FIFA-Ländercode - de.LinkFang.org

FIFA-Ländercode

(Weitergeleitet von FIFA-Länder-Code)

Der FIFA-Ländercode ist ein aus drei Buchstaben bestehender Ländercode, der von der FIFA und den Kontinentalverbänden (AFC, CAF, CONCACAF, CONMEBOL, OFC und UEFA) als Abkürzung in offiziellen Wettbewerben genutzt wird.

Inhaltsverzeichnis

FIFA-Ländercodes


Die insgesamt 211 FIFA-Mitglieder verwenden folgende jeweils nur einmal vergebene Codes:[1]

Land Code
 Afghanistan AFG
Agypten Ägypten EGY
 Albanien ALB
 Algerien ALG
 Amerikanisch-Samoa ASA
 Amerikanische Jungferninseln VIR
 Andorra AND
 Angola ANG
 Anguilla AIA
 Antigua und Barbuda ATG
Äquatorialguinea Äquatorialguinea EQG
Argentinien Argentinien ARG
 Armenien ARM
 Aruba ARU
Athiopien Äthiopien ETH
 Australien AUS
 Aserbaidschan AZE
 Bahamas BAH
 Bahrain BHR
 Bangladesch BAN
 Barbados BRB
 Belarus BLR
 Belgien BEL
 Belize BLZ
 Benin BEN
 Bermuda BER
 Bhutan BHU
 Bolivien BOL
 Bosnien und Herzegowina BIH
 Botswana BOT
 Brasilien BRA
Jungferninseln Britische Britische Jungferninseln VGB
 Brunei BRU
 Bulgarien BUL
 Burkina Faso BFA
 Burundi BDI
Cayman Islands Cayman Islands CAY
 Chile CHI
China Volksrepublik China, Volksrepublik CHN
Taiwan Chinese Taipei TPE
Cookinseln Cookinseln COK
 Costa Rica CRC
 Côte d'Ivoire CIV
Curaçao Curaçao CUW
Danemark Dänemark DEN
Deutschland Deutschland GER
Dominica Dominica DMA
Dominikanische Republik Dominikanische Republik DOM
 Dschibuti DJI
Ecuador Ecuador ECU
El Salvador El Salvador SLV
 England ENG
Eritrea Eritrea ERI
Land Code
 Estland EST
Swasiland Eswatini SWZ
 Färöer FRO
Fidschi Fidschi FIJ
 Finnland FIN
 Frankreich FRA
Franzosisch-Polynesien Französisch-Polynesien TAH
Gabun Gabun GAB
Gambia Gambia GAM
 Georgien GEO
Ghana Ghana GHA
 Gibraltar GIB
Griechenland Griechenland GRE
Grenada Grenada GRN
Guam Guam GUM
Guatemala Guatemala GUA
Guinea-a Guinea GUI
Guinea-Bissau Guinea-Bissau GNB
Guyana Guyana GUY
Haiti Haiti HAI
Honduras Honduras HON
Hongkong Hongkong HKG
Indien Indien IND
 Indonesien IDN
Irak Irak IRQ
Iran Iran IRN
 Irland IRL
Island Island ISL
 Israel ISR
 Italien ITA
Jamaika Jamaika JAM
 Japan JPN
Jemen Jemen YEM
Jordanien Jordanien JOR
Kambodscha Kambodscha CAM
Kamerun Kamerun CMR
 Kanada CAN
Kap Verde Kap Verde CPV
Kasachstan Kasachstan KAZ
 Katar QAT
Kenia Kenia KEN
Kolumbien Kolumbien COL
Komoren Komoren COM
Kongo Demokratische Republik Kongo, Demokratische Republik COD
Kongo Republik Kongo, Republik CGO
 Korea, Demokratische Volksrepublik PRK
