Friedrich Apfelstedt - de.LinkFang.org

Friedrich Apfelstedt

Heinrich Friedrich Theodor Apfelstedt (* 20. November 1811 in Wiedermuth; † 12. Januar 1892 in Sondershausen) war ein evangelisch-lutherischer Pfarrer in Großfurra und Heimatforscher.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Kindheit und Ausbildung

Friedrich Apfelstedt wurde 1811 als Sohn des Lehrers Johann Friedrich Carl Apfelstedt und seiner Gattin Johanna Dorothea Marie (geb. Klee) geboren. Zwischen 1827 und 1832 ging er in Sondershausen und Mühlhausen zur Schule. Daraufhin studierte er 1832 in Jena. Sein Examen absolvierte er 1835 und 1844 in Sondershausen.

Beruflicher Werdegang und Wirken

Zunächst wurde Apfelstedt 1835 Hauslehrer an einer Privatschule in Ebeleben und seit 1842 Hilfslehrer in Sondershausen. Dort war er 1845 als Prediger und Katechet im Zuchthaus tätig, 1848 an der Fortbildungsschule, ordinierte 1849 in Sondershausen als Diakonus und schließlich 1845 wurde er als Vikar in Großfurra eingesetzt. Seit 1855 war er dort als Pfarrer tätig. Im Jahr 1880 ging Apfelstedt in den Ruhestand.

Recht früh verschrieb er sich der Heimatforschung von Sondershausen und Umgebung. Seit 1853 ist er ordentliches Mitglied im Verein für Deutsche Geschichts- und Altertumskunde Sondershausen geworden. Seine Erkenntnisse und Forschungsergebnisse hielt er schriftlich in diversen Werken fest. Apfelstedt verfasste zum Beispiel „Die Heimatkunde für die Bewohner des Fürstentums Schwarzburg-Sondershausen und „Das Haus Kevernburg-Schwarzburg von seinem Ursprunge bis auf unsere Zeit“. Heute gilt er als einer der wichtigsten Geschichtsforscher des 19. Jahrhunderts in Nordthüringen.

Familie

In Ebeleben heiratete er am 26. März 1845 Dorothea Wilhelmine Caroline Hupe (* 1819), die Tochter des Kaufmanns Johann Conrad aus Ebeleben und seiner Gattin Johanne Henriette Wilhelmine (geb. Ulm). Mit ihr hatte er sieben Kinder, welche in Sondershausen:

und die in Großfurra geboren sind:

Werke (Auswahl)


Literatur





Kategorien: Heimatforscher (Thüringen) | Lutherischer Geistlicher (19. Jahrhundert) | Deutscher | Geboren 1811 | Gestorben 1892 | Mann


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich Apfelstedt (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 07.11.2019 10:22:44 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.