George Cruikshank


George Cruikshank (* 27. September 1792 in London; † 1. Februar 1878 ebenda) war ein britischer Karikaturist und Illustrator. Er gilt als Nachfolger des 1815 verstorbenen James Gillray.

Leben und Werk


George Cruikshank wurde 1792 als zweiter Sohn des Lithographen Isaac Cruikshank in London geboren. Bereits im Alter von zwölf Jahren begann er Scheine für Kinderlotterien, Groschenhefte, Grußkarten und Straßenballaden zu illustrieren. Nach dem Tod Admiral Nelsons in der Seeschlacht von Trafalgar im Jahr 1805 zeichnete Cruikshank dessen Begräbnis, ein Jahr später karikierte er Napoleon und den britischen König Georg III. In den folgenden Jahren entstanden eine Reihe von Napoleon-Karikaturen, erste größere Bekanntheit erlangte Cruikshank aber 1819 mit der Illustration der Satire The political house that Jack built von William Hone, die das sogenannte „Peterloo-Massaker“ vom 16. August 1819 thematisierte. Mit der Illustration von Pierce Egans Life in London, das von Oktober 1820 bis 1821 in Monatslieferungen erschien, gelang Cruikshank der endgültige Durchbruch.

Die Illustrationen von William Clarke Three courses and a dessert (1830) und William Carpenters Political Alphabet (1831) festigten seinen Ruf als bester englischer Buchillustrator. Neben seinen politischen Karikaturen illustrierte Cruikshank unter anderem Grimms Märchen (1823), Chamissos Peter Schlemihls wundersame Geschichte (1823), Defoes Robinson Crusoe (1831), den Don Quijote von Cervantes (1833), Scotts Waverley-Romane (1836) sowie den Oliver Twist von Dickens (1837).

Noch immer unter dem Eindruck des Alkoholtodes seines Vaters im Jahre 1811 stehend, trat Cruikshank 1847 einer Temperenzbewegung bei, die sich für ein alkoholfreies Leben einsetzte. Mit Hilfe seiner Illustrationen wurden die beiden Traktate The bottle und The drunkards children zu einem großen Erfolg. 1875 fertigte Cruikshank seinen letzten Kupferstich an und starb drei Jahre später in seiner Heimatstadt London.

Literatur


Weblinks


Commons: George Cruikshank  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien









Kategorien: Karikaturist (Vereinigtes Königreich) | Illustrator (Vereinigtes Königreich) | Märchenillustrator | Brite | Engländer | Grafiker (London) | Geboren 1792 | Gestorben 1878 | Mann




Stand der Informationen: 05.11.2021 01:27:03 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.