Fußball-Weltmeisterschaft 2018/Qualifikation (UEFA) - de.LinkFang.org

Fußball-Weltmeisterschaft 2018/Qualifikation (UEFA)




Die Vereinigung Europäischer Fußballverbände (UEFA) entsendet 13 Teilnehmer zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Von den 55 europäischen Verbänden nehmen außer Russland, das als Gastgeberland als 14. europäische Mannschaft automatisch qualifiziert ist, alle Mitglieder an der Qualifikation teil.

Das Format der Qualifikation wurde auf der Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees am 22. bis 23. März 2015 in Wien festgelegt.[1][2]

In der ersten Runde spielten die 54 Mannschaften in neun Gruppen mit sechs Mannschaften. In den Gruppen spielte jede Mannschaft in Hin- und Rückspiel gegen die anderen Mannschaften der Gruppe. Die neun Gruppensieger qualifizierten sich direkt für die WM. Die acht besten Gruppenzweiten spielten in der zweiten Runde die restlichen vier Plätze aus.

Die Auslosung fand am 25. Juli 2015 im Konstantinpalast in Strelna statt.[3]

Am 13. Mai 2016 wurden Gibraltar und der Kosovo in die FIFA aufgenommen und erhielten die Berechtigung an der Qualifikation für die WM teilzunehmen. Der Kosovo wurde in Gruppe I und Gibraltar in Gruppe H einsortiert, da die Mannschaft des Kosovo vorerst nicht gegen die Mannschaften aus Serbien und Bosnien-Herzegowina spielen soll.

Inhaltsverzeichnis

Reglement der FIFA


Gemäß FIFA-Regularien[4] können die Vorrundenspiele in Form von Gruppenspielen oder Spielen nach Pokalsystem, jeweils in Hin- und Rückspielen, ausgetragen werden oder in Ausnahmefällen in Turnierform in einem der beteiligten Länder oder auf neutralem Platz. In den Gruppenspielen werden drei Punkte für einen Sieg vergeben und je einer für ein Unentschieden. Es entscheiden folgende Kriterien:

  1. höhere Anzahl Punkte
  2. bessere Tordifferenz
  3. höhere Anzahl erzielter Tore
  4. höhere Anzahl Punkte aus den Direktbegegnungen zwischen den punkt- und torgleichen Mannschaften
  5. bessere Tordifferenz aus den Direktbegegnungen zwischen den punkt- und torgleichen Mannschaften
  6. höhere Anzahl Tore aus den Direktbegegnungen zwischen den punkt- und torgleichen Mannschaften
  7. höhere Anzahl Auswärtstore aus den Direktbegegnungen zwischen den punkt- und torgleichen Mannschaften, wenn nur zwei Mannschaften betroffen sind.
  8. niedrigere Anzahl Minuspunkte durch Gelbe und Rote Karten (Gelbe Karte 1 Minuspunkt, Gelb-Rote Karte 3 Minuspunkte, Rote Karte 4 Minuspunkte, Gelbe und Rote Karte 5 Minuspunkte)
  9. Losentscheid

Im Pokalsystem zählt bei Torgleichheit nach beiden Spielen die höhere Anzahl erzielter Auswärtstore. Ist auch die Anzahl der Auswärtstore gleich, wird eine Verlängerung gespielt. Fällt in der Verlängerung kein Tor, wird die Begegnung im Elfmeterschießen entschieden. Erzielen beide Mannschaften in der Verlängerung dieselbe Anzahl Tore, qualifiziert sich die Auswärtsmannschaft aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore.

Modus


Die 52 zum Zeitpunkt der Auslosung gemeldeten Mannschaften wurden in neun Gruppen gelost, darunter sieben Gruppen mit sechs und zwei Gruppen mit fünf Mannschaften. Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde. Im Anschluss an die Gruppenphase werden die verbliebenen vier Startplätze in Play-offs (Hin- und Rückspiel) zwischen den acht besten Gruppenzweiten vergeben. Der schlechteste Gruppenzweite scheidet aus. Um die Leistungen der Gruppenzweiten vergleichen zu können, werden in den Sechser-Gruppen die Spiele der Gruppenzweiten gegen die Gruppenletzten nicht berücksichtigt.

Nach der Aufnahme von Gibraltar und des Kosovos in die FIFA musste die UEFA die Modalitäten für die Aufnahme der beiden neuen Mitglieder in die Qualifikation bestimmen.[5] Diese wurden den beiden Fünfergruppen so zugeteilt, dass Kosovo gemäß FIFA-Vorgabe nicht gegen Bosnien und Herzegowina bzw. Serbien (das aber in einer Sechsergruppe ist) spielen muss. Da hierdurch alle Gruppen auf sechs Mannschaften kommen, wäre die Streichung der Ergebnisse des Gruppenzweiten gegen den Gruppensechsten zur Ermittlung des schlechtesten Gruppenzweiten nicht notwendig. Jedoch hat die UEFA bestätigt, dass die Regelung der Streichung der Ergebnisse gegen den Gruppensechsten bestehen bleibt.

Termine


Der Spielplan sah für die Qualifikationsspiele das Konzept der englischen Woche vor: Ein Spieltag zog sich über den Zeitraum von drei aufeinanderfolgenden Tagen. Bei sog. Doppelspieltagen (Spieltage 2 und 3, 7 und 8, 9 und 10 sowie die Play-off-Spiele) fanden die Spiele von Donnerstag bis Dienstag statt. An den Doppelspieltagen wurden jeweils zwei Spiele bestritten, so spielte jede Mannschaft entweder am Donnerstag und Sonntag oder am Freitag und Montag oder am Samstag und Dienstag (Angabe der spielenden Gruppen tiefgestellt).

