau ersetzt, Teile des Prospekts blieben erhalten
1767–1769 Bremen St. Pauli Umbau der Schnitger-Orgel, Erweiterung des Pedals; nicht erhalten
vor 1773 Leer St.-Michael-Kirche 1867 nach Flachsmeer, St. Bernhard verkauft, wo das Prospektgehäuse erhalten ist
1773 Amdorf Amdorfer Kirche I/p 9 1821 Umbau durch Wilhelm Eilert Schmid
1774 Oude Pekela Sint-Willibrorduskerk I/p 14 Vollendung der Orgel von Christopher Köchmann; 1887 ersetzt
1774–1775 Bagband Bagbander Kirche I/p 14 weitgehend original erhalten

Einzelnachweise


  1. a b www.orgelbau-ostfriesland.de (PDF; 956 kB) – Die Restaurierung der Eckmann Orgel erbaut 1773 zu Amdorf

Literatur


Siehe auch





Kategorien: Orgelbauer | Person (Quakenbrück) | Deutscher | Geboren 1712 | Gestorben 1777 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich Wilhelm Eckmann (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 07.05.2020 04:37:07 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.