Erich Köhler (Romanist) - de.LinkFang.org

Erich Köhler (Romanist)



Erich Köhler (* 9. März 1924 in Langenau; † 3. Juni 1981 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Romanist und Literaturwissenschaftler.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken


Köhler, der als Achtzehnjähriger an der Schlacht von Stalingrad teilgenommen und zwei Jahre im Lazarett verbracht hatte, studierte in Leipzig bei Hans-Georg Gadamer, Theodor Litt, Hermann August Korff, Theodor Frings, Ernst Bloch, Eduard von Jan, Philipp August Becker und Werner Krauss. Er promovierte 1950 bei Krauss mit einer von Becker angeregten Arbeit Zur Geschichte des altprovenzalischen Streitgedichts. Als Assistent von Hellmuth Petriconi habilitierte er sich 1955 in Hamburg mit Ideal und Wirklichkeit in der höfischen Epik[1]. Die Arbeit wurde ein Standardwerk. Von 1958 bis 1970 war er ordentlicher Professor für Romanische Philologie an der Universität Heidelberg, von 1970 bis 1981 an der Universität Freiburg im Breisgau als Nachfolger von Hugo Friedrich. Köhler war seit 1967 Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Zu seinen akademischen Schülern zählten Ulrich Mölk, Fritz Nies, Matthias Walz, Karlheinz Bender, Dietmar Rieger, Henning Krauß und der aus Breslau stammende Romanist Karl Kunze (geb. 1934).

Köhlers Nachlass befindet sich im Universitätsarchiv Augsburg. In seinem Geburtsort Langenau wurde eine Straße nach ihm benannt (Doktor Erich Köhler-Straße).

Schriften


Literatur


Weblinks


Anmerkungen


  1. Tübingen 1956, 3. Aufl. 2002
  2. Online siehe unten: Vorlesungen.



Kategorien: Literaturwissenschaftler | Romanist | Hochschullehrer (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg) | Hochschullehrer (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg) | Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften | Deutscher | Geboren 1924 | Gestorben 1981 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Erich Köhler (Romanist) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 06.05.2020 07:20:53 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.