Spieltag Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag
1 04.09.2016 C E F 05.09.2016 D G I 06.09.2016 A B H
2 und 3 06.10.2016 D G I 07.10.2016 A B H 08.10.2016 C E F 09.10.2016 D G I 10.10.2016 A B H 11.10.2016 C E F
4 11.11.2016 C E F 12.11.2016 D G I 13.11.2016 A B H
5 24.03.2017 D G I 25.03.2017 A B H 26.03.2017 C E F
6 09.06.2017 A B H 10.06.2017 C E F 11.06.2017 D G I
7 und 8 31.08.2017 A B H 01.09.2017 C E F 02.09.2017 D G I 03.09.2017 A B H 04.09.2017 C E F 05.09.2017 D G I
9 und 10 05.10.2017 C E F 06.10.2017 D G I 07.10.2017 A B H 08.10.2017 C E F 09.10.2017 D G I 10.10.2017 A B H
Play-off 09.11.2017 10.11.2017 11.11.2017 12.11.2017 13.11.2017 14.11.2017

Anstoßzeit war samstags und sonntags um 18:00 ME(S)Z und 20:45 ME(S)Z sowie an den anderen Wochentagen um 20:45 ME(S)Z. Alle Spiele einer Gruppe fanden am selben Tag statt.

Gruppenphase


Auslosung

Vor der Auslosung wurden die Mannschaften anhand der FIFA-Weltrangliste mit Stand vom 25. Juli 2015 auf sechs Lostöpfe aufgeteilt. Aus jedem dieser Töpfe wurde je eine Mannschaft einer Gruppe zugelost. Für die Gruppen H und I verblieben nur fünf Teams, da Russland bereits als Gastgeber qualifiziert ist und Gibraltar und der Kosovo zur Zeit der Auslosung noch keine FIFA-Mitglieder waren. Am 9. Juni 2016 wurde Gibraltar der Gruppe H und Kosovo der Gruppe I zugeteilt.[6]

Gruppenübersicht
Gruppe A FIFA-Rang1 Gruppe B FIFA-Rang Gruppe C FIFA-Rang
1.  Niederlande 005 1.  Portugal 007 1. Deutschland Deutschland 002
2.  Frankreich 022 2. Schweiz Schweiz 018 2.  Tschechien 020
3. Schweden Schweden 033 3.  Ungarn 031 3.  Nordirland 037
4.  Bulgarien 068 4.  Färöer 074 4. Norwegen Norwegen 067
5.  Weißrussland 100 5. Lettland Lettland 087 5.  Aserbaidschan 108
6. Luxemburg Luxemburg 146 6.  Andorra 202 6.  San Marino 192
Gruppe D FIFA-Rang Gruppe E FIFA-Rang Gruppe F FIFA-Rang
1.  Wales 010 1. Rumänien Rumänien 008 1.  England 009
2.  Österreich 015 2. Danemark Dänemark 024 2.  Slowakei 015
3.  Serbien 043 3.  Polen 030 3.  Schottland 029
4.  Irland 052 4. Montenegro Montenegro 081 4.  Slowenien 049
5.  Moldau 124 5.  Armenien 089 5. Litauen Litauen 110
6.  Georgien 153 6. Kasachstan Kasachstan 142 6.  Malta 158
Gruppe G FIFA-Rang Gruppe H FIFA-Rang Gruppe I FIFA-Rang
1. Spanien Spanien 012 1.  Belgien 003 1.  Kroatien 014
2.  Italien 017 2.  Bosnien und Herzegowina 026 2. Island Island 023
3.  Albanien 036 3. Griechenland Griechenland 044 3.  Ukraine 027
4.  Israel 051 4.  Estland 082 4. Turkei Türkei 048
5. Nordmazedonien Nordmazedonien 105 5.  Zypern 085 5.  Finnland 090
6. Liechtenstein Liechtenstein 147 6.  Gibraltar 6. Kosovo Kosovo
1 Stand vom 25. Juli 2015

Gruppe A

Tabelle

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1.  Frankreich  10  7  2  1 018:600 +12 23
 2. Schweden Schweden  10  6  1  3 026:900 +17 19
 3.  Niederlande  10  6  1  3 021:120  +9 19
 4.  Bulgarien  10  4  1  5 014:190  −5 13
 5. Luxemburg Luxemburg  10  1  3  6 008:260 −18 06
 6.  Weißrussland  10  1  2  7 006:210 −15 05

