HTL Mössingerstraße - de.LinkFang.org

HTL Mössingerstraße

HTL Mössingerstraße
Schulform Höhere Technische Lehranstalt
Gründung 1988
Adresse

Mössingerstraße 25
9020 Klagenfurt am Wörthersee

Ort Klagenfurt
Bundesland Kärnten
Staat Österreich
Koordinaten 46° 36′ 37″ N, 14° 18′ 19″ O
Träger Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Schüler 1150 im Schuljahr 2012/2013
Lehrkräfte 116 im Schuljahr 2014/2015
Leitung Hubert Lutnik
Website www.htl-klu.at

Die Höhere Technische Bundeslehranstalt Klagenfurt Mössingerstraße (abgekürzt HTL Mössingerstraße) ist eine österreichische berufsbildende höhere Schule mit Sitz in Klagenfurt am Wörthersee. Sie umfasst drei höhere Abteilungen, eine Fachschule und eine Abendschule.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Die HTL Mössingerstraße spaltete sich von der HTL1 Lastenstraße Klagenfurt im Jahre 1988 ab, da die ursprüngliche HTL Klagenfurt bereits eine unüberschaubare Größe erreicht hatte.

Das aktuelle Bildungsangebot der Schule umfasst:

Schulleiter

Name von bis
Gerfried Müller 1988 1990
Johann Duller 1990 1991
Gerald Schlatte 1991 2005
Alfred Gaugg 2005 2008
Hubert Lutnik 2008 heute

Architektur und Gebäude


Entworfen wurde die Schule von Manfred Nehrer, Reinhard Medek, Otto Nobis und Raoul Lavaulx.

Zu den architektonischen Besonderheiten zählt unter anderem eine vom Künstler Max Gangl entworfene Skulptur auf dem Vorplatz der Schule. Sie ist aus Krastaler Marmor gefertigt und auf einen aus dem Bodenbelag geformten Sockel gesetzt. Auch die Verbindungsbrücke zwischen Theorie- und Werkstättentrakt – als „Die Brücke zum Erfolg“ bezeichnet – ist zentraler Bestandteil dieser Besonderheiten.

Hinter der Schule befindet sich ein Sportplatz mit Fußballfeld, einem Hartplatz für Basketball und Handball, einem Beachvolleyballplatz sowie einer Laufbahn. Dieses Sportzentrum ist ebenso wie die vier Turnsäle Teil des BG/BRG Mössingerstraße.

Pädagogische Arbeit, Ausstattung und Angebote


Freigegenstände

Die Schule verfügt über ein reiches Angebot an Freigegenständen, besonders erwähnenswert sind im naturwissenschaftlichen Bereich Astrophysik, Forschen und Entwickeln sowie Technische Mathematik, im sprachlichen eine Schreibwerkstätte, Rhetorik, Slowenisch, Latein, außerdem im sportlichen Sektor Klettern, Bouldern, Floorball, Fußball und Volleyball. Ergänzend sind im technischen Bereich Licht-, Ton- und Bühnentechnik, Multimedia, Videoschnitt und Amateurfunk besonders zu nennen. Die Vorbereitung auf anerkannte Zertifikate wie z. B. Business English Certificates (BEC), European Business Competence* Licence (EBC*L), European Computer Driving Licence (ECDL), Cisco Certified Network Associate (CCNA) und KNX-Standard (KNX/EIB) wird ebenfalls über Freigegenstände angeboten.

Partnerprojekte mit der Dritten Welt

Neben den für den Schultyp üblichen Abschlussprojekten[1] nimmt das Projekt JUA-Energie für Afrika[2] eine Sonderrolle ein. Im Zeitraum von 2006 bis 2011 wurde über Abschlussprojekte der Abteilung für Elektrotechnik in Tansania Infrastruktur für die Visitation Girls’ Secondary School in Sanya Juu geschaffen. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die Schulung der Einheimischen gelegt, damit die Betreiber nun selbst in der Lage sind die einzelnen Anlagenteile zu warten.

Jahr Projektinhalte
2006 Photovoltaikanlage mit 1000 Wp und Solarkollektoren für 1800 l Warmwasser
2008 Photovoltaikkurs im Karanga Technical Training Center (KTTC) in Moshi
2011 Computerraum, Satelliteninternet und Solarversorgung

Kooperationen mit anderen Schulen

Die HTL Mössingerstraße unterhält partnerschaftliche Beziehungen mit folgenden Schulen und Institutionen:

Umweltprojekte

In Kooperation mit der Firma Energie Klagenfurt GmbH (EKG) wurde am Areal der Schule eine Elektrotankstelle geplant und in Betrieb genommen. Die Tankstelle verfügt über ein integriertes Zahlungssystem, sowie kundenfreundliche Bedienung via Touchscreen.

