Free Software Foundation Europe - de.LinkFang.org

Free Software Foundation Europe



Free Software Foundation Europe
(FSFE)
Rechtsform eingetragener Verein
Gründung 10. März 2001
Gründer Georg C. F. Greve
Sitz Hamburg
Motto Free Software, Free Society
Vorsitz Matthias Kirschner, Heiki Lõhmus, Patrick Ohnewein
Website www.fsfe.org

Die Free Software Foundation Europe e.V. (FSFE) nahm am 10. März 2001[1] offiziell ihre Arbeit als europäische Schwesterorganisation der US-amerikanischen Free Software Foundation auf.

Finanziell, juristisch und personell unabhängig und organisatorisch der nordamerikanischen FSF gleichgestellt, setzt sie sich für alle Belange von Freier Software mit Schwerpunkt Europa ein. Dies geschieht unter anderem durch politische Arbeit, juristische Unterstützung[2] und ein Netzwerk von ehrenamtlichen Unterstützern[3]. Gemeinsam mit anderen Free Software Foundations kümmert sie sich um die globalen Perspektiven und hat beispielsweise sehr starke Verbindungen nach Asien und Südamerika.

Die Free Software Foundation Europe ist eine gemeinnützige, regierungsunabhängige Organisation. Nach Georg Greve (2001–2009) und Karsten Gerloff (2009–2015) ist Matthias Kirschner ihr dritter Präsident, Vizepräsident ist seit 2016 Heiki Lõhmus.[4][5] Zur Koordination der lokalen Aktivitäten der FSFE wurden in verschiedenen europäischen Ländern Regionale Gruppen gegründet und Koordinatoren benannt.[6]

2010 erhielt die FSFE die Theodor Heuss Medaille für vorbildliches demokratisches Verhalten.[7][8]

Inhaltsverzeichnis

Kampagnen


Siehe auch


Weblinks


Quellen


  1. https://fsfe.org/about/legal/legal.html
  2. FTF: Aktivitäten. FSFE, abgerufen am 23. Februar 2017.
  3. Fellowship der Free Software Foundation Europe. (Nicht mehr online verfügbar.) FSFE, archiviert vom Original am 31. Januar 2017; abgerufen am 23. Februar 2017.
  4. Protokoll der Mitgliederversammlung vom 15. Oktober 2017. (pdf) FSFE, abgerufen am 20. Oktober 2018.
  5. Das Team der FSFE. FSFE, abgerufen am 23. Februar 2017.
  6. Regionale Gruppen der FSFE. FSFE, abgerufen am 20. Oktober 2018.
  7. Theodor Heuss Preis 2010. Theodor-Heuss-Stiftung, archiviert vom Original am 7. Januar 2011; abgerufen am 7. Juni 2010.
  8. Free Software Foundation Europe receives Theodor Heuss Medal. FSFE, abgerufen am 23. Februar 2017 (englisch).
  9. Befreie Dein Android! - FSFE. In: FSFE - Free Software Foundation Europe. (fsfe.org [abgerufen am 16. September 2018]).
  10. Electoral campaigns. In: FSFE - Free Software Foundation Europe. (fsfe.org [abgerufen am 16. September 2018]).
  11. I Free Software - Valentine's Day 2018 - FSFE. In: FSFE - Free Software Foundation Europe. (fsfe.org [abgerufen am 16. September 2018]).
  12. Routerzwang - FSFE. In: FSFE - Free Software Foundation Europe. (fsfe.org [abgerufen am 16. September 2018]).
  13. EU Radio Lockdown Directive - FSFE. In: FSFE - Free Software Foundation Europe. (fsfe.org [abgerufen am 16. September 2018]).
  14. Der Document Freedom Day wandert in die Hände der Digital Freedom Foundation. FSFE, abgerufen am 23. Februar 2017.
  15. Get a Free Software PDF reader! Abgerufen am 16. September 2018 (englisch).
  16. DRM.info | Digital Restrictions Management. Abgerufen am 16. September 2018 (englisch).
  17. Public Money? Public Code! - FSFE. In: FSFE - Free Software Foundation Europe. (fsfe.org [abgerufen am 16. September 2018]).
  18. Save Code Share. Abgerufen am 16. September 2018 (englisch).
  19. Matthias Kirschner: "Secure Boot": Wer wird Ihren nächsten Computer kontrollieren? In: FSFE - Free Software Foundation Europe. (fsfe.org [abgerufen am 16. September 2018]).



Kategorien: FLOSS-Organisation | GNU | Träger der Theodor-Heuss-Medaille | Bürgerrechtsorganisation | Europäischer Interessenverband | Verein (Hamburg) | Verein (Düsseldorf) | Gegründet 2001



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Free Software Foundation Europe (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 06:47:37 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.