Spielergebnisse

06.09.2016 Solna Schweden Niederlande 1:1 (1:0)
06.09.2016 Baryssau Weißrussland Frankreich 0:0
06.09.2016 Sofia Bulgarien Luxemburg 4:3 (1:0)
07.10.2016 Rotterdam Niederlande Weißrussland 4:1 (2:0)
07.10.2016 Luxemburg Luxemburg Schweden 0:1 (0:0)
07.10.2016 Saint-Denis Frankreich Bulgarien 4:1 (3:1)
10.10.2016 Baryssau Weißrussland Luxemburg 1:1 (0:0)
10.10.2016 Amsterdam Niederlande Frankreich 0:1 (0:1)
10.10.2016 Solna Schweden Bulgarien 3:0 (2:0)
11.11.20161 Saint-Denis Frankreich Schweden 2:1 (0:0)
13.11.2016 Sofia Bulgarien Weißrussland 1:0 (1:0)
13.11.2016 Luxemburg Luxemburg Niederlande 1:3 (1:1)
25.03.2017 Solna Schweden Weißrussland 4:0 (1:0)
25.03.2017 Sofia Bulgarien Niederlande 2:0 (2:0)
25.03.2017 Luxemburg Luxemburg Frankreich 1:3 (1:2)
09.06.2017 Baryssau Weißrussland Bulgarien 2:1 (1:0)
09.06.2017 Rotterdam Niederlande Luxemburg 5:0 (2:0)
09.06.2017 Solna Schweden Frankreich 2:1 (1:1)
31.08.2017 Sofia Bulgarien Schweden 3:2 (2:2)
31.08.2017 Saint-Denis Frankreich Niederlande 4:0 (1:0)
31.08.2017 Luxemburg Luxemburg Weißrussland 1:0 (0:0)
03.09.2017 Baryssau Weißrussland Schweden 0:4 (0:3)
03.09.2017 Amsterdam Niederlande Bulgarien 3:1 (1:0)
03.09.2017 Toulouse Frankreich Luxemburg 0:0
07.10.2017 Solna Schweden Luxemburg 8:0 (3:0)
07.10.2017 Sofia Bulgarien Frankreich 0:1 (0:1)
07.10.2017 Baryssau Weißrussland Niederlande 1:3 (0:1)
10.10.2017 Saint-Denis Frankreich Weißrussland 2:1 (2:1)
10.10.2017 Amsterdam Niederlande Schweden 2:0 (2:0)
10.10.2017 Luxemburg Luxemburg Bulgarien 1:1 (1:0)
1 Das Spiel hätte ursprünglich am 13. November 2016 stattfinden sollen, doch da man nicht am ersten Jahrestag der Terroranschläge von Paris 2015 spielen wollte, wurde das Spiel auf den 11. November 2016 vorverlegt.

Gruppe B

Tabelle

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1.  Portugal  10  9  0  1 032:400 +28 27
 2. Schweiz Schweiz  10  9  0  1 023:700 +16 27
 3.  Ungarn  10  4  1  5 014:140  ±0 13
 4.  Färöer  10  2  3  5 004:160 −12 09
 5. Lettland Lettland  10  2  1  7 007:180 −11 07
 6.  Andorra  10  1  1  8 002:230 −21 04

Spielergebnisse

06.09.2016 Andorra la Vella Andorra Lettland 0:1 (0:0)
06.09.2016 Tórshavn Färöer Ungarn 0:0
06.09.2016 Basel Schweiz Portugal 2:0 (2:0)
07.10.2016 Budapest Ungarn Schweiz 2:3 (0:0)
07.10.2016 Riga Lettland Färöer 0:2 (0:1)
07.10.2016 Aveiro Portugal Andorra 6:0 (3:0)
10.10.2016 Andorra la Vella Andorra Schweiz 1:2 (0:1)
10.10.2016 Tórshavn Färöer Portugal 0:6 (0:3)
10.10.2016 Riga Lettland Ungarn 0:2 (0:1)
13.11.2016 Budapest Ungarn Andorra 4:0 (2:0)
13.11.2016 Faro/Loulé Portugal Lettland 4:1 (1:0)
13.11.2016 Luzern Schweiz Färöer 2:0 (1:0)
25.03.2017 Andorra la Vella Andorra Färöer 0:0
25.03.2017 Genf Schweiz Lettland 1:0 (0:0)
25.03.2017 Lissabon Portugal Ungarn 3:0 (2:0)
09.06.2017 Andorra la Vella Andorra Ungarn 1:0 (1:0)
09.06.2017 Tórshavn Färöer Schweiz 0:2 (0:1)
09.06.2017 Riga Lettland Portugal 0:3 (0:1)
31.08.2017 Budapest Ungarn Lettland 3:1 (2:1)
31.08.2017 Porto Portugal Färöer 5:1 (2:1)
31.08.2017 St. Gallen Schweiz Andorra 3:0 (1:0)
03.09.2017 Tórshavn Färöer Andorra 1:0 (1:0)
03.09.2017 Budapest Ungarn Portugal 0:1 (0:0)
03.09.2017 Riga Lettland Schweiz 0:3 (0:1)
07.10.2017 Tórshavn Färöer Lettland 0:0
07.10.2017 Andorra la Vella Andorra Portugal 0:2 (0:0)
07.10.2017 Basel Schweiz Ungarn 5:2 (3:0)
10.10.2017 Budapest Ungarn Färöer 1:0 (0:0)
10.10.2017 Riga Lettland Andorra 4:0 (2:0)
10.10.2017 Lissabon Portugal Schweiz 2:0 (1:0)

Gruppe C

Tabelle

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Deutschland Deutschland  10  10  0  0 043:400 +39 30
 2.  Nordirland  10  6  1  3 017:600 +11 19
 3.  Tschechien  10  4  3  3 017:100  +7 15
 4. Norwegen Norwegen  10  4  1  5 017:160  +1 13
 5.  Aserbaidschan  10  3  1  6 010:190  −9 10
 6.  San Marino  10  0  0  10 002:510 −49 00

