Edward Bellamy - de.LinkFang.org

Edward Bellamy

Edward Bellamy (* 26. März 1850 in Chicopee, Massachusetts; † 22. Mai 1898 ebenda) war ein amerikanischer Science-Fiction-Autor und Journalist. Sein bekanntestes Werk ist der utopische Roman Ein Rückblick aus dem Jahre 2000 auf das Jahr 1887.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Bellamy verbrachte fast sein ganzes Leben in seinem Geburtsort. Als Sohn eines baptistischen Pfarrers und einer calvinistischen Mutter erlebte er die Grausamkeit der Kinderarbeit und wurde geprägt von der beobachteten Unmenschlichkeit reicher Mühlenbesitzer. Schon früh, mit 10 Jahren, begann er Essays über sozialistische Reformen zu schreiben.

Von seinen Eltern zum Priesteramt gedrängt, entschloss er sich dennoch Jura zu studieren. Von 1868 bis 1871 studierte er Jura und absolvierte einen einjährigen Deutschlandaufenthalt. 1871 erhielt er seine Gerichtszulassung, arbeitete seit diesem Jahr als Journalist und Herausgeber. Zuerst war er Mitherausgeber des Springfield Union, später Redakteur der Evening Post, New York. 1880 gründete er mit seinem Bruder die Springfield Daily News. 1882 heiratete er Emma Sanderson. Bereits 1885 widmete er sich nur noch dem Schreiben.

Seine frühe Prosa, zu der auch Phantastisches zählte, zeigt noch nicht das ausgeprägte soziale Engagement wie der seinen Ruhm begründende Roman Looking Backward 2000-1887. 1888 erschien das Werk und wurde in den USA breit rezipiert und zu einem der ersten internationalen Bestseller. Nach der Veröffentlichung des Werkes wurden in den USA über 150 amerikanische Bellamy-Clubs gegründet, die das Ziel verfolgten, die in Looking Backward geschilderte Gesellschaft zu verwirklichen. Eine Vielzahl utopischer Schriften führte die zentralen Ideen des Werkes um die Wende zum 20. Jahrhundert fort.

Der Erfolg dieses Romans ist vermutlich der praktischen Behandlung der ökonomischen Probleme Amerikas des ausgehenden 19. Jahrhunderts zuzuschreiben. Natürlich verfehlte die eingeflochtene Romanze, in der die Zukunftsbeschreibung eingebettet ist, nicht den Zeitgeschmack. Das Werk führte zu heftigen und kontroversen Diskussionen. Hunderte Bellamy-Gesellschaften wurden gegründet. Jedoch verblasste sein Ruhm genau so schnell, wie er begründet wurde. Seine 1897 veröffentlichte Fortsetzung Equality fand kaum noch Widerhall oder gar Befürworter. Kurz nach Erscheinen des Buches verstarb Bellamy an Tuberkulose.

Edward Bellamy zählt zu den Pionieren des utopisch-amerikanischen Romans und gilt als literarischer Hauptvertreter des amerikanischen Reformsozialismus. Sein Wohnhaus ist seit 1971 unter der Bezeichnung „Edward Bellamy House“ als National Historic Landmark im National Register of