 Korea, Republik KOR
Kosovo Kosovo KVX
Kirgisistan Kirgisistan KGZ
 Kroatien CRO
Kuba Kuba CUB
Kuwait Kuwait KUW
Land Code
Laos Laos LAO
Lesotho Lesotho LES
Lettland Lettland LVA
 Libanon LBN
Liberia Liberia LBR
Libyen Libyen LBY
Liechtenstein Liechtenstein LIE
Litauen Litauen LTU
Luxemburg Luxemburg LUX
Macau Macau MAC
 Madagaskar MAD
Malawi Malawi MWI
Malaysia Malaysia MAS
Malediven Malediven MDV
Mali Mali MLI
 Malta MLT
Marokko Marokko MAR
Mauretanien Mauretanien MTN
Mauritius Mauritius MRI
 Mexiko MEX
 Moldau MDA
Mongolei Mongolei MNG
Montenegro Montenegro MNE
Montserrat Montserrat MSR
Mosambik Mosambik MOZ
Myanmar Myanmar MYA
Namibia Namibia NAM
Nepal Nepal NEP
 Niederlande NED
Neukaledonien Neukaledonien NCL
Neuseeland Neuseeland NZL
Nicaragua Nicaragua NCA
Niger Niger NIG
Nigeria Nigeria NGA
 Nordirland NIR
Nordmazedonien Nordmazedonien MKD
Norwegen Norwegen NOR
Oman Oman OMA
 Österreich AUT
Pakistan Pakistan PAK
Palastina Autonomiegebiete Palästina PLE
Panama Panama PAN
Papua-Neuguinea Papua-Neuguinea PNG
Paraguay Paraguay PAR
 Peru PER
 Philippinen PHI
 Polen POL
 Portugal POR
Puerto Rico Puerto Rico PUR
Rumänien Rumänien ROU
 Russland RUS
Ruanda Ruanda RWA
Salomonen Salomonen SOL
Land Code
Sambia Sambia ZAM
Samoa Samoa SAM
 San Marino SMR
Sao Tome und Principe São Tomé und Príncipe STP
Saudi-Arabien Saudi-Arabien KSA
 Schottland SCO
Schweden Schweden SWE
Schweiz Schweiz SUI
Senegal Senegal SEN
 Serbien SRB
Seychellen Seychellen SEY
Sierra Leone Sierra Leone SLE
 Simbabwe ZIM
 Singapur SIN
 Slowakei SVK
 Slowenien SVN
Somalia Somalia SOM
Spanien Spanien ESP
Sri Lanka Sri Lanka SRI
Saint Kitts Nevis St. Kitts und Nevis SKN
Saint Lucia St. Lucia LCA
Saint Vincent Grenadinen St. Vincent und die Grenadinen VIN
Sudafrika Südafrika RSA
Sudan Sudan SDN
Sudsudan Südsudan SSD
Suriname Suriname SUR
Syrien Syrien SYR
Tadschikistan Tadschikistan TJK
Tansania Tansania TAN
Thailand Thailand THA
Osttimor Osttimor TLS
Togo Togo TOG
 Tonga TGA
Trinidad und Tobago Trinidad und Tobago TRI
Tschad Tschad CHA
 Tschechien CZE
Tunesien Tunesien TUN
Turkei Türkei TUR
Turkmenistan Turkmenistan TKM
Turksinseln und Caicosinseln Turks- und Caicosinseln TCA
Uganda Uganda UGA
 Ukraine UKR
 Ungarn HUN
Uruguay Uruguay URU
Usbekistan Usbekistan UZB
Vanuatu Vanuatu VUT
Venezuela Venezuela VEN
 Vereinigte Arabische Emirate UAE
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten USA
Vietnam Vietnam VIE
 Wales WAL
 Zentralafrikanische Republik CTA
 Zypern CYP