Spielergebnisse

04.09.2016 Serravalle San Marino Aserbaidschan 0:1 (0:1)
04.09.2016 Prag Tschechien Nordirland 0:0
04.09.2016 Oslo Norwegen Deutschland 0:3 (0:2)
08.10.2016 Hamburg Deutschland Tschechien 3:0 (1:0)
08.10.2016 Baku Aserbaidschan Norwegen 1:0 (1:0)
08.10.2016 Belfast Nordirland San Marino 4:0 (1:0)
11.10.2016 Ostrava Tschechien Aserbaidschan 0:0
11.10.2016 Hannover Deutschland Nordirland 2:0 (2:0)
11.10.2016 Oslo Norwegen San Marino 4:1 (1:0)
11.11.2016 Prag Tschechien Norwegen 2:1 (1:0)
11.11.2016 Serravalle San Marino Deutschland 0:8 (0:3)
11.11.2016 Belfast Nordirland Aserbaidschan 4:0 (2:0)
26.03.2017 Serravalle San Marino Tschechien 0:6 (0:5)
26.03.2017 Baku Aserbaidschan Deutschland 1:4 (1:3)
26.03.2017 Belfast Nordirland Norwegen 2:0 (2:0)
10.06.2017 Oslo Norwegen Tschechien 1:1 (0:1)
10.06.2017 Baku Aserbaidschan Nordirland 0:1 (0:0)
10.06.2017 Nürnberg Deutschland San Marino 7:0 (4:0)
01.09.2017 Oslo Norwegen Aserbaidschan 2:0 (1:0)
01.09.2017 Serravalle San Marino Nordirland 0:3 (0:0)
01.09.2017 Prag Tschechien Deutschland 1:2 (0:1)
04.09.2017 Baku Aserbaidschan San Marino 5:1 (2:0)
04.09.2017 Stuttgart Deutschland Norwegen 6:0 (4:0)
04.09.2017 Belfast Nordirland Tschechien 2:0 (2:0)
05.10.2017 Baku Aserbaidschan Tschechien 1:2 (0:1)
05.10.2017 Belfast Nordirland Deutschland 1:3 (0:2)
05.10.2017 Serravalle San Marino Norwegen 0:8 (0:4)
08.10.2017 Oslo Norwegen Nordirland 1:0 (0:0)
08.10.2017 Pilsen Tschechien San Marino 5:0 (3:0)
08.10.2017 Kaiserslautern Deutschland Aserbaidschan 5:1 (1:1)

Gruppe D

Tabelle

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1.  Serbien  10  6  3  1 020:100 +10 21
 2.  Irland  10  5  4  1 012:600  +6 19
 3.  Wales  10  4  5  1 013:600  +7 17
 4.  Österreich  10  4  3  3 014:120  +2 15
 5.  Georgien  10  0  5  5 008:140  −6 05
 6.  Moldau  10  0  2  8 004:230 −19 02

Spielergebnisse

05.09.2016 Tiflis Georgien Österreich 1:2 (0:2)
05.09.2016 Belgrad Serbien Irland 2:2 (0:1)
05.09.2016 Cardiff Wales Moldau 4:0 (2:0)
06.10.2016 Wien Österreich Wales 2:2 (1:2)
06.10.2016 Dublin Irland Georgien 1:0 (0:0)
06.10.2016 Chișinău Moldau Serbien 0:3 (0:2)
09.10.2016 Belgrad Serbien Österreich 3:2 (2:1)
09.10.2016 Cardiff Wales Georgien 1:1 (1:0)
09.10.2016 Chișinău Moldau Irland 1:3 (1:1)
12.11.2016 Wien Österreich Irland 0:1 (0:0)
12.11.2016 Tiflis Georgien Moldau 1:1 (1:0)
12.11.2016 Cardiff Wales Serbien 1:1 (1:0)
24.03.2017 Dublin Irland Wales 0:0
24.03.2017 Tiflis Georgien Serbien 1:3 (1:1)
24.03.2017 Wien Österreich Moldau 2:0 (0:0)
11.06.2017 Belgrad Serbien Wales 1:1 (0:1)
11.06.2017 Chișinău Moldau Georgien 2:2 (2:0)
11.06.2017 Dublin Irland Österreich 1:1 (0:1)
02.09.2017 Tiflis Georgien Irland 1:1 (1:1)
02.09.2017 Belgrad Serbien Moldau 3:0 (2:0)
02.09.2017 Cardiff Wales Österreich 1:0 (0:0)
05.09.2017 Wien Österreich Georgien 1:1 (1:1)
05.09.2017 Chișinău Moldau Wales 0:2 (0:0)
05.09.2017 Dublin Irland Serbien 0:1 (0:0)
06.10.2017 Tiflis Georgien Wales 0:1 (0:0)
06.10.2017 Dublin Irland Moldau 2:0 (2:0)
06.10.2017 Wien Österreich Serbien 3:2 (1:1)
09.10.2017 Cardiff Wales Irland 0:1 (0:0)
09.10.2017 Belgrad Serbien Georgien 1:0 (0:0)
09.10.2017 Chișinău Moldau Österreich 0:1 (0:0)

Gruppe E

Tabelle

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1.  Polen  10  8  1  1 028:140 +14 25
 2. Danemark Dänemark  10  6  2  2 020:800 +12 20
 3. Montenegro Montenegro  10  5  1  4 020:120  +8 16
 4. Rumänien Rumänien  10  3  4  3 012:100  +2 13
 5.  Armenien  10  2  1  7 010:260 −16 07
 6. Kasachstan Kasachstan  10  0  3  7 006:260 −20 03

