Grzebienisko - de.LinkFang.org

Grzebienisko



Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Grzebienisko
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Großpolen
Powiat: Szamotuły
Gmina: Duszniki
Geographische Lage: 52° 26′ N, 16° 32′ O
Einwohner: 650
Postleitzahl: 64-553
Telefonvorwahl: (+48) 61
Kfz-Kennzeichen: PSZ
Wirtschaft und Verkehr
Straße: Sędziny–Gaj Wielki
Nächster int. Flughafen: Posen-Ławica



Grzebienisko (deutsch 1887–1940 Kammthal, 1940–1945 Kammtal) ist ein Dorf in der Gemeinde Duszniki, Powiat Szamotulski, Woiwodschaft Großpolen in Polen. Es liegt ca. 35 km westlich der Woiwodschaftshauptstadt Posen (Poznań) und hat ungefähr 650 Einwohner.

Geschichte


Kammthal gehörte von 1793 bis 1920 zu Preußen und war ab 1818 Teil des Kreises Samter. Das Dorf lag in dem Gebiet, das 1920 infolge des Versailler Vertrags wieder an Polen zurückging.

In Grzebienisko gibt es eine Grund- und eine Oberschule sowie eine Vorschule. Daneben existiert eine Feuerwehr und ein Schützenverein. Letzterer pflegt enge Kontakte zum Schützenverein in Faßberg, Niedersachsen. Die Wirtschaft ist vor allem durch Landwirtschaft geprägt. Neben einem staatlichen Gesundheitszentrum gibt es zwei Supermärkte und eine Apotheke. In der Ortsmitte liegt auf einer Anhöhe der alte deutsche Friedhof. Der Schützenverein unterhält auch ein kleines Museum mit landwirtschaftlichen Gegenständen aus vergangenen Zeiten.




Kategorien: Ort der Woiwodschaft Großpolen | Gmina Duszniki



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Grzebienisko (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 08.05.2020 05:33:52 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.