Für Ausbildungszwecke wurde im Werkstättenbereich weiters ein Solarpark errichtet.

Veranstaltungen


Der „Technikerball“ wird seit dem Schuljahr 2014/2015 von den Maturanten zusammen mit dem Absolventenverband organisiert.

Der „Tag der offenen Tür“ findet üblicherweise Anfang Jänner statt und vermittelt den Besuchern einen Überblick über den Schulalltag. Im Laborbereich präsentieren bei dieser Veranstaltung die Maturanten ihre Projekte.

Um die Kooperation mit Firmen im Kärntner Raum zu stärken, findet jedes Jahr im April der Firmentag statt, an dem sich einerseits zahlreiche Firmen mit Vorträgen und Ständen präsentieren und andererseits angehende Absolventen sich den Firmen über die Präsentation ihrer Abschlussprojekte empfehlen können.

Mit den Girls` Practice Days, die an mehreren Tagen im Jahr Schülerinnen einen Einblick in den Ausbildungsalltag an einer technischen Schule bieten, wird versucht das Interesse der Mädchen für einen derartigen Karrierepfad zu wecken.

In den Jahren 2011 und 2012 fand der AndroidTag statt, an dem sich sowohl Schüler als auch andere Schulen, Institute und Firmen beteiligen konnten, um einen Austausch in den Bereichen Entwicklung, Vermarktung und Anwendung mobiler Apps zu pflegen.[6]

Erwähnenswerte Preise bei Wettbewerben


Jahr Wettbewerb Projekt Preis
2007 Prix Ars Electronica (Kategorie "u19 - freestyle computing") VoIP-Wiki Goldene Nica
2007 Softwarepark Hagenberg Award[7] (Kategorie "Nachwuchspreis") LimCom 1. Platz
2011 KIT – Kärntner Innovations- und Technologiepreis[8] Eye Movement Controlling 1. Platz
2012 ITS Projekt Award der FH Salzburg[9] Smart Globe 1. Platz
2012 KIT – Kärntner Innovations- und Technologiepreis[8] Smart Globe 2. Platz
2013 IV-Teacher´s Award[10] Kinder in die Technik 1. Platz
2013 innovation@school Award[11] SmartPipe 1. Platz
2013 KIT – Kärntner Innovations- und Technologiepreis[8] SmartPipe 1. Platz
2015 Build-Impuls-Ideenwettbewerb[12] Inospecs 1. Platz
2015 Bosch – Technik fürs Leben-Preis[13] OcuCraft 1. Platz
2015 TÜV Austria Wissenschaftspreis[14] OcuCraft 1. Platz

Mädchen an der HTL


Die HTL Mössingerstraße wird im Schuljahr 2015/16[veraltet] von 159 Mädchen besucht, der Mädchenanteil liegt im Durchschnitt bei 14 %, in der Abteilung für Biomedizin- und Gesundheitstechnik liegt er deutlich über dem schulweiten Durchschnitt.

Ausbildungsbereich Mädchenanteil
Abendschule 6,8 %
Elektronik und Technische Informatik 9,5 %
Elektrotechnik 7,6 %
Fachschule 7,6 %
Biomedizin- und Gesundheitstechnik 40,6 %

Prominente Absolventen und Schüler


Öffentlichkeitsarbeit


2008 wurde der Förderverein der HTL Mössingerstraße gegründet, der die Schule bei der Finanzierung diverser Diplomarbeiten, Projekten, Reisekosten und Veranstaltungen unterstützt.

Weblinks


Commons: HTL Mössingerstraße  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Übersicht der Abschlussprojekte
  2. JUA-Energie für Afrika
  3. Webseite der Kooperationsklasse
  4. Istituto Salesiani Bearzi
  5. Istituto Professionale per l'Industria e l'Artigianato "Galileio Galilei"
  6. AndroidTag
  7. Softwarepark Hagenberg Award (Memento des Originals vom 21. Mai 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  8. a b c KIT - Kärntner Innovations- und Technologiepreis  (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  9. ITS Projekt Award der FH Salzburg (Memento des Originals vom 14. Juni 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  10. IV-Teacher´s Award
  11. innovation@school Ideenwettbewerb
  12. Build-Impuls-Ideenwettbewerb
  13. Bosch - Technik fürs Leben
  14. TÜV Wissenschaftspreis



Kategorien: Höhere Technische Lehranstalt | Schule in Klagenfurt am Wörthersee | Gegründet 1988

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/HTL Mössingerstraße (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 02.03.2020 07:29:35 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.