Spielergebnisse

04.09.2016 Kopenhagen Dänemark Armenien 1:0 (1:0)
04.09.2016 Astana Kasachstan Polen 2:2 (0:2)
04.09.2016 Cluj-Napoca Rumänien Montenegro 1:1 (0:0)
08.10.2016 Podgorica Montenegro Kasachstan 5:0 (1:0)
08.10.2016 Jerewan Armenien Rumänien 0:5 (0:4)
08.10.2016 Warschau Polen Dänemark 3:2 (2:0)
11.10.2016 Astana Kasachstan Rumänien 0:0
11.10.2016 Kopenhagen Dänemark Montenegro 0:1 (0:1)
11.10.2016 Warschau Polen Armenien 2:1 (0:0)
11.11.2016 Jerewan Armenien Montenegro 3:2 (0:2)
11.11.2016 Kopenhagen Dänemark Kasachstan 4:1 (2:1)
11.11.2016 Bukarest Rumänien Polen 0:3 (0:1)
26.03.2017 Cluj-Napoca Rumänien Dänemark 0:0
26.03.2017 Jerewan Armenien Kasachstan 2:0 (0:0)
26.03.2017 Podgorica Montenegro Polen 1:2 (0:1)
10.06.2017 Warschau Polen Rumänien 3:1 (1:0)
10.06.2017 Podgorica Montenegro Armenien 4:1 (2:0)
10.06.2017 Astana Kasachstan Dänemark 1:3 (0:1)
01.09.2017 Bukarest Rumänien Armenien 1:0 (0:0)
01.09.2017 Kopenhagen Dänemark Polen 4:0 (2:0)
01.09.2017 Astana Kasachstan Montenegro 0:3 (0:1)
04.09.2017 Jerewan Armenien Dänemark 1:4 (1:2)
04.09.2017 Podgorica Montenegro Rumänien 1:0 (0:0)
04.09.2017 Warschau Polen Kasachstan 3:0 (1:0)
05.10.2017 Jerewan Armenien Polen 1:6 (1:3)
05.10.2017 Podgorica Montenegro Dänemark 0:1 (0:1)
05.10.2017 Bukarest Rumänien Kasachstan 3:1 (2:0)
08.10.2017 Kopenhagen Dänemark Rumänien 1:1 (0:0)
08.10.2017 Astana Kasachstan Armenien 1:1 (0:1)
08.10.2017 Warschau Polen Montenegro 4:2 (2:0)

Gruppe F

Tabelle

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1.  England  10  8  2  0 018:300 +15 26
 2.  Slowakei  10  6  0  4 017:700 +10 18
 3.  Schottland  10  5  3  2 017:120  +5 18
 4.  Slowenien  10  4  3  3 012:700  +5 15
 5. Litauen Litauen  10  1  3  6 007:200 −13 06
 6.  Malta  10  0  1  9 003:250 −22 01

Spielergebnisse

04.09.2016 Vilnius Litauen Slowenien 2:2 (2:0)
04.09.2016 Trnava Slowakei England 0:1 (0:0)
04.09.2016 Attard Malta Schottland 1:5 (1:1)
08.10.2016 Ljubljana Slowenien Slowakei 1:0 (0:0)
08.10.2016 London England Malta 2:0 (2:0)
08.10.2016 Glasgow Schottland Litauen 1:1 (0:0)
11.10.2016 Trnava Slowakei Schottland 3:0 (1:0)
11.10.2016 Vilnius Litauen Malta 2:0 (0:0)
11.10.2016 Ljubljana Slowenien England 0:0
11.11.2016 London England Schottland 3:0 (1:0)
11.11.2016 Trnava Slowakei Litauen 4:0 (3:0)
11.11.2016 Attard Malta Slowenien 0:1 (0:0)
26.03.2017 London England Litauen 2:0 (1:0)
26.03.2017 Attard Malta Slowakei 1:3 (1:2)
26.03.2017 Glasgow Schottland Slowenien 1:0 (0:0)
10.06.2017 Ljubljana Slowenien Malta 2:0 (1:0)
10.06.2017 Glasgow Schottland England 2:2 (0:0)
10.06.2017 Vilnius Litauen Slowakei 1:2 (0:1)
01.09.2017 Attard Malta England 0:4 (0:0)
01.09.2017 Vilnius Litauen Schottland 0:3 (0:2)
01.09.2017 Trnava Slowakei Slowenien 1:0 (0:0)
04.09.2017 Ljubljana Slowenien Litauen 4:0 (1:0)
04.09.2017 Glasgow Schottland Malta 2:0 (1:0)
04.09.2017 London England Slowakei 2:1 (1:1)
05.10.2017 London England Slowenien 1:0 (0:0)
05.10.2017 Glasgow Schottland Slowakei 1:0 (0:0)
05.10.2017 Attard Malta Litauen 1:1 (1:0)
08.10.2017 Vilnius Litauen England 0:1 (0:1)
08.10.2017 Trnava Slowakei Malta 3:0 (1:0)
08.10.2017 Ljubljana Slowenien Schottland 2:2 (0:1)

Gruppe G

Tabelle

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien Spanien  10  9  1  0 036:300 +33 28
 2.  Italien  10  7  2  1 021:800 +13 23
 3.  Albanien  10  4  1  5 010:130  −3 13
 4.  Israel  10  4  0  6 010:150  −5 12
 5. Mazedonien 1995 Mazedonien  10  3  2  5 015:150  ±0 11
 6. Liechtenstein Liechtenstein  10  0  0  10 001:390 −38 00

