Elisabeth Albertine von Anhalt-Bernburg - de.LinkFang.org

Elisabeth Albertine von Anhalt-Bernburg

Elisabeth Albertine von Anhalt-Bernburg (* 31. März 1693 in Bernburg; † 7. Juli 1774 in Arnstadt) aus dem Hause der Askanier war eine Prinzessin von Anhalt-Bernburg und durch Heirat Fürstin von Schwarzburg-Sondershausen.

Leben


Elisabeth Albertine war das älteste Kind des Fürsten Karl Friedrich von Anhalt-Bernburg (1668–1721) aus dessen erster Ehe mit Sophie Albertine (1672–1708), Tochter des Grafen Georg Friedrich zu Solms-Sonnenwalde.

Sie heiratete am 2. Oktober 1712 in Bernburg Graf Günther XLIII. von Schwarzburg-Sondershausen (1678–1740) (den späteren Fürst Günther I. von Schwarzburg-Sondershausen). Die von Zeitzeugen als glücklich beschriebene Ehe blieb kinderlos. Zwischen 1729 und 1734 wurde für Elisabeth Albertine das Fürstliche Palais in Arnstadt als Witwensitz errichtet.[1] Schon zu Lebzeiten des Fürsten versuchte Elisabeth Albertine in Arnstadt einen zweiten Hofstaat zu etablieren. In einem langen Rechtsstreit gelangte die Bibliothek Günthers nach dessen Tod in den Besitz seiner Witwe, die sie ihrem Bruder Viktor Friedrich abtrat.[2]

Weblinks


Einzelnachweise


  1. Deutsche Burgenvereinigung: Burgen und Schlösser, Band 35, S. 105, 1994
  2. Bibliographisches Institut: Zentralblatt für Bibliothekswesen, Band 44, S. 568, 1927



Kategorien: Familienmitglied der Askanier (Linie Anhalt-Bernburg) | Deutscher | Geboren 1693 | Gestorben 1774 | Frau


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Elisabeth Albertine von Anhalt-Bernburg (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 08.11.2019 05:38:31 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.