Großmeister des Malteserordens - de.LinkFang.org

Großmeister des Malteserordens

Der Großmeister des Malteserordens ist die oberste Gewalt des Souveränen Malteserordens.[1] Bis 1267 trug er den Titel Meister.

Amt und Würde eines Großmeisters wird einem Professritter mit Ewigen Gelübden übertragen.[1] Kirchenrechtlich steht der Großmeister des Malteserordens im Range eines Kardinals, darf aber als Laie nicht am Konklave teilnehmen. Der Titel des Großmeisters lautet Seine Hoheit und Eminenz,[1] der Fürst und Großmeister. Die Befugnisse des Großmeisters regelt die Verfassung des Ordens.[1] Der Großmeister residiert am Sitz des Ordens in Rom, Via Condotti.

Inhaltsverzeichnis

Wahl des Großmeisters


Der Großmeister wird auf Lebenszeit durch den Großen Staatsrat gewählt.

Von dieser Regel gab es folgende Ausnahmen:

Erfordernisse für die Wahl zum Großmeister

Artikel 13 der Verfassung des Ordens lautet:[1]

Der Großmeister wird vom Großen Staatsrat auf Lebenszeit gewählt. Wählbar sind Professritter mit mindestens zehn Jahren in Ewigen Gelübden, sofern sie unter 50 Jahre alt sind; für ältere Professritter genügen drei Jahre in Ewigen Gelübden, sofern sie seit zehn Jahren Mitglieder des Ordens sind.
Der Großmeister und der Statthalter des Großmeisters müssen die Voraussetzungen erfüllen, wie sie zur Aufnahme in die Kategorie der Ehren- und Devotionsritter vorgeschrieben sind.
Der zum Großmeister Gewählte hat vor Amtsantritt dem HI. Vater brieflich Mitteilung von seiner Wahl zu machen.

Der Eid des Großmeisters

Nachdem er den Papst über die erfolgte Wahl informiert hat, legt gemäß Artikel 14 der Verfassung des Ordens[1] der zur Würde des Großmeisters Gewählte in Anwesenheit des Kardinalpatrons in einer feierlichen Sitzung des Großen Staatsrat folgenden Eid ab:

Ich, N.N., verspreche und schwöre feierlich bei diesem hochheiligen Kreuzesholz und Gottes heiligen Evangelien, Verfassung, Codex, Regel und die lobenswerten Gewohnheiten unseres Ordens zu wahren und dessen Angelegenheiten gewissenhaft zu leiten. Dazu helfe mir Gott. Und wenn ich darin fehle, sei es auf Gefahr meines Seelenheils.

Verzeichnis der Großmeister


Jerusalem (–1142)

Krak des Chevaliers (1142–1271)

Akkon (1271–1291)

Zypern (1291–1307)

Rhodos (1309–1522)

Malta (1530–1798)

Petersburg (1799–1803)

Messina/Catania (1803–1805)

Rom (1834–)

Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto (Großmeister-Statthalter nach Artikel 23 §5 der Ordensverfassung[2], 29. April 2017–2. Mai 2018)

Verzeichnis der Statthalter (Leutnants) des Großmagisteriums


Rom (1805–1826)

Ferrara (1826–1834)

Rom (1834–)

Verzeichnis der Stellvertreter des Großmeisters


Literatur


Weblinks


Einzelnachweise


  1. a b c d e f Verfassung des Ordens (PDF; 391 kB) , abgerufen am 15. Januar 2011.
  2. Verfassung des Ordens (PDF; 400 kB)
  3. Knights of Malta elect Fra’ Giacomo Dalla Torre as Grand Master , The Tablet, 2. Mai 2018, abgerufen am 2. Mai 2018



Kategorien: Großmeister des Malteserordens | Geschichte Maltas | Liste (Generalsuperioren) | Liste (Herrscher) | Liste (Adlige) | Amtsbezeichnung (Malteserorden)


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Großmeister des Malteserordens (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 21.10.2019 01:04:14 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.