Esch (bei Wittlich) - de.LinkFang.org

Esch (bei Wittlich)

Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Esch
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Esch hervorgehoben

Koordinaten: 49° 54′ N, 6° 51′ O

Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Bernkastel-Wittlich
Verbandsgemeinde: Wittlich-Land
Höhe: 150 m ü. NHN
Fläche: 2,29 km2
Einwohner: 423 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 185 Einwohner je km2
Postleitzahl: 54518
Vorwahl: 06508
Kfz-Kennzeichen: WIL, BKS
Gemeindeschlüssel: 07 2 31 031
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Kurfürstenstraße 1
54516 Wittlich
Website: www.gemeinde-esch.de
Ortsbürgermeister: Uwe Ruhnau
Lage der Ortsgemeinde Esch im Landkreis Bernkastel-Wittlich

Esch ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Wittlich-Land an.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage


Esch liegt im südlichen Salmtal am Rande der Moselberge.

Geschichte


Esch wurde erstmals 1086 unter dem Namen Asche urkundlich erwähnt. Es war Sitz des Amtes Udenesch. Im 15. Jahrhundert war Esch Wohnsitz des seligen Eberhard, durch den der Wallfahrtsort Klausen gegründet wurde. Ab 1794 stand Esch unter französischer Herrschaft, 1815 wurde der Ort auf dem Wiener Kongress dem Königreich Preußen zugeordnet. Seit 1946 ist er Teil des Landes Rheinland-Pfalz.

Bevölkerungsentwicklung

Die Entwicklung der Einwohnerzahl der Gemeinde Esch, die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[2][1]

Jahr Einwohner
1815 178
1835 278
1871 287
1905 220
1939 243
1950 270
Jahr Einwohner
1961 275
1970 275
1987 441
1997 475
2005 423
2018 423

Politik


Gemeinderat

Der Gemeinderat in Esch besteht aus acht Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem.

Die Sitzverteilung im Gemeinderat:[3]

Wahl FBL WGR Gesamt
2014 5 3 8 Sitze
2009 5 3 8 Sitze
2004 6 2 8 Sitze

Wappenbeschreibung

Das Wappen zeigt „unter goldenem Schildhaupt einen wachsenden roten Löwen mit silber-blauer Eisenhutfeh“.

Siehe auch


Weblinks


Einzelnachweise


  1. a b Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2018, Gemeindeebene (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen



Kategorien: Esch (bei Wittlich) | Gemeinde in Rheinland-Pfalz | Ort im Landkreis Bernkastel-Wittlich | Ort in der Eifel | Ersterwähnung 1086



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Esch (bei Wittlich) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 21.10.2019 09:11:53 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.