Gonder - de.LinkFang.org

Gonder




Gonder
ጎንደር
Staat:  Äthiopien
Region: Amhara
Koordinaten: 12° 36′ N, 37° 28′ O
Höhe: 2.133 Meter ü.d.M.
Fläche: 293 km²
 
Einwohner: 341.991 (2016 (Schätzung))
Bevölkerungsdichte: 1.167 Einwohner je km²
Zeitzone: EAT (UTC+3)

Gonder (amharisch ጎንደር gondär, auch Gondar) ist eine Stadt in Äthiopien in der Region Amhara. Sie hat etwa 342.000 Einwohner (Schätzung 2016). Die Region ist gebirgig, die Stadt liegt auf 2133 m Höhe. In den Bergen nördlich von ihr entspringt ein Fluss, der lange als die Quelle des Blauen Nils betrachtet wurde. Von 1636 bis 1855 war Gonder die äthiopische Hauptstadt. Von Kaiser Fasilides gegründet, war Gonder die erste permanente Hauptstadt seit den Zeiten der antiken Städte Aksum und Lalibela.

In Gonder finden sich Schlösser und zahlreiche Kirchen. Trotz des Bombardements der Briten im Befreiungskampf von 1941 blieben die meisten Bauten von Gonder gut erhalten.

Gonder verfügt über eine Universität und den Flughafen Gonder. Zur Wasserversorgung wurde östlich der Stadt das Angereb Reservoir angelegt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Kaiser Johannes IV. hatte die Briten und Ägypter bei der Evakuierung ihrer Garnisonen an der sudanesisch-äthiopischen Grenze, während des Mahdi-Aufstandes, unterstützt. Bereits 1885 war es deshalb zu Kämpfen mit den Mahdisten (Anhängern des Mahdi) gekommen. 1887 begann der äthiopische Statthalter von Gonder Ras Adar einen Angriff auf den Sudan. Die Mahdisten fielen darauf mit 100.000 Mann in Äthiopien ein. Bei Debra Sina („Berg Sinai“ bei Addis Abeba) kam es zur Schlacht gegen 200.000 Äthiopier. Die Mahdisten siegten, konnten Gonder einnehmen und plündern. Ihr Führer Kalif Abdallahi ibn Muhammad lehnte das nachfolgende Friedensangebot des Kaisers ab. Johannes IV. verkündete daraufhin, dass er gegen Khartum ziehen würde. Im März 1889 griffen die Äthiopier unter Führung des Kaisers den Sudan an, wurden aber in der Schlacht von Gallabat geschlagen und der Kaiser fiel.

Mit der italienischen Niederlage in der Schlacht von Gondar im November 1941 endete die Kolonialherrschaft über Italienisch-Ostafrika.

Einwohnerentwicklung

Die folgende Übersicht zeigt die Einwohnerzahlen nach dem jeweiligen Gebietsstand.[1]

        Jahr         Einwohner
1984 80.886
1994 112.249
2007 207.044
2016 341.991

Klimatabelle


Gondar
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
4
 
27
11
 
 
6
 
29
13
 
 
16
 
30
15
 
 
43
 
29
16
 
 
82
 
27
16
 
 
162
 
25
14
 
 
330
 
22
14
 
 
303
 
23
13
 
 
121
 
25
13
 
 
50
 
26
12
 
 
23
 
26
11
 
 
11
 
27
11
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Gondar
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 27,4 28,6 30,3 29,2 27,3 24,5 21,8 22,5 24,6 25,9 26,3 26,5 Ø 26,2
Min. Temperatur (°C) 11,2 12,9 15,0 15,9 15,7 14,4 14,0 13,3 13,1 12,3 11,4 11,1 Ø 13,4
Niederschlag (mm) 4 6 16 43 82 162 330 303 121 50 23 11 Σ 1151
Sonnenstunden (h/d) 9,4 8,6 7,4 8,3 7,7 6,1 3,7 4,5 6,8 7,4 8,0 9,0 Ø 7,2
Regentage (d) 0 1 3 5 11 15 25 25 15 7 4 0 Σ 111
Luftfeuchtigkeit (%) 44 40 39 39 52 69 79 79 72 65 56 48 Ø 56,9
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
27,4
11,2
28,6
12,9
30,3
15,0
29,2
15,9
27,3
15,7
24,5
14,4
21,8
14,0
22,5
13,3
24,6
13,1
25,9
12,3
26,3
11,4
26,5
11,1
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
4
6
16
43
82
162
330
303
121
50
23
11
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Literatur


Weblinks


Commons: Gondar  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Äthiopien: Regionen & Städte - Einwohnerzahlen in Karten und Tabellen. Abgerufen am 6. Januar 2019.








Kategorien: Ort in Amhara | Ehemalige Hauptstadt (Äthiopien) | Ort in Afrika | Gegründet im 17. Jahrhundert








Stand der Informationen: 23.11.2020 09:00:35 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.