Höhenfreiheit - de.LinkFang.org

Höhenfreiheit




Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.

Von Höhenfreiheit, auch Niveaufreiheit, Kreuzungsfreiheit oder Planfreiheit, einer Kreuzung wird in Deutschland im Verkehrswegebau gesprochen, wenn sich zwei oder mehr Verkehrswege nicht in derselben Ebene kreuzen. Dabei wird eine Strecke mit mindestens einer Brücke oder einem Tunnel über bzw. unter der anderen hinweggeführt.

Eine höhenfreie Kreuzung kann mit oder ohne Anschlussstelle ausgeführt werden. Typische Beispiele für die Ausführung ohne Anschlussstelle sind Feldwegbrücken über Autobahnen.

Bekannteste Beispiele für höhenfreie Kreuzungen mit Anschlussstelle sind Autobahnkreuze und Autobahndreiecke. Damit von einer Straße auf die andere gewechselt werden kann, sind die beiden Straßen über Rampen miteinander verbunden.

Bei der Eisenbahn befinden sich höhenfreie Kreuzungen und Einmündungen mit Überwerfungsbauwerken vor allem im Bereich von Hochgeschwindigkeitsstrecken und großen Eisenbahnknotenpunkten. Auch Kreuzungen von Eisenbahnen und Straßen mit Über- und Unterführungen werden als höhenfrei bezeichnet. Die § 2 und § 3 Eisenbahnkreuzungsgesetz (Gesetz über Kreuzungen von Eisenbahnen) sehen für Deutschland den Ausbau des Anteils höhenfreier Kreuzungen vor und schreiben vor, dass neue Kreuzungen von Eisenbahnen und Straßen als Überführungen herzustellen sind.

Inhaltsverzeichnis

Höhengleichheit


Im Gegensatz dazu spricht man von Höhengleichheit (auch plangleich oder niveaugleich) einer Kreuzung, wenn sich zwei Verkehrsachsen in derselben Höhe kreuzen und somit eine Vorfahrtsregelung (gegebenenfalls mit baulichen Maßnahmen wie Beschrankung von Bahnübergängen) notwendig machen. Das einfachste Beispiel ist eine gewöhnliche Straßenkreuzung, aber auch jeder Bahnübergang stellt eine höhengleiche Kreuzung dar. Auch zwei Schienenstrecken können einander höhengleich kreuzen. Eine Fähre über eine künstliche Wasserstraße stellt ebenfalls eine höhengleiche Kreuzung dar. Eine besonders ungewöhnliche höhengleiche Kreuzung findet sich in Gibraltar, wo eine viel befahrene Straße quer über die Landebahn des dortigen Flughafens verläuft. Eine beschrankte Ampelanlage sperrt die Straße bei Flugbewegungen ab.

Ein Übergang gilt auch dann als höhengleich, wenn direkt anschließend Rampen bestehen, z. B. wenn Personen die Bahngleise auf Gleisniveau „höhengleich“ überqueren, direkt anschließend dann jedoch Rampen oder Stufen auf die Höhe des Bahnsteigs führen.

Teilhöhenfreiheit


Von einer teilhöhenfreien Kreuzung spricht man, wenn es weiterhin notwendig ist, auf mindestens einer der kreuzenden Straßen links abzubiegen oder links einzubiegen. Eine Straße, in die weder nach links eingebogen noch von ihr nach links abgebogen wird, wird als kreuzungsfrei bezeichnet. Dadurch gibt es zwei Arten teilhöhenfreier Knoten:

Ein typisches Beispiel mit einer kreuzungsfreien Straße ist eine Autobahnanschlussstelle. Diese Bauform ist kostengünstiger, da weniger Verbindungsrampen notwendig sind. Die Vollständigkeit der Höhenfreiheit wird durch das Verhältnis der entfallenen Linksabbieger zu Verkehrsrichtungen angegeben. Eine Anschlussstelle mit sechs Rampen ist folglich ¾-höhenfrei.

Höhenfreiheit


Sind beide Straßen kreuzungsfrei, so handelt es sich um eine höhenfreie Kreuzung. Das bekannteste Beispiel ist ein Autobahnkreuz.

Teilhöhengleichheit


Teilhöhengleiche oder teilplangleiche Verkehrsknoten sind in den Richtlinien für die Anlage von Straßen (RAS) definiert mit sich höhenfrei kreuzenden Straßen, die jeweils plangleich miteinander verbunden sind.[1]

Vor- und Nachteile


Vorteile höhenfreier Kreuzungen

Nachteile höhenfreier Kreuzungen

Einzelnachweise


  1. Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen am KIT: Entwurf und Bau von Straßen – Teil: Straßenentwurf. (PDF; 8,44 MB) Abgerufen am 7. September 2013.



Kategorien: Knotenpunkt (Verkehr) | Bahnanlagentechnik



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Höhenfreiheit (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 03:41:38 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.