Françoise Sagan - de.LinkFang.org

Françoise Sagan

Françoise Sagan (eigentlich Françoise Quoirez; * 21. Juni 1935 in Cajarc, Département Lot; † 24. September 2004 in Honfleur, Département Calvados) war eine französische Schriftstellerin und über viele Jahre Frankreichs erfolgreichste Bestseller-Autorin. Mehrere ihrer Romane wurden verfilmt. Ihr Pseudonym bezieht sich auf den Herzog von Sagan, eine Romanfigur von Marcel Proust.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Françoise Sagan war die Tochter einer wohlhabenden bürgerlichen Industriellenfamilie. Bekannt wurde sie mit ihrem ersten Buch Bonjour tristesse, das sie in der Zeit ihres Literaturstudiums an der Pariser Sorbonne mit 18 Jahren schrieb und 1954 veröffentlichte. Der Roman über eine 17-Jährige, die in den Sommerferien am Mittelmeer zwei Geliebte ihres Vaters aus dessen Leben drängt, löste mit für die damalige Zeit sehr freizügigen Schilderungen einen großen Skandal aus und machte Sagan bekannt. Sie erhielt den Prix des Critiques dafür.

Das in nur sieben Wochen geschriebene Buch wurde ein Bestseller. Binnen fünf Jahren waren weltweit vier Millionen Exemplare in 22 Sprachen verkauft.

Sagans Werk umfasst über 40 Romane und Theaterstücke, darunter: Aimez-vous Brahms? („Lieben Sie Brahms?“, 1959), Les Merveilleux Nuages („Die wunderbaren Wolken“, 1961), Un orage immobile („Ein stehendes Gewitter“, 1989), Les Faux-Fuyants (1991) und Le Miroir égaré („Der irrende Spiegel“, 1996). Zu ihren zehn Theaterstücken zählen Château en Suède (1960), Les Violons parfois (1961), La Robe mauve de Valentine (1963), Bonheur, impair et passe (1964) und Le Cheval évanoui (1966). 1987 veröffentlichte sie eine Biographie über Sarah Bernhardt. Sie schrieb auch die Dialoge für Claude Chabrols Film Landru (1963).

Sagan publizierte unter dem Titel Avec mon meilleur souvenir (1984) auch zweibändige Memoiren, in denen sie Billie Holiday, Tennessee Williams, Orson Welles, Rudolf Nurejew und Jean-Paul Sartre bewegende, eindringliche Porträts widmete, sowie ...Et toute ma sympathie (1993).

1957 erlitt sie einen schweren Autounfall, danach begann ihr Weg in eine lebenslange Drogensucht. Die Autorin heiratete den Verleger Guy Schoeller, nach der Scheidung von ihm den Bildhauer Robert Westhoff, mit dem sie einen Sohn hatte. Auch diese Ehe wurde wieder geschieden. Gute Kontakte pflegte sie zu François Mitterrand und Juliette Gréco.

In den 1990er Jahren wurde Sagan mehrfach wegen Drogendelikten und Steuerhinterziehung zu Bewährungs- und Geldstrafen verurteilt. Zuletzt wurde sie 2002 zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, weil sie vier Millionen Franc (ca. 830.000 Euro), ein angebliches Beraterhonorar eines Strohmannes von Elf Aquitaine, nicht versteuert hatte.

Sagan starb im Alter von 69 Jahren.

Am 1. Januar 2009 lief der Film Bonjour Sagan an, mit Sylvie Testud in der Hauptrolle, der Sagans Leben biographisch darstellt. Dies war die gekürzte Version eines TV-Zweiteilers, den arte am 27. August 2010 und am 21. August 2014 ein zweites Mal vollständig gesendet hatte, mit über drei Stunden Laufzeit.

Bücher


Filmografie (Auswahl)


Vorlage

Drehbuch

Weblinks


Notizen


  1. Feldmann in der Übersetzer-Datenbank des VdÜ, 2019



Kategorien: Françoise Sagan | Autor | Drama | Literatur (20. Jahrhundert) | Literatur (Französisch) | Roman, Epik | Franzose | Geboren 1935 | Gestorben 2004 | Frau



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Françoise Sagan (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 20.10.2019 09:38:29 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.