Harry Furniss - de.LinkFang.org

Harry Furniss


Henry (Harry) Furniss (* 26. März 1854 in Wexford, Irland; † 14. Januar 1925 in Hastings, England) war ein britisch-irischer Künstler, Karikaturist, Illustrator und Autor.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Furniss wurde als Sohn der schottischen Miniaturenmalerin Isabella Mackenzie und eines britischen Ingenieurs im irischen Wexford geboren und besuchte das Wesley College in Dublin.[1]

1873 ließ er sich als Karikaturist und Illustrator in London nieder. Seine erste feste Anstellung fand er 1876 als Illustrator für die Illustrated Sporting and Dramatic News, und wechselte nach dem Aufkauf durch den Herausgeber der The Illustrated London News zu diesem Magazin, für das er bis 1884 Illustrationen zu gesellschaftlichen Veranstaltungen fertigte, wie etwa das Boat Race, das Goodwood-Pferderennen bei Chichester und den jährlichen Maskenball des Brookwood Hospital in Woking. Zudem berichtete er als Sonderkorrespondent über zeitgenössische Begebenheiten,[2] wie über den Scheidungsprozess von Lady Colin Campbell, den längsten in der britischen Gerichtsgeschichte. 1877 heiratete er Marian Rogers († 1937). Das Paar hatte mehrere Kinder, von denen Tochter Dorothy (1879–1944) ebenfalls Künstlerin wurde.[1]

1880 publizierte das Punch-Magazin die erste seiner parodistischen Zeichnungen, der bis 1894 etwa 2600 Stück folgten, darunter die Serie The Essence of Parliament mit Karikaturen der führenden Whig- und Tory-Politiker seiner Zeit. Daneben zeichnete er für weitere Magazine, wie Black & White und Vanity Fair[2] und illustrierte immer wieder Geschichten und Bücher von Autoren wie etwa Lewis Carroll.[3][4]

1894 gab er sein eigenes Magazin Lika Joka heraus. Nach dessen Scheitern arbeitete er von 1912 bis 1913 in den USA in der aufstrebenden Filmindustrie als Schauspieler und Autor und realisierte 1914 den ersten animierten Trickfilm für Thomas Alva Edison. 1910 erschienen seine über 500 Illustrationen zur achtzehnbändigen The Charles Dickens Library und 1911 zu Werken von William Makepeace Thackeray. Daneben war er selbst als Autor von Fachbüchern und autobiographischen Werken tätig, wie etwa Confessions of a Caricaturist.[3][4]

Von 1904 bis zu seinem Tod 1925 lebte er in High Wickham No.8 (die heutige No.12) in der Old Town von Hastings und unterhielt ein Atelier im East Cliff House.[5]

Werke (Auswahl)


als Autor und Illustrator
als Illustrator

Einzelnachweise


  1. a b Furniss, Harry. In: org.uk. friendsofhastingscemetery.org.uk, abgerufen am 12. Oktober 2015.
  2. a b Harry Furniss (1854-1925): Actor, Lecturer, Cartoonist, and Illustrator. In: victorianweb.org. Abgerufen am 8. Oktober 2015.
  3. a b Harry Furniss | biography - Anglo-Irish caricaturist. In: britannica.com. Encyclopedia Britannica, abgerufen am 11. Oktober 2015.
  4. Hastings Borough Council, Webmaster webmaster@hastings.gov.uk: Hastings Borough Council -. In: gov.uk. www.hastings.gov.uk, 1. September 2010, abgerufen am 12. Oktober 2015.
  5. Harry Furniss: Our Lady Cinema: How and Why I Went Into the Photo-play World and What I Found There. Routledge, 2013, ISBN 978-1-317-92885-0 (books.google.de ).

Weblinks


Commons: Harry Furniss  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien








Kategorien: Karikaturist (Vereinigtes Königreich) | Illustrator (Vereinigtes Königreich) | Brite | Geboren 1854 | Gestorben 1925 | Mann








Stand der Informationen: 24.11.2020 12:45:42 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.