Friedrich Mathias von Galen - de.LinkFang.org

Friedrich Mathias von Galen




Friedrich Mathias Graf von Galen (* 20. Mai 1865 in Münster; † 10. November 1918 in Dinklage) war Gutsbesitzer und Mitglied des Deutschen Reichstags.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Galen war der älteste Sohn von Ferdinand Heribert von Galen und besuchte das Jesuitengymnasium Stella Matutina in Feldkirch und das Gymnasium Antonianum in Vechta. Von 1885 an studierte er Theologie an den Universitäten Lille, Bonn, Rom und Münster. Zuerst verzichtete er auf sein Erstgeburtsrecht, nach einer längeren Krankheit brach er aber sein Studium ab und trat in die Verwaltung der väterlichen Güter ein. Seit 1894 war er verheiratet mit Paula geb. Freiin von Wendt (1873–1959), Tochter des Reichstagsabgeordneten Carl Hubert von Wendt (1832–1903).[1] Das Ehepaar hatte wiederum eine Tochter, die Ordensschwester wurde, weshalb das Erbe später an den Neffen Christoph Bernhard Graf von Galen fiel. Friedrich Mathias von Galen war Ehrenritter des Malteserordens und Präsident des Katholikentags 1911 in Mainz.

Galen war Mitglied des westfälischen Provinziallandtags seit 1899, des Kreistags und Kreisausschusses des Kreises Beckum. Von 1907 bis 1918 war er Mitglied des Deutschen Reichstags für den Wahlkreis Oldenburg 3 (Vechta, Delmenhorst, Cloppenburg) und die Deutsche Zentrumspartei.[2] Ab 1912 war er auch Mitglied des Preußischen Herrenhauses. Er starb am 10. November 1918 an der Spanischen Grippe.[3]

Literatur


Weblinks


Commons: Friedrich Mathias von Galen  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Genealogische Seite zu Paula von Wendt (Memento des Originals vom 5. November 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Fritz Specht, Paul Schwabe: Die Reichstagswahlen von 1867 bis 1907. Eine Statistik der Reichstagswahlen nebst den Programmen der Parteien und einem Verzeichnis der gewählten Abgeordneten. 2. durch einen Anhang ergänzte Auflage. Nachtrag. Die Reichstagswahl von 1907 (12. Legislaturperiode). Verlag Carl Heymann, Berlin 1908, S. 85; siehe auch Carl-Wilhelm Reibel: Handbuch der Reichstagswahlen 1890–1918. Bündnisse, Ergebnisse, Kandidaten (= Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien. Band 15). Halbband 2, Droste, Düsseldorf 2007, ISBN 978-3-7700-5284-4, S. 1409–1412.
  3. Andreas Kathe: Die "Spanische Grippe" und Corona im Blick. In: Oldenburgische Volkszeitung. 18. März 2020, S. 18.








Kategorien: Reichstagsabgeordneter (Deutsches Kaiserreich) | Mitglied des Preußischen Herrenhauses | Mitglied des Provinziallandtages von Westfalen | Zentrum-Mitglied | Galen (Adelsgeschlecht) | Ehren- und Devotions-Ritter des Malteserordens | Präsident eines Katholikentages | Deutscher | Geboren 1865 | Gestorben 1918 | Mann








Stand der Informationen: 04.07.2020 06:48:43 CEST

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.