Heidi Specogna - de.LinkFang.org

Heidi Specogna

Heidi Specogna (* 5. Januar 1959 in Biel) ist eine Schweizer Filmemacherin. Sie lebt in Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk


Sie besuchte die Journalistenschule in Zürich und arbeitete danach als Journalistin für verschieden deutschschweizerische Pressemedien. Von 1982 bis 1988 studierte sie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Seit 2003 ist sie Dozentin an der Filmakademie Ludwigsburg für Dokumentarfilm.

Lateinamerika ist ein Schwerpunkt ihres Filmschaffens. In ihrem 1991 produzierten Dokumentarfilm Tania la Guerillera porträtiert sie die bolivianische Guerilla-Kämpferin Tamara Bunke und 1996 im gleichnamigen Dokumentarfilm die Tupamaros, eine Guerillabewegung aus Uruguay. Im Dokumentarfilm Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez folgt sie den Spuren von José Antonio Gutierrez in Guatemala und Mexiko. Pepe Mujica – der Präsident ist ein Porträt über den ehemaligen uruguayischen Staatspräsidenten (2010–2015), Guerillero und Blumenzüchter Pepe Mujica.

Der 2011 erschienene Dokumentarfilm Carte Blanche fokussiert auf die Zentralafrikanische Republik. Er handelt von Ermittlern, die im Auftrag des Internationalen Strafgerichtshof im Fall von Jean-Pierre Bemba Beweise erheben und Zeugen über die Kriegsverbrechen in den Jahren 2002 und 2003 befragen. Cahier africain dokumentiert Opfer dieser Kriegsverbrechen über mehrere Jahre hinweg und folgt ihnen in den Kriegswirren, die 2013 zwischen Muslimen und Christen in diesem Land ausbrachen.

Auszeichnungen


Filmografie


Weblinks





Kategorien: Filmregisseur | Dokumentarfilmer | Schweizer | Geboren 1959 | Frau



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Heidi Specogna (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 30.10.2019 11:08:29 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.