Franz C. Lipp - de.LinkFang.org

Franz C. Lipp

Franz Carl Lipp (* 30. Juli 1913 in Bad Ischl; † 29. Mai 2002[1] ebenda) war ein österreichischer Volkskundler.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang


Nach dem Besuch des Akademischen Gymnasiums in Linz studierte er von 1933 bis 1938 Germanistik, Geschichte, Philosophie und Volkskunde an den Universitäten Wien und Graz. Seine Dissertation über die Grundformen des Kulturlebens wurde von Ernst Mally betreut. 1939 übernahm er die Leitung der Volkskundeabteilung des Landesmuseums in Linz und blieb bis zu seiner Pensionierung 1978 deren Direktor. Unter seiner Führung wurde die Abteilung neu aufgebaut, das Linzer Schloss wurde zum Museum für Landeskultur umgestaltet. Besondere Verdienste errang Lipp durch sein Engagement für die zahlreichen Heimat- und Freilichtmuseen Oberösterreichs.

1967 habilitierte er sich an der Universität Wien mit einer Arbeit über Oberösterreichische Stuben. 1973 wurde er zum außerordentlichen Universitätsprofessor ernannt, 1990 schließlich folgte die Ernennung zum ordentlichen Universitätsprofessor.

Auszeichnungen


Publikationen (Auswahl)


Literatur


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Gerhard Gaigg: Univ.Prof. Dr. Franz C. Lipp (30.7.1913–29.5.2002). In: Vierteltakt. Das Kommunikationsinstrument des Oberösterreichischen Volksliedwerkes. 2002, Nr. 3, S. 3.



Kategorien: Volkskundler | Träger des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich | Träger des österreichischen Ehrenzeichens für Wissenschaft und Kunst | Träger des Großen Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich | Träger des Goldenen Ehrenzeichens des Landes Oberösterreich | Ehrenringträger der Stadt Bad Ischl | Österreicher | Geboren 1913 | Gestorben 2002 | Mann

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Franz C. Lipp (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.03.2020 01:01:47 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.