Erzbistum Cap-Haïtien


Erzbistum Cap-Haïtien
Basisdaten
Staat Haiti
Diözesanbischof Launay Saturné
Emeritierter Diözesanbischof Louis Kébreau SDB
Gründung 1861
Fläche 2106 km²
Pfarreien 50 (31.12.2014 / AP2016)
Einwohner 1.538.000 (31.12.2014 / AP2016)
Katholiken 795.000 (31.12.2014 / AP2016)
Anteil 51,7 %
Diözesanpriester 58 (31.12.2014 / AP2016)
Ordenspriester 24 (31.12.2014 / AP2016)
Katholiken je Priester 9695
Ordensbrüder 48 (31.12.2014 / AP2016)
Ordensschwestern 115 (31.12.2014 / AP2016)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kathedrale Notre-Dame de l’Assomption
Suffraganbistümer Bistum Fort-Liberté
Bistum Hinche
Bistum Les Gonaïves
Bistum Port-de-Paix

Das Erzbistum Cap-Haïtien (lateinisch Archidioecesis Capitis Haitiani) ist eine in Haiti gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Cap-Haïtien.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Das Erzbistum Cap-Haïtien wurde am 3. Oktober 1861 durch Papst Pius IX. aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Santo Domingo als Bistum errichtet. 1972 gab das Bistum Cap-Haïtien Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Hinche ab. Am 7. April 1988 erfolgte durch Papst Johannes Paul II. die Erhebung zu einem Erzbistum. 1991 wurden Gebiete abgetreten zur Gründung des Bistums Fort-Liberté.

Zugeordnet sind die Suffraganbistümer Fort-Liberté, Hinche, Les Gonaïves und Port-de-Paix.

Bischöfe von Cap-Haïtien


Erzbischöfe von Cap-Haïtien


Siehe auch


Weblinks


Commons: Erzbistum Cap-Haïtien  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien









Kategorien: Römisch-katholisches Bistum (Haiti) | Département Nord (Haiti) | Metropolitanbistum (Lateinische Kirche) | Gegründet 1861




Stand der Informationen: 22.11.2020 10:36:21 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.