Fusion (R&B-Band) - de.LinkFang.org

Fusion (R&B-Band)

Fusion war eine von 1998 bis 2000 aktive Pop/R&B-Gruppe aus Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Bandgeschichte


Die Formation bestand aus vier Mitgliedern, und zwar den Sängern Matthew Tasa[1] (der auch die Musik und Texte der Gruppe schrieb), Mukaddes Toker, Denise Modjallal (welche 2003 unter dem Namen Ateed ein Solo-Album veröffentlicht hat[2]) und dem Rapper Harun Özuaydin.[3] Für die Band verantwortlich war das von Heiko Schmidt und Roberto "Geo" Rosan gegründete Produzententeam Paramusic, die auch das Projekt Sweetbox ins Leben gerufen hatten.[4]

Die erste Singleveröffentlichung der Band hieß China In Your Hand, die trotz des Titels keinerlei Ähnlichkeiten zum gleichnamigen Lied der Gruppe T’Pau hatte. Das Lied konnte sich 19 Wochen lang in den deutschen Singlecharts und 13 Wochen lang in der Schweizer Hitparade halten.[5][6] Das dazugehörige Musikvideo wurde in die Rotation von VIVA aufgenommen und es folgten Interviews sowie Auftritte bei GIGA, Top of the Pops und The Dome.[7] Der Song war ebenfalls auf Sampler-Reihen, wie Bravo Hits vertreten.

Nach dem Erfolg des Liedes erschien eine weitere Single, You Make Me Feel und daraufhin auch das Debütalbum In Fusion One. Beide Veröffentlichungen verfehlten den Einstieg in die Charts. Im Januar 2000 versuchte man vergeblich, mit einer nicht auf dem Album enthaltenen Coverversion des Liedes Toy Soldier von Martika an den Erfolg von China In Your Hand anzuknüpfen. Auch dieser Titel konnte sich nicht in den Hitlisten platzieren. Es blieb die letzte Veröffentlichung von Fusion. Die Gruppe löste sich daraufhin auf.

Diskografie


Studioalben

Singles

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[8] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE Österreich AT SchweizSchweiz CH
1999 China In Your Hand
In Fusion One
27
(19 Wo.)
300! 7
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Januar 1999

Weitere Singles

Einzelnachweise


  1. Offizielle MySpace-Seite von Matthew Tasa
  2. Offizielle MySpace-Seite von Ateed
  3. Offizielle MySpace-Seite von Harun Özuaydin
  4. Offizielle Homepage von Paramusic
  5. Chartverlauf (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. Offizielle Schweizer Hitparade
  7. THE DOME History  (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven i Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  8. Chartquellen: DE CH



Kategorien: Deutsche Band | Popband


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Fusion (R&B-Band) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 08.11.2019 08:32:03 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.