Spielergebnisse

05.09.2016 Shkodra Albanien Mazedonien 2:1 (1:0)1
05.09.2016 Haifa Israel Italien 1:3 (1:2)
05.09.2016 Léon Spanien Liechtenstein 8:0 (1:0)
06.10.2016 Skopje Mazedonien Israel 1:2 (0:2)
06.10.2016 Turin Italien Spanien 1:1 (0:0)
06.10.2016 Vaduz Liechtenstein Albanien 0:2 (0:1)
09.10.2016 Jerusalem Israel Liechtenstein 2:1 (2:0)
09.10.2016 Shkodra Albanien Spanien 0:2 (0:0)
09.10.2016 Skopje Mazedonien Italien 2:3 (0:1)
12.11.2016 Vaduz Liechtenstein Italien 0:4 (0:4)
12.11.2016 Shkodra Albanien Israel 0:3 (0:1)
12.11.2016 Granada Spanien Mazedonien 4:0 (1:0)
24.03.2017 Palermo Italien Albanien 2:0 (1:0)
24.03.2017 Gijón Spanien Israel 4:1 (2:0)
24.03.2017 Vaduz Liechtenstein Mazedonien 0:3 (0:1)
11.06.2017 Skopje Mazedonien Spanien 1:2 (0:2)
11.06.2017 Haifa Israel Albanien 0:3 (0:2)
11.06.2017 Udine Italien Liechtenstein 5:0 (1:0)
02.09.2017 Haifa Israel Mazedonien 0:1 (0:0)
02.09.2017 Elbasan Albanien Liechtenstein 2:0 (0:0)
02.09.2017 Madrid Spanien Italien 3:0 (2:0)
05.09.2017 Reggio nell’Emilia Italien Israel 1:0 (0:0)
05.09.2017 Strumica Mazedonien Albanien 1:1 (0:0)
05.09.2017 Vaduz Liechtenstein Spanien 0:8 (0:4)
06.10.2017 Turin Italien Mazedonien 1:1 (1:0)
06.10.2017 Vaduz Liechtenstein Israel 0:1 (0:0)
06.10.2017 Alicante Spanien Albanien 3:0 (3:0)
09.10.2017 Shkodra Albanien Italien 0:1 (0:0)
09.10.2017 Jerusalem Israel Spanien 0:1 (0:0)
09.10.2017 Strumica Mazedonien Liechtenstein 4:0 (2:0)
1 Das Spiel am 5. September 2016 wurde beim Stand von 1:1 in der Schlussphase der zweiten Halbzeit aufgrund schlechten Wetters abgebrochen und am 6. September 2016 fortgesetzt.[7]

Gruppe H

Tabelle

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1.  Belgien  10  9  1  0 043:600 +37 28
 2. Griechenland Griechenland  10  5  4  1 017:600 +11 19
 3.  Bosnien und Herzegowina  10  5  2  3 024:130 +11 17
 4.  Estland  10  3  2  5 013:190  −6 11
 5.  Zypern  10  3  1  6 009:180  −9 10
 6.  Gibraltar  10  0  0  10 003:470 −44 00

Spielergebnisse

06.09.2016 Zenica Bosnien und Herzegowina Estland 5:0 (2:0)
06.09.2016 Nikosia Zypern Belgien 0:3 (0:1)
06.09.2016 Faro/Loulé Gibraltar Griechenland 1:4 (1:4)
07.10.2016 Brüssel Belgien Bosnien und Herzegowina 4:0 (2:0)
07.10.2016 Tallinn Estland Gibraltar 4:0 (0:0)
07.10.2016 Piräus Griechenland Zypern 2:0 (2:0)
10.10.2016 Zenica Bosnien und Herzegowina Zypern 2:0 (0:0)
10.10.2016 Tallinn Estland Griechenland 0:2 (0:1)
10.10.2016 Faro/Loulé Gibraltar Belgien 0:6 (0:3)3
13.11.2016 Brüssel Belgien Estland 8:1 (3:1)
13.11.2016 Nikosia Zypern Gibraltar 3:1 (1:0)
13.11.2016 Piräus Griechenland Bosnien und Herzegowina 1:1 (0:1)
25.03.2017 Zenica Bosnien und Herzegowina Gibraltar 5:0 (2:0)
25.03.2017 Nikosia Zypern Estland 0:0
25.03.2017 Brüssel Belgien Griechenland 1:1 (0:0)
09.06.2017 Zenica Bosnien und Herzegowina Griechenland 0:0
09.06.2017 Tallinn Estland Belgien 0:2 (0:1)
09.06.2017 Faro/Loulé Gibraltar Zypern 1:2 (1:1)
31.08.2017 Lüttich Belgien Gibraltar 9:0 (6:0)
31.08.2017 Nikosia Zypern Bosnien und Herzegowina 3:2 (0:2)
31.08.2017 Piräus Griechenland Estland 0:0
03.09.2017 Tallinn Estland Zypern 1:0 (0:0)
03.09.2017 Piräus Griechenland Belgien 1:2 (0:0)
03.09.2017 Faro/Loulé Gibraltar Bosnien und Herzegowina 0:4 (0:1)
07.10.2017 Sarajevo Bosnien und Herzegowina Belgien 3:4 (2:1)
07.10.2017 Faro/Loulé Gibraltar Estland 0:6 (0:3)
07.10.2017 Nikosia Zypern Griechenland 1:2 (1:2)
10.10.2017 Brüssel Belgien Zypern 4:0 (1:0)
10.10.2017 Tallinn Estland Bosnien und Herzegowina 1:2 (0:0)
10.10.2017 Piräus Griechenland Gibraltar 4:0 (1:0)
3 Der belgische Stürmer Christian Benteke erzielte nach sieben Sekunden das schnellste Tor in der Geschichte der WM-Qualifikation.[8]

Gruppe I

Tabelle

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Island Island  10  7  1  2 016:700  +9 22
 2.  Kroatien  10  6  2  2 015:400 +11 20
 3.  Ukraine  10  5  2  3 013:900  +4 17
 4. Turkei Türkei  10  4  3  3 014:130  +1 15
 5.  Finnland  10  2  3  5 009:130  −4 09
 6. Kosovo Kosovo  10  0  1  9 003:240 −21 01