Ländercodes von nicht zur FIFA gehörenden Ländern


Die folgenden Codes gehören zu Ländern oder Gebieten, die zwar (noch) nicht FIFA-Mitglied, aber (assoziiertes) Mitglied einer der sechs Konföderationen sind.

Land Code Konföderation
Bonaire Bonaire BOE CONCACAF
Kiribati Kiribati KIR OFC
Franzosisch-Guayana Französisch-Guayana GYF CONCACAF
Guadeloupe Guadeloupe GLP CONCACAF
 Martinique MTQ CONCACAF
Niue Niue NIU OFC
Marianen Nordliche Nördliche Marianen NMI AFC
 Réunion REU CAF
Sint Maarten Sint Maarten SXM CONCACAF
Saint-Martin Saint-Martin SMT CONCACAF
Tuvalu Tuvalu TUV OFC
Sansibar Sansibar ZAN CAF

Ehemalige Ländercodes


Land Code
Aden-1963 Aden ADE
Britisch-Guayana 1954 Britisch-Guayana BGU
Britisch Honduras Britisch Honduras BHO
Britisch-Indien Britisch-Indien BIN
 Böhmen BOH
Birma Birma BUR
Ceylon Ceylon CEY
Dahomey Dahomey DAH
Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR GDR
Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland FRG
Ghana 1964 Goldküste GOC
 GUS CIS
Irland 1922 Irischer Freistaat EIR
Jemen Sud Jemen, Demokratische Volksrepublik SYE
Jemen Arabische Republik Jemenitische Arabische Republik NYE
Land Code
Jugoslawien Bundesrepublik 1992 Jugoslawien YUG
Kongo Volksrepublik  Kongo, Volksrepublik CKN
Kongo Republik 1959 Kongo-Brazzaville COB
Neue Hebriden 1953 Neue Hebriden HEB
 Niederlande HOL
 Niederländische Antillen ANT
Niederländisch-Guayana 1959 Niederländisch-Guayana NGY
 Niederländisch-Indien DEI
Nordborneo-1882 Nord-Borneo NBO
Rhodesien und Njassaland Nordrhodesien NRH
Obervolta Obervolta UPV
Palästina Palästina PAL
Rumänien 1965 Rumänien ROM
Rhodesien Rhodesien RHO
Saarland 1947 Saarland SAA
Land Code
Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro SCG
Thailand 1917 Siam SIA
Rhodesien Sud 1980 Südrhodesien SRH
Sowjetunion Sowjetunion URS
Sudan 1956 Sudan SUD
Tanganjika Tanganjika TAA
Taiwan Taiwan TAI
Tschechoslowakei Tschechoslowakei TCH
Vereinigte Arabische Republik Vereinigte Arabische Republik UAR
Vietnam Sud Vietnam, Republik VSO
Vietnam Nord 1955 Vietnam, Sozialistische Republik VNO
Samoa West 1949 Westsamoa WSM
Zaire Zaire ZAI
 Zentralafrikanische Republik CAF

Unterschiede zwischen den FIFA-, IOC- und ISO-Codes


Abweichend von den FIFA-Codes verwenden das IOC und/oder die ISO für folgende Länder abweichende Abkürzungen.

Land FIFA IOC ISO
Algerien ALG ALG DZA
Amerikanische Jungferninseln VIR ISV VIR
Antigua und Barbuda ATG ANT ATG
Äquatorialguinea EQG GEQ EQG
Aruba ARU ARU ABW
Bahrain BHR BRN BHR
Barbados BRB BAR BRB
Belize BLZ BIZ BLZ
Britische Jungferninseln VGB IVB VGB
Bulgarien BUL BUL BGR
Burkina Faso BFA BUR BFA
Costa Rica CRC CRC CRI
Deutschland GER GER DEU
El Salvador SLV ESA SLV
Griechenland GRE GRE GRC
Guinea-Bissau GNB GBS GNB
Indonesien IDN INA IDN
Iran IRN IRI IRN
Kosovo KVX KOS XKX
Kroatien CRO CRO HRV
Lettland LVA LAT LVA
Libyen LBY LBA LBY
Malawi MWI MAW MWI
Mongolei MNG MGL MNG
Niederlande NED NED NLD
Niederländische Antillen ANT AHO ANT[2]
Niger NIG NIG NER
Nigeria NGA NGR NGA
Palestina PLE PLE PSE
Saudi-Arabien KSA KSA SAU
Schweiz SUI SUI CHE
Slowenien SVN SLO SVN
Südafrika RSA RSA ZAF
Sudan SDN SUD SDN
Taiwan TPE TPE TWN
Vietnam VIE VIE VNM
Zentralafrikanische Republik CTA CAF CAF

FIFA-Mitglieder, die nicht Mitglied im IOC sind

IOC-Mitglieder, die nicht Mitglieder der FIFA sind

Siehe auch


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Associations . FIFA.com. Archiviert vom Original am 23. Juli 2006. Abgerufen am 26. Juli 2006.
  2. Bis zum 10. Oktober 2010, entfernt nach Auflösung der Niederländischen Antillen



Kategorien: FIFA | Liste (Fußball) | Norm | Liste (Ländercode)

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/FIFA-Ländercode (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 02.03.2020 04:10:45 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.