Frontonasale Dysplasie - de.LinkFang.org

Frontonasale Dysplasie




Klassifikation nach ICD-10
Q75.8 Sonstige näher bezeichnete angeborene Fehlbildungen der Schädel- und Gesichtsschädelknochen
ICD-10 online (WHO-Version 2019)

Die Frontonasale Dysplasie ist eine seltene angeborene Entwicklungsstörung des Mittellinien-Entwicklungsfeldes mit den Hauptmerkmalen Anomalien der Augen, der Stirn und Nase sowie Dysraphie der Gesichtsmitte und spitzer Haaransatz.[1][2]

Synonyme: Mittellinien-Defekt; Mittellinienverschlußstörung; ventrales Defektsyndrom; Syndrom der medianen Gesichtsspalte; Mediane-Spalte-Syndrom; ALX-3-abhängige fronto-nasale Dysplasie; Isolierte mediane Gesichtsspalte; Syndrom der isolierten medianen Spalte; englisch midline-cleft-syndrome; Median-Cleft-Face-Syndrome

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung


Die Häufigkeit sowie die Ätiologie sind nicht bekannt. Bislang wurde über etwa 100 Patienten berichtet.[3]

Vermutlich handelt es sich um eine Störung der embryologischen Entwicklung der Nasenkapsel.[2][1]

Vererbliche Formen


Bei einigen wenigen Formen ist der Erbgang und der Gen-Defekt bekannt:

Klinische Erscheinungen


Diagnostische Kriterien:[1][2]

Hinzu können Fehlbildungen am Genitale, dem Anus und/oder der Wirbelsäule, seltener eine Meningomyelozele, eine Sirenomelie oder ein Kaudales Regressionssyndrom kommen.

Diagnose


Bereits intrauterin können durch Fehlbildungs-Ultraschall einige Auffälligkeiten nachgewiesen werden.[10][11]

Liegt eine Kombination mit einer Kraniosynostose vor, kann es sich um eine Kranio-fronto-nasale Dysplasie handeln. Abzugrenzen ist auch die Kraniotelenzephale Dysplasie.

Therapie


Zur Korrektur der Gesichtsveränderungen stehen verschiedene operative Verfahren zur Verfügung.[12]

Geschichte


Der Begriff „Median Cleft Face Syndrome“ wurde im Jahre 1967 durch W. DeMyer geprägt.[13]

Die Bezeichnung „Frontonasale Dysplasie“ wurde im Jahre 1970 durch den argentinischen Pathologen Heddie O. Sedano geprägt.[14]

Die erste Zusammenfassung als Entwicklungsfelddefekt erfolgte im Jahre 1982 durch den US-amerikanischen Humangenetiker John Marius Opitz und Enid F. Gilbert.[15]

Literatur


Einzelnachweise


  1. a b c Bernfried Leiber (Begründer): Die klinischen Syndrome. Syndrome, Sequenzen und Symptomenkomplexe. Hrsg.: G. Burg, J. Kunze, D. Pongratz, P. G. Scheurlen, A. Schinzel, J. Spranger. 7., völlig neu bearb. Auflage. Band 2: Symptome. Urban & Schwarzenberg, München u. a. 1990, ISBN 3-541-01727-9.
  2. a b c Dysplasie, fronto-nasale. In: Orphanet (Datenbank für seltene Krankheiten).
  3. S. Sharma, V. Sharma, M. Bothra: Frontonasal dysplasia (Median cleft face syndrome). In: Journal of neurosciences in rural practice. Bd. 3, Nr. 1, Januar 2012, S. 65–67, doi:10.4103/0976-3147.91947, PMID 22346197, PMC 3271621 (freier Volltext).
  4. Dysplasie, akromele frontonasale. In: Orphanet (Datenbank für seltene Krankheiten).
  5. Acromelic frontonasal dysostosis.  In: Online Mendelian Inheritance in Man. (englisch)
  6. a b c Genetics Home Reference
  7. Frontonasal dysplasia 1.  In: Online Mendelian Inheritance in Man. (englisch)
  8. Frontonasal dysplasia 2.  In: Online Mendelian Inheritance in Man. (englisch)
  9. Frontonasal dysplasia 3.  In: Online Mendelian Inheritance in Man. (englisch)
  10. A. Esmer, I. Kalelioğlu, H. Kayserili, A. Yüksel, R. Has: Prenatal diagnosis of frontonasal dysplasia with anterior encephalocele. In: Journal of the Turkish German Gynecological Association. Bd. 14, Nr. 1, 2013, S. 50–52, doi:10.5152/jtgga.2013.12, PMID 24592072, PMC 3881724 (freier Volltext).
  11. V. Guigue, A. Martin, M. Mangin, F. Arbez-Gindre, E. Labenne, L. Olivier-Faivre, R. Ramanah, D. Riethmuller: [A new prenatal diagnosis case of frontonasal dysplasia]. In: Journal de gynécologie, obstétrique et biologie de la reproduction. Bd. 40, Nr. 5, September 2011, S. 476–480, doi:10.1016/j.jgyn.2011.01.017, PMID 21388753.
  12. S. Y. Song, J. W. Choi, H. W. Lew, K. S. Koh: Nasal Reconstruction of a Frontonasal Dysplasia Deformity Using Aesthetic Rhinoplasty Techniques. In: Archives of plastic surgery. Bd. 42, Nr. 5, September 2015, S. 637–639, doi:10.5999/aps.2015.42.5.637, PMID 26430640, PMC 4579180 (freier Volltext).
  13. W. DeMyer: The median cleft face syndrome. Differential diagnosis of cranium bifidum occultum, hypertelorism, and median cleft nose, lip, and palate. In: Neurology. Bd. 17, Nr. 10, Oktober 1967, S. 961–971, PMID 6069608.
  14. H. O. Sedano, M. M. Cohen, J. Jirasek, R. J. Gorlin: Frontonasal dysplasia. In: The Journal of Pediatrics. Band 76, Nummer 6, Juni 1970, S. 906–913, PMID 5444583.
  15. J. M. Opitz, E. F. Gilbert: CNS anomalies and the midline as a "developmental field". In: American journal of medical genetics. Band 12, Nummer 4, August 1982, S. 443–455, doi:10.1002/ajmg.1320120408, PMID 7124797.

Weblinks





Kategorien: Fehlbildung | Seltene Krankheit | Erbkrankheit | Krankheitsbild in der Kinderheilkunde | Krankheitsbild in der Kinderchirurgie | Kieferchirurgie



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Frontonasale Dysplasie (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 03.07.2020 01:47:12 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.