Elitserien 1982/83 - de.LinkFang.org

Elitserien 1982/83

Elitserien Logo.svg Elitserien
◄ vorherige Saison 1982/83 nächste ►
Meister: Logo von Djurgårdens IF Djurgårdens IF
Absteiger: Hammarby IF
• Elitserien  |  Division 1 ↓

Die Elitserien-Saison 1982/83 war die achte Spielzeit der schwedischen Elitserien. Schwedischer Meister wurde zum elften Mal in der Vereinsgeschichte der Djurgårdens IF, während der Aufsteiger Hammarby IF direkt wieder in die zweite Liga abstieg.

Inhaltsverzeichnis

Reguläre Saison


Modus

Die zehn Mannschaften der Elitserien spielten zunächst in 36 Saisonspielen gegeneinander. Während sich die ersten vier Mannschaften für die Play-offs qualifizierten, stieg der Letztplatzierte direkt in die Division I ab und der Vorletzte musste in der Kvalserien um den Klassenerhalt gegen die besten Zweitligisten antreten. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es ein Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Abschlusstabelle

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. Färjestad BK 36 22 6 8 184 123 50
2. Djurgårdens IF 36 21 7 8 169 120 49
3. AIK Solna 36 20 7 9 151 107 47
4. IF Björklöven 36 19 5 12 146 119 43
5. Leksands IF 36 17 5 14 157 149 39
6. Brynäs IF 36 12 8 16 143 160 32
7 Västra Frölunda IF 36 12 6 18 135 160 30
8. Skellefteå AIK 36 10 7 19 119 149 27
9. MoDo AIK 36 9 6 21 128 194 24
10. Hammarby IF 36 7 5 24 126 177 19

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Play-offs


Die Halbfinale wurde im Modus „Best-of-Three“, das Finale im Modus „Best-of-Five“ ausgetragen.

Turnierbaum

  Halbfinale Finale
                 
1 Färjestad BK 2    
3 AIK Solna 1  
1 Färjestad BK 2
  2 Djurgårdens IF 3
2 Djurgårdens IF 2
4 IF Björklöven 1  

Schwedischer Meister

Schwedischer Meister

Logo von Djurgårdens IF
Djurgårdens IF

Torhüter: Bo Larsson, Rolf Ridderwall

Verteidiger: Tommy Albelin, Thomas Eriksson, Mikael Good, Karl-Erik Lilja, Tord Nänsén, Stefan Perlström, Michael Thelvén, Mats Waltin

Angreifer: Bo Berglund, Dag Bredberg, Björn Carlsson, Jan Claesson, Håkan Eriksson, Jörgen Holmberg, Kent Johansson, Martin Linse, Tommy Mörth, Jens Öhling, Hans Särkijärvi, Håkan Södergren

Cheftrainer: Leif Boork

All-Star-Team


Tor Pelle Lindbergh (Philadelphia Flyers, NHL)
Verteidigung Thomas Eriksson (Djurgården) Peter Andersson (Björklöven)
Sturm Mats Näslund (Canadiens de Montréal, NHL) Bengt-Åke Gustafsson (Washington Capitals, NHL) Håkan Loob (Färjestad)

(Hinweis: Das schwedische All-Star-Team beinhaltete erstmals im Ausland aktive Spieler)

Auszeichnungen


Weblinks





Kategorien: Elitserien-Saison | Eishockeysaison 1982/83



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Elitserien 1982/83 (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 09.11.2019 07:13:30 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.