Erik Quistgaard - de.LinkFang.org

Erik Quistgaard

Erik Quistgaard (* 3. Juni 1921 in Kopenhagen; † 11. Februar 2013 in Valbonne, Frankreich) war dänischer Ingenieur und von 1980 bis 1984 Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation ESA.[1]

Inhaltsverzeichnis

Leben


Im Jahr 1945 schloss Erik Quistgaard an Dänemarks Technischer Universität ein Studium in Maschinenbau mit einem Master of Science (M.Sc.) ab. Am Anfang seiner Karriere in den Jahren 1948–1951 arbeitete Quistgaard in den Vereinigten Staaten als Ingenieur für Chrysler und bei Volvo in Schweden, wo er unterschiedliche Funktionen in den Jahren 1956–1972 im Produktionsmanagement innehatte. Vor der ESA in den Jahren 1972–1979 war er Direktor der dänischen Werft Odense Staalskibsværft.[2]

Als Generaldirektor der ESA war er verantwortlich für die frühen Phasen der Ariane-Raketenentwicklung wie auch die des Spacelab als eine der ersten Beteiligungen an der bemannten Raumfahrtwissenschaft. In diese Zeit fiel auch der Jungfernflug mit dem ersten ESA-Astronauten im All.[3]

1984 erhielt Quistgaard als Europäer die Distinguished Public Service Medal der NASA.

Quistgaard war auch Mitbegründer des luxemburgischen Unternehmens und Satellitenbetreibers der Astra Satelliten der SES S.A.[4][5]

Auszeichnungen


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Erik Quistgaard / Welcome to ESA / About Us / ESA . ESA. 1. März 2013. Abgerufen am 15. März 2013.
  2. a b Erik Quistgaard . politiken.dk. 9. marts 2013. Abgerufen am 9. Juli 2014.
  3. ESA pays tribute to Mr Erik Quistgaard / Press Releases / For Media / ESA . Esa.int. 5. März 2013. Abgerufen am 15. März 2013.
  4. SES List
  5. SES Annual Report 1998



Kategorien: Raumfahrtfunktionär | ESA | Mitglied der Ehrenlegion (Offizier) | Raumfahrt (Dänemark) | Däne | Geboren 1921 | Gestorben 2013 | Mann

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Erik Quistgaard (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 02.03.2020 07:19:33 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.