Gastacher Wände - de.LinkFang.org

Gastacher Wände




Gastacher Wände

Gastacher Wände gesehen vom Anstieg zur Weißspitze

Höhe 3087 m ü. A.
Lage Osttirol, Österreich
Gebirge Venedigergruppe
Koordinaten 47° 3′ 57″ N, 12° 22′ 10″ O
Erstbesteigung 1843 B. Steiner und andere Mineralsucher
Normalweg Von der Eisseehütte auf den Südwestrücken (I)[1]

Die Gastacher Wände (3087 m ü. A.), auch Gastacherwände,[2] sind ein rund zwei Kilometer langes Gratstück des Wallhornkamms in der Venedigergruppe in Osttirol (Österreich). Sie liegen im Norden des Gemeindegebiets von Prägraten am Großvenediger. Benachbarte Gipfel sind der Zopetkopf und die Zopetspitze im Süden und die Weißspitze in Nordosten.

Inhaltsverzeichnis

Lage


Die Gastacher Wände verlaufen in einem Südwestbogen vom Wallhorntörl (3044 m ü. A.) zur Scheidlscharte (2982 m ü. A.), wobei in der Alpenvereinskarte mindestens fünf deutliche Graterhebungen sowie drei eingezeichnete Höhenkoten zu finden sind. Die höchste Erhebung der Gastacher Wände findet sich dabei im Süden, nahe am Wallhorntörl finden sich zwei weitere Erhebungen mit 3048 m ü. A. bzw. 3025 m ü. A. Nordwestlich des Felsrückens befindet sich das Zettalunitzkees mit dem Zettalunitzbach, südöstlich die Kleinitzalm im hintersten Timmeltal mit dem Eissee. Nordöstlich des Wallhorntörl erhebt sich die Weißspitze (3300 m ü. A.), südlich der Zopetkopf (3087 m ü. A.), ein der Zopetspitze (3198 m ü. A.) vorgelagerter Gipfel.

Aufstiegsmöglichkeiten


Erstmals wurden die Gastacher Wände 1843 von B. Steiner und anderen Mineralsuchern begangen. Die erste touristische Begehung erfolgte am 14. August 1898 von L. Prochaska und Heinrich von Ficker. Der Normalweg auf den Gipfel der Gastacher Wände verläuft dabei von der Eisseehütte am Steig in Richtung des Wallhorntörls bevor bei der Abzweigung Richtung Zopetscharte der markierte Weg verlassen wird und der Aufstieg weglos in die Scheidlscharte südlich der Gastacher Wände erfolgt. Danach wird der steile, felsige, teils grasbewachsene Südwestrücken erklommen, bis der höchste Punkt der Gastacher Wände erreicht wird (I).[1]

Einzelnachweise


  1. a b Laut Zlöbl Schwierigkeit I. Laut AV-Führer Schwierigkeit II
  2. Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen Österreich: Gastacherwände auf der Austrian Map online (Österreichische Karte 1:50.000) .

Literatur


Weblinks


Commons: Gastacher Wände  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien



Kategorien: Berg in Europa | Berg in Tirol | Dreitausender | Berg in den Alpen | Venedigergruppe | Berg in Osttirol



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Gastacher Wände (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.07.2020 03:24:09 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.