Ercan Aktuna - de.LinkFang.org

Ercan Aktuna




Ercan Aktuna
Personalia
Geburtstag 1. Januar 1940
Geburtsort IstanbulTürkei
Sterbedatum 20. September 2013
Sterbeort IstanbulTürkei
Größe 182 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
bis 1959 İstanbulspor
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1959–1965 İstanbulspor 65 (0)
1965–1975 Fenerbahçe Istanbul 197 (8)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1964 Türkei U-21 3 (0)
1964–1971 Türkei 29 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Ercan Aktuna (* 1. Januar 1940 in Istanbul; † 20. September 2013 ebenda) war ein türkischer Fußballspieler, -trainer, -funktionär und -kolumnist. Durch seine langjährige Tätigkeit für Fenerbahçe Istanbul wird er mit diesem Verein assoziiert. Aufgrund der Ähnlichkeit seiner Spielweise mit der von Cesare Maldini wurde er zu seiner aktiven Zeit Maldini Ercan genannt.[1]

Inhaltsverzeichnis

Spielerkarriere


Verein

Aktuna begann mit dem Profifußball Ende der 50er Jahre in der Jugend des türkischen Erstligisten İstanbulspor. 1959 wurde er dann in den Profikader aufgenommen und über zwei Spielzeiten zum Stammspieler ausgebildet. 1964 gelang ihm der endgültige Durchbruch. In seiner Mannschaft stieg er zum Stammspieler auf und nachdem er dreimal für die türkische U-21 spielte, wurde er auch Nationalspieler.

So dauerte es nicht lange, bis er von den großen Istanbuler Vereinen Transferangebote bekam. Im Sommer 1965 wurde sein Wechsel zum Erstligisten Fenerbahçe Istanbul bekanntgegeben. Hier etablierte er sich schnell als Stammspieler und gewann mit der Mannschaft 1967/68 und 1969/70 die türkische Fußballmeisterschaft. Ab der Saison 1971/72 verlor er seine unumstreitbare Stellung im Team und saß häufiger auf der Ersatzbank. Besonders unter dem Trainer Valdir Pereira spielte er keine Rolle mehr bei der Mannschaftsaufstellung.

Nachdem die Mannschaft die Spielzeit 1973/74 mit der türkischen Fußballmeisterschaft gekrönt hatte, gab Aktuna das Ende seiner aktiven Spielerlaufbahn bekannt.[2]

Nationalmannschaft

Aktuna spielte 1964 dreimal für die türkische U-21-Nationalmannschaft. Im selben Jahr absolvierte er auch sein erstes von insgesamt 29 Länderspielen für die türkische Nationalmannschaft.

1965 nahm er mit der Türkei am ECO-Cup-Teil und belegte den zweiten Platz. 1967 und 1969 nahm er mit der Türkei erneut teil und gewann diesen Cup beide Male.

Funktionärskarriere


Im Anschluss an seine aktive Laufbahn besuchte er in England einen einjährigen Trainer- und Sportmanagerlehrgang.[3] Im Februar 1987 wurde er als Manager von Fenerbahçe vorgestellt.[4] Bereits sechs Monate danach erklärte er seinen Rücktritt.[5] Aktuna arbeitete zuletzt als Fußballkolumnist bei diversen Tageszeitungen.

Tod


Ercan Aktuna verstarb im September 2013 im Alter von 73 Jahren im Fatih-Sultan-Mehmet-Krankenhaus in Istanbul.[6]

Erfolge


Weblinks


Einzelnachweise


  1. FENERBAHÇE’NİN HER ŞEYİ GÜZEL (Memento des Originals vom 21. Juni 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. in sibelinsahasi.com vom 16. Dezember 2009
  2. Milliyet Gazetesi vom 6. August 1973, Seite 12
  3. Milliyet Gazetesi vom 3. April 1975, Seite 13
  4. Milliyet Gazetesi vom 4. Februar 1987, Seite 12
  5. Milliyet Gazetesi vom 12. August 1987, Seite 15
  6. hürriyet.com.tr: Ercan Aktuna hayatını kaybetti (abgerufen am 20. September 2013)



Kategorien: Fußballnationalspieler (Türkei) | Fußballspieler (Istanbulspor) | Türkischer Meister (Fußball) | Türkischer Fußballpokal-Sieger | Fußballtrainer (Türkei) | Fußballfunktionär (Türkei) | Kolumnist | Sportler (Istanbul) | Türke | Geboren 1940 | Gestorben 2013 | Mann | Fußballspieler (Fenerbahçe Istanbul)



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Ercan Aktuna (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.07.2020 09:14:38 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.