Georgios Chalkidis


Georgios Chalkidis

Georgios Chalkidis im August 2013 beim Sparkassen-Cup

Spielerinformationen
Spitzname „Bruno“
Geburtstag 13. Mai 1977
Geburtsort Ptolemaida, Griechenland
Staatsbürgerschaft griechisch
Körpergröße 1,96 m
Spielposition Kreisläufer
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereinslaufbahn
von – bis Verein
0000–2004 Panellinios Athen
2004–2006 Teka Cantabria Santander
2006–2007 Deutschland MT Melsungen
2007–2012 Deutschland HSG Wetzlar
2012–2016 Schweiz Wacker Thun
Nationalmannschaft
  Spiele (Tore)
 Griechenland 220 (?)
Stationen als Trainer
von – bis Station
2017– Griechenland (U21)
2019– Diomidios Argos

Stand: 12. Oktober 2017

Georgios Chalkidis (griechisch Γεώργιος Χαλκίδης, * 13. Mai 1977 in Ptolemaida, Griechenland) ist ein griechischer Handballtrainer und ehemaliger Handballspieler. Er spielte zuletzt in der Nationalliga A für Wacker Thun. Für die griechische Nationalmannschaft bestritt er 220 Länderspiele.[1] Seine Spielposition war am Kreis. Nach der Saison 2015/16 beendete er seine Karriere.[2]

Chalkidis trainiert seit Oktober 2017 die griechische U21-Nationalmannschaft sowie seit 2019 den Erstligisten Diomidios Argos.[3][4]

Chalkidis ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Erfolge


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Georgios Chalkidis hat einen neuen Klub gefunden
  2. Mit 39: Griechische Legende Georgios Chalkidis beendet seine Karriere
  3. handball-world.news: Ex-Bundesligaspieler übernimmt Griechenlands Junioren , abgerufen am 12. Oktober 2017
  4. www.hna.de Vor Handball-Europacupspiel in Kassel: Das machen Melsungens Griechen heute vom 16. November 2019, abgerufen am 5. Januar 2021
  5. Georgios Chalkidis, Handball-Statistik.de









Kategorien: Mitglied der Handball Hall of Fame | Handballtrainer (Griechenland) | Handballnationalspieler (Griechenland) | Handballspieler (Panellinios Athen) | Handballspieler (CB Cantabria Santander) | Handballspieler (HSG Wetzlar) | Handballspieler (Wacker Thun) | Handballspieler (MT Melsungen) | Olympiateilnehmer (Griechenland) | Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 2004 | Griechischer Meister (Handball) | Schweizer Meister (Handball) | Kreisläufer | Grieche | Geboren 1977 | Mann




Stand der Informationen: 01.05.2021 10:22:05 CEST

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.