Erich Hess (Politiker) - de.LinkFang.org

Erich Hess (Politiker)




Erich Johann Hess (* 25. März 1981 in Dürrenroth; heimatberechtigt ebenda) ist ein Schweizer Politiker (SVP).

Inhaltsverzeichnis

Politisches


Hess war ab dem 9. Februar 2008 Präsident der Jungen SVP Schweiz, vorher war er Kassier. Neben dem Präsidium belegt Hess weitere Mandate in der Schweizerischen Volkspartei, so ist er Mitglied des Vorstands der SVP des Kantons Bern sowie des Zentralvorstands der SVP Schweiz. Zusätzlich präsidiert er seit 2005 auch die Junge SVP Kanton Bern.

Unter seiner Führung brachte die Junge SVP 2008 zusammen mit den Schweizer Demokraten und gegen den Willen der Mutterpartei das Referendum gegen die Fortführung der Personenfreizügigkeit mit der EU zustande. Die Junge SVP schlug ihn als möglichen Nachfolgekandidaten bei der Bundesratswahl 2008 für den abtretenden Bundesrat Samuel Schmid vor. 2009 brachte er zudem die städtische Initiative «Schliessung und Verkauf der Reitschule» in Bern zustande, diese Volksinitiative wurde von der Stimmbevölkerung der Stadt Bern am 26. September 2010 mit 68,4 Prozent Nein-Stimmen deutlich abgelehnt. 2011 trat Hess erfolglos als Kandidat für die SVP an den Nationalratswahlen 2011 an, bei den Schweizer Parlamentswahlen 2015 wurde er hingegen erfolgreich in den Nationalrat gewählt.

Anfang 2014 gab Hess seinen Rücktritt als Präsident der Jungen SVP bekannt; Anian Liebrand wurde im Rahmen der Delegiertenversammlung vom 25. Januar 2014 als sein Nachfolger gewählt.

Positionen


Sein politisches Handeln ist vor allem geprägt vom Kampf gegen einen EU-Beitritt der Schweiz, dem Kampf gegen Ausländer und eine sogenannte «Überfremdung» der Schweiz, gegen eine fortschreitende Bürokratisierung sowie für niedrigere Steuern. In der Lokalpolitik ist sein Engagement gegen das Kulturzentrum Reitschule prägend. Neben seinem politischen Mandat ist er in verschiedenen Organisationen Mitglied. Hierzu gehören z. B. die Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (AUNS), Pro Libertate und der Samariterfahrdienst Bern-Biel-Thun.

Privatleben


Hess ist in Lauperswil im Emmental aufgewachsen. Er ist Lastwagenführer, Mitglied bei Les Routiers Suisses und Unternehmer.[1] In der Schweizer Armee bekleidete er den Rang eines Wachtmeisters.

Weblinks


Einzelnachweise


  1. Christoph Hämmann: Erich Hess, der Schrägstrich-Unternehmer. In: Berner Zeitung, 16. Februar 2016; abgerufen am 20. Februar 2016.



Kategorien: Nationalrat (Bern) | Grossrat (Bern) | Kommunalpolitiker (Kanton Bern) | Parteipräsident (Schweiz) | SVP-Mitglied | Schweizer | Geboren 1981 | Mann | Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Erich Hess (Politiker) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.07.2020 12:46:12 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.