Spielergebnisse

05.09.2016 Zagreb Kroatien Türkei 1:1 (1:1)
05.09.2016 Kiew Ukraine Island 1:1 (1:1)
05.09.2016 Turku Finnland Kosovo 1:1 (1:0)
06.10.2016 Reykjavík Island Finnland 3:2 (1:2)
06.10.2016 Konya Türkei Ukraine 2:2 (1:2)
06.10.2016 Shkodra Kosovo Kroatien 0:6 (0:3)
09.10.2016 Tampere Finnland Kroatien 0:1 (0:1)
09.10.2016 Reykjavík Island Türkei 2:0 (2:0)
09.10.2016 Krakau1 Ukraine Kosovo 3:0 (1:0)
12.11.2016 Zagreb Kroatien Island 2:0 (1:0)
12.11.2016 Antalya Türkei Kosovo 2:0 (0:0)
12.11.2016 Odessa Ukraine Finnland 1:0 (1:0)
24.03.2017 Zagreb Kroatien Ukraine 1:0 (1:0)
24.03.2017 Antalya Türkei Finnland 2:0 (2:0)
24.03.2017 Shkodra Kosovo Island 1:2 (0:2)
11.06.2017 Tampere Finnland Ukraine 1:2 (0:0)
11.06.2017 Reykjavík Island Kroatien 1:0 (0:0)
11.06.2017 Shkodra Kosovo Türkei 1:4 (1:2)
02.09.2017 Charkiw Ukraine Türkei 2:0 (2:0)
02.09.2017 Tampere Finnland Island 1:0 (1:0)
03.09.20172 Zagreb Kroatien Kosovo 1:0 (0:0)
05.09.2017 Reykjavík Island Ukraine 2:0 (0:0)
05.09.2017 Eskişehir Türkei Kroatien 1:0 (0:0)
05.09.2017 Shkodra Kosovo Finnland 0:1 (0:0)
06.10.2017 Rijeka Kroatien Finnland 1:1 (0:0)
06.10.2017 Eskişehir Türkei Island 0:3 (0:2)
06.10.2017 Shkodra Kosovo Ukraine 0:2 (0:0)
09.10.2017 Turku Finnland Türkei 2:2 (0:0)
09.10.2017 Kiew Ukraine Kroatien 0:2 (0:0)
09.10.2017 Reykjavík Island Kosovo 2:0 (1:0)
1 Da die Ukraine den Kosovo nicht als unabhängigen Staat anerkennt und somit auch keine Repräsentanten der Balkan-Republik auf ukrainischem Boden (einschließlich der Delegation des kosovarischen Fußballverbands FFK) empfängt, fand das Spiel im polnischen Krakau statt. Es war das erste Mal, dass ein europäischer Verband auf sein Heimrecht aus politischen Gründen verzichtete.[9]
2 Das Spiel zwischen Kroatien und dem Kosovo am 2. September 2017 wurde nach 27 gespielten Minuten aufgrund von Starkregen abgebrochen.[10] Es wurde daraufhin am 3. September fortgesetzt.

Bilanz

  • Qualifiziert für die WM 2018
  • Qualifiziert für die Play-off-Runde
  • Qualifikation gescheitert
  • Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D Gruppe E Gruppe F Gruppe G Gruppe H Gruppe I
     Frankreich  Portugal Deutschland Deutschland  Serbien  Polen  England Spanien Spanien  Belgien Island Island
    Schweden Schweden Schweiz Schweiz  Nordirland  Irland Danemark Dänemark  Slowakei  Italien Griechenland Griechenland  Kroatien
     Niederlande
     Bulgarien
    Luxemburg Luxemburg
     Weißrussland
     Ungarn
     Färöer
    Lettland Lettland
     Andorra
     Tschechien
    Norwegen Norwegen
     Aserbaidschan
     San Marino
     Wales
     Österreich
     Georgien
     Moldau
    Montenegro Montenegro
    Rumänien Rumänien
     Armenien
    Kasachstan Kasachstan
     Schottland
     Slowenien
    Litauen Litauen
     Malta
     Albanien
     Israel
    Nordmazedonien Nordmazedonien
    Liechtenstein Liechtenstein
     Bosnien und Herzegowina
     Estland
     Zypern
     Gibraltar
     Ukraine
    Turkei Türkei
     Finnland
    Kosovo Kosovo

    Play-off-Spiele


    Rangliste der Gruppenzweiten

    Die besten acht Gruppenzweiten spielten in einer Play-off-Runde die vier Mannschaften aus, die sich zusätzlich zu den neun Gruppenersten für die WM-Endrunde qualifizierten. Die Slowakei konnte sich als schlechtester Gruppenzweiter nicht für die Play-off-Begegnungen qualifizieren. Die Wertung ergab sich anhand der Kriterien für die Wertung in der Gruppenphase, ausgenommen der Kriterien 4–7, da der direkte Vergleich nicht zur Anwendung kommen kann. Die Ergebnisse gegen den jeweiligen Tabellensechsten flossen nicht in die Wertung ein.

