Fritz Baer (Ministerialdirektor) - de.LinkFang.org

Fritz Baer (Ministerialdirektor)




Fritz Baer (* 7. August 1901 in Pyrbaum; † 14. November 1993 in Planegg) war ein deutscher Beamter und Jurist.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Nach dem Abitur am Humanistischen Gymnasium in Bamberg studierte er ab 1921 Rechtswissenschaften in Würzburg. Von 1922 bis 1925 studierte er in München und kehrte für die Promotion 1926 noch einmal nach Würzburg zurück. Er schlug eine Laufbahn im Reichsfinanzdienst ein und wurde 1939 Leiter der Devisenüberwachungsstelle beim Oberfinanzpräsidium München. 1941 wurde er zum Oberregierungsrat befördert.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs war er seit 1. Januar 1946 Vorstand das Finanzamts München-Land, seit 1. Juni 1946 Hauptabteilungsleiter im Bayerischen Landesamt für Vermögensverwaltung und Wiedergutmachung. Zum 4. Juli 1946 berief ihn Ministerpräsident Wilhelm Hoegner als Regierungsdirektor und seit Dezember 1946 Ministerialrat in die Bayerische Staatskanzlei. Dort war er zunächst Leiter der Landesdienststelle beim Länderrat des amerikanischen Besatzungsgebietes und ab 1948 Vertreter zunächst Anton Pfeiffers, dann Karl Schwends in der Amtsleitung der Staatskanzlei. 1957 berief ihn Ministerpräsident Hanns Seidel als Ministerialdirektor zum Amtsleiter der Staatskanzlei und übertrug ihm gleichzeitig die Leitung der Abteilung für Richtlinien der Politik und Öffentlichkeitsarbeit. Diese Funktionen übte er auch unter den Ministerpräsidenten Hans Ehard und Alfons Goppel bis zu seiner Pensionierung 1967 aus. Von 1960 bis 1962 war er dabei Staatssekretär Franz Heubl in der Leitung untergeordnet.

Er war Mitglied der katholischen Studentenverbindungen K.St.V. Ottonia München und K.St.V. Rheno-Frankonia Würzburg im KV.

Ehrungen


Schriften


Literatur


Einzelnachweise


  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)



Kategorien: Verwaltungsjurist | Beamter (Bayern) | Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes mit Stern | Träger des Großen Silbernen Ehrenzeichens mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich | Träger des Bayerischen Verdienstordens | Person (Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz) | Korporierter im KV | Deutscher | Geboren 1901 | Gestorben 1993 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Fritz Baer (Ministerialdirektor) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 03.07.2020 03:47:06 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.