Gregor Wurst - de.LinkFang.org

Gregor Wurst

Gregor Wurst (* 1964 in Münster) ist ein deutscher katholischer Professor für Kirchengeschichte an der Universität Augsburg. Seine Schwerpunkte sind Alte Kirchengeschichte und Patrologie.

Leben


Das Studium der katholischen Theologie, Koptologie, Ägyptologie an den Universitäten Münster, Freiburg im Üechtland und Genf schloss er 1989 als Magister artium ab. Von 1990 bis 2001 war er wissenschaftlicher Assistent am patristischen Seminar der Universität Freiburg (Schweiz) bei Dirk Van Damme, Otto Wermelinger und Franz Mali. Er wurde 1994 mit der Arbeit Das Bêmafest der ägyptischen Manichäer an der Westfälischen Wilhelms-Universität mit dem Prädikat summa cum laude promoviert. Das theologische Lizentiat erwarb er 1998 mit der Arbeit Untersuchungen zu Leben und Werk des Faustus von Mileve. Seine Habilitationsschrift Die Homilie De anima et corpore, ein Werk des Meliton von Sardes? Einleitung, synoptische Edition, Übersetzung, Kommentar wurde von der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Freiburg (Schweiz) 2000 angenommen. Heisenberg-Stipendiat der DFG war er von 2001 bis 2004. Er vertrat von 2003 bis 2004 den Lehrstuhl Katholische Theologie mit dem Schwerpunkt Historische Theologie an der Universität Siegen und von 2004 bis 2006 den Lehrstuhl Kirchengeschichte, unter besonderer Berücksichtigung der Alten Kirchengeschichte und Patrologie an der Universität Augsburg. Seit dem 1. August 2006 ist er Ordinarius für Kirchengeschichte, unter besonderer Berücksichtigung der Alten Kirchengeschichte und Patrologie an der Universität Augsburg. Von 2007 bis 2013 war er Dekan der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Augsburg.

Veröffentlichungen (Auswahl)


Weblinks





Kategorien: Römisch-katholischer Theologe (20. Jahrhundert) | Römisch-katholischer Theologe (21. Jahrhundert) | Hochschullehrer (Universität Augsburg) | Patristiker | Deutscher | Geboren 1964 | Mann

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Gregor Wurst (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 02.03.2020 01:43:15 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.