Friedel von Hagen - de.LinkFang.org

Friedel von Hagen




Friedel von Hagen (* 12. Juli 1954[1]; † 6. Februar 2015 in Georgsmarienhütte) war ein deutscher Sänger, der zunächst in der Rockband Oxalis aktiv war und später eine Solokarriere im Schlager verfolgte. Er heiratete am 3. März 2006 Martina Monaco und trug seitdem den bürgerlichen Namen Friedrich Monaco.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Bis in die 1980er-Jahre war Hagen Frontman, Sänger und Gitarrist der Rock-Band Oxalis. Parallel tourte er als DJ Friedel in dieser Zeit mit seiner Mobildisco Moonlight-Disco durch den südlichen Landkreis von Osnabrück, was ihm Mitte der 1980er-Jahre den Beinamen Moonlight-Friedel brachte.[2]

Darüber hinaus war er bei verschiedenen Radiosendern in Nordrhein-Westfalen als Moderator tätig, bevor er in den 1990er-Jahren wieder anfing, als Produzent und Sänger zu arbeiten. Zu dieser Zeit begann er, sich vor allem deutschen Party-Liedern zu widmen, wie zum Beispiel Die schönsten Augen der Welt, Meine Hose klemmt, Ob die Füße stinken, Tante Jutta aus Kalkutta oder So wie ein Engel. Seine Lieder waren vor allem als Faschingsschlager beliebt.[2] Friedel von Hagen war außerdem Stammgast beim Schlagermove in Hamburg.[3][4]

2012 schrieb Friedel von Hagen den Radio-Titel Wo bleibt der Sommer und schaffte es mit dem Song in die Top 40 der Musicload-Download-Charts. Auch im Party-/Mallorca-Bereich konnte er mit Ich fahr so gern zum Ballermann einen Hit landen. Im dafür produzierten Video-Clip wurde Friedel von Hagen als animierte Comic-Figur dargestellt.[5]

Diskografie


Alben

Singles

Mit Oxalis

Weblinks


Einzelnachweise


  1. http://traueranzeigen.noz.de/Anzeige-suchen/Friedel/_/_/0/06-02-2015/17-02-2015/1
  2. a b Stefan Alberti: „Musik war sein Leben“: Friedel von Hagen im Alter von 60 Jahren gestorben. In: NOZ.de. Abgerufen am 20. Mai 2019.
  3. Schlagermove Party-Festival startet mit neuem Programm. In: online-star-news. 11. Mai 2011, abgerufen am 20. Mai 2019.
  4. Mallorca-Stimmung im Ritschermoor. In: Hamburger Abendblatt. 10. November 2009, abgerufen am 20. Mai 2019 (deutsch).
  5. Friedel von Hagen: Friedel von Hagen - Ich fahr so gern zum Ballermann. In: YouTube. 2. Februar 2011, abgerufen am 20. Mai 2019.



Kategorien: Schlagersänger | DJ | Hörfunkmoderator | Musikproduzent | Deutscher | Geboren 1954 | Gestorben 2015 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Friedel von Hagen (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.07.2020 11:20:08 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.