Hansabank - de.LinkFang.org

Hansabank




Die Hansabank (estnisch Hansapank) war das größte Kreditinstitut im Baltikum. Ihr Eigenkapital betrug 1,411 Mrd. Euro (Stand: 31. Dezember 2006); die Bilanzsumme betrug 19,392 Mrd. Euro (Stand: 31. Dezember 2006). Sie beschäftigte zum 31. Dezember 2006 8.442 Mitarbeiter. Neben Filialen in Estland, Lettland und Litauen bestehen einige in Russland, vor allem in der Region Kaliningrad, in Moskau und Sankt Petersburg. Der Inhaber war FöreningsSparbanken/Swedbank, eine schwedische Bank.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Die Bank entstand als Ausgründung der Tartu Kommertspank (Kommerzbank Tartu) 1991. Offiziell begann man die Tätigkeit am 10. Januar 1992. Hansabank Group war eine der größten Bankgruppen mit schwedischen SEB, SEB Eesti Ühispank, SEB Unibanka und SEB Vilniaus bankas. Ab 2005 war die Hansabank vollständig im Besitz der Swedbank. Vom September bis zum Oktober 2008 wurde das Erscheinungsbild der Hansabank dem der "Swedbank" angepasst.[1]

Struktur


Hansabank hat Tochterunternehmen: Hansapank (Estland), Hansabanka (Lettland), Hansabankas (Litauen), Hansabank (Russland) und andere.

Tochterunternehmen Tätigkeit
Hansabank Estland Retail banking, Corporate banking, Asset management, Investment management, Leasing (hire-purchase)
Hansabanka (Lettland) Retail banking, Corporate banking, Asset management, Financial markets, Leasing (hire-purchase)
Hansabankas (Litauen) Retail banking, Corporate banking, Asset management, Leasing (hire-purchase)
Russland Trade financing, Asset management

Weblinks


Einzelnachweise


  1. Hansabank’s new name will be Swedbank [1]








Kategorien: Kreditinstitut (Estland) | Kreditinstitut (Lettland) | Kreditinstitut (Vilnius) | Ehemaliges Unternehmen (Vilnius)








Stand der Informationen: 02.07.2020 11:59:19 CEST

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.