    Rangliste der Gruppenzweiten
    Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte Gruppe Gruppensechster
     1. Schweiz Schweiz  8  7  0  1 018:600 +12 21 B  Andorra
     2.  Italien  8  5  2  1 012:800  +4 17 G Liechtenstein Liechtenstein
     3. Danemark Dänemark  8  4  2  2 013:600  +7 14 E Kasachstan Kasachstan
     4.  Kroatien  8  4  2  2 008:400  +4 14 I Kosovo Kosovo
     5. Schweden Schweden  8  4  1  3 018:900  +9 13 A  Weißrussland
     6.  Nordirland  8  4  1  3 010:600  +4 13 C  San Marino
     7. Griechenland Griechenland  8  3  4  1 009:500  +4 13 H  Gibraltar
     8.  Irland  8  3  4  1 007:500  +2 13 D  Moldau
     9.  Slowakei  8  4  0  4 011:600  +5 12 F  Malta

    Begegnungen

    Die acht besten Gruppenzweiten wurden nach ihrem aktuellen Platz in der FIFA-Weltrangliste in zwei Lostöpfe aufgeteilt (mit Platz in der FIFA-Weltrangliste vom 16. Oktober 2017):[11]

    Topf mit höherem Ranking Topf mit niedrigerem Ranking
    Mannschaft Platz Mannschaft Platz
    Schweiz Schweiz 11  Nordirland 23
     Italien 15 Schweden Schweden 25
     Kroatien 18  Irland 26
    Danemark Dänemark 19 Griechenland Griechenland 47

    Die Auslosung fand am 17. Oktober 2017 in Zürich statt. Jede der vier besser in der Weltrangliste platzierten Mannschaften wurde gegen eine der schlechter platzierten gelost. Es wurde zudem ausgelost, welche Mannschaft zuerst Heimrecht hat.[12]

    Die Auslosung ergab folgende Begegnungen, die zwischen dem 9. und 14. November 2017 stattfanden:[13]

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Nordirland  0:1 Schweiz Schweiz 0:1 (0:0) 0:0
    Kroatien  4:1 Griechenland Griechenland 4:1 (3:1) 0:0
    Dänemark Danemark 5:1  Irland 0:0 5:1 (2:1)
    Schweden Schweden 1:0  Italien 1:0 (0:0) 0:0

    Somit qualifizierten sich für die Weltmeisterschaft neben den jeweiligen Gruppenersten zudem die Schweiz, Kroatien, Dänemark und Schweden.

    Torschützenliste


    Platz Spieler Tore Vor­lagen Spiel­minuten
    1  Robert Lewandowski 16 1 0900
    2  Cristiano Ronaldo 15 3 0765
    3 Danemark Christian Eriksen 11 3 1080
    4  Romelu Lukaku 11 1 0629
    5  André Silva 09 1 0783
    6 Schweden Marcus Berg 08 2 0943
    7 Montenegro Stevan Jovetić 07 3 0632
    8  Eden Hazard 06 5 0600
    9 Griechenland Konstantinos Mitroglou 06 2 0870
    10  Andrij Jarmolenko 06 2 0900
    Stand: 15. November 2017[14]

    Weblinks


    Einzelnachweise


    1. EXCO-Termin in Wien. In: uefa.com. UEFA, 21. März 2015, abgerufen am 28. März 2015.
    2. New distribution concept for club competitions approved. In: uefa.com. UEFA, 23. März 2015, abgerufen am 28. März 2015 (englisch).
    3. LOK Russland 2018 umreißt Planungen für 2015. In: fifa.com. FIFA, 21. November 2014, abgerufen am 15. Januar 2015.
    4. Reglement FIFA WM 2018. (PDF; 367 kB) In: fifa.com. FIFA, 14. Oktober 2016, abgerufen am 10. Oktober 2017.
    5. FIFA-Kongress bringt Fussball vorwärts, erste Generalsekretärin ernannt. In: fifa.com. FIFA, 13. Mai 2016, abgerufen am 14. Mai 2016.
    6. Qualifikationsgruppen Kosovos und Gibraltars für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ bestimmt. In: fifa.com. FIFA, 9. Juni 2016, abgerufen am 10. Juni 2016.
    7. WM-Qualifikation: Albanien gegen Mazedonien abgebrochen. In: www.sport1.de. Sport1, 5. September 2016, abgerufen am 6. September 2016.
    8. WM-Quali Belgier Benteke erzielt schnellstes Tor der Geschichte. In: berliner-zeitung.de. Berliner Zeitung, 10. Oktober 2016, abgerufen am 11. Oktober 2016.
    9. Thilo Neumann: Ukraine-Länderspiel in Krakau 57 verkaufte Karten. In: spiegel.de. Spiegel Online, 10. Oktober 2016, abgerufen am 10. Oktober 2016.
    10. Sport1: Regen: Spielabbruch in Zagreb. In: sport1.de. Sport1, 2. September 2017, abgerufen am 2. September 2017.
    11. World Cup play-off seedings confirmed. In: uefa.com. UEFA, 16. Oktober 2017, abgerufen am 16. Oktober 2017 (englisch).
    12. Auslosung der europäischen Playoff-Runde der WM-Qualifikation am 17. Oktober. In: fifa.com. FIFA, 6. September 2017, abgerufen am 8. Oktober 2017.
    13. European Qualifiers: World Cup play-off draw. In: uefa.com. UEFA, 17. Oktober 2017, abgerufen am 17. Oktober 2017 (englisch).
    14. Torschützenliste. In: uefa.com. UEFA, abgerufen am 17. November 2017.



    Kategorien: Fußball-Weltmeisterschaft 2018 | Fußballveranstaltung 2016 | Fußballveranstaltung 2017



    Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Fußball-Weltmeisterschaft 2018/Qualifikation (UEFA) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


    Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
    Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


    Stand der Informationen: 05.05.2020 08:30:46 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
    Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.