Gârda de Sus - de.LinkFang.org

Gârda de Sus




Gârda de Sus
Felsőgirda
Basisdaten
Staat: Rumänien Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Alba
Koordinaten: 46° 27′ N, 22° 50′ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 729 m
Fläche: 82,11 km²
Einwohner: 1.714 (2011)
Bevölkerungsdichte: 21 Einwohner je km²
Postleitzahl: 517310
Telefonvorwahl: (+40) 02 58
Kfz-Kennzeichen: AB
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016[1])
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung: Gârda de Sus, Biharia, Dealu Frumos, Dobrești, Gârda Seacă, Ghețari, Hănășești, Huzărești, Izvoarele, Munună, Ocoale, Plai, Pliști, Scoarța, Snide, Sucești
Bürgermeister: Marin Vîrciu (PNL)
Postanschrift: Str. Principală, nr. 46A
loc. Gârda de Sus, jud. Alba, RO–517310
Website:

Gârda de Sus oder alte Schreibweise Gîrda de Sus [ˈgɨrda de sus] (ungarisch Felsőgirda) ist eine rumänische Gemeinde im Kreis Alba in Siebenbürgen. Sie besteht aus etwa 15 meist kleinen Siedlungen.

Inhaltsverzeichnis

Lage


Das Gemeindegebiet von Gârda de Sus erstreckt sich beidseits des Arieșul Mare – eines Quellflusses des Arieș – im Bihor-Gebirge (Munții Bihorului), im Westen Siebenbürgens. Am Drum național 75 gelegen, befindet sich der Ort etwa 112 Kilometer nordöstlich von der Kreishauptstadt Alba Iulia entfernt. Bis zur nächsten größeren Stadt Câmpeni sind es 35 Kilometer. Wenige Kilometer südwestlich des Ortes befindet sich der höchste Gipfel des Bihor- und gleichzeitig des Apuseni-Gebirges, der Cucurbăta Mare (1849 m).

Geschichte


Der Ort wurde im Jahr 1909 unter dem ungarischen Namen Felsőgirda erstmals urkundlich erwähnt. Die Siedlung besteht jedoch schon seit weit längerer Zeit. Sie war Teil der 1673 erstmals erwähnten Großgemeinde Râul Mare[2] – die die Siedlungen im Tal des Arieșul Mare umfasste –, später zur Gemeinde Scărișoara gehörte und erst 1932 eine eigenständige Gemeinde wurde.[3] Die Gemeinde wurde vor allem durch Forst- und Weidewirtschaft geprägt.

Bevölkerung


Im Jahr 2002 bezeichneten sich die damals 1865 Einwohner der Gemeinde durchweg als Rumänen. Die Einwohnerzahl nahm in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg (3809 im Jahr 1956) deutlich ab. Dies war vor allem auf die Entsiedlung der abgelegenen Gebirgsregionen zurückzuführen.

Im Ort Gârda de Sus selbst lebten 2002 361 Personen. Hier war im Gegensatz zur Gesamtgemeinde eine weitgehende Stabilität der Bevölkerungszahl zu verzeichnen.[4]

Sehenswürdigkeiten


Weblinks


Commons: Gârda de Sus  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Bürgermeisterwahlen 2016 in Rumänien (MS Excel; 256 kB)
  2. Siedlungsgeschichte des Motzenlandes (Memento des Originals vom 23. Oktober 2007 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Darstellung der Gemeinde auf deren Website, abgerufen am 12. September 2012
  4. Volkszählung, letzte Aktualisierung 30. Oktober 2008, S. 88 (ungarisch; PDF; 1,2 MB)
  5. a b Heinz Heltmann, Gustav Servatius (Hrsg.): Reisehandbuch Siebenbürgen. Kraft-Verlag, Würzburg 1993, ISBN 3-8083-2019-2.
  6. Liste historischer Denkmäler des rumänischen Kulturministeriums, 2010 aktualisiert (PDF; 7,10 MB)



Kategorien: Ort im Kreis Alba | Ersterwähnung 1909



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Gârda de Sus (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 06.05.2020 08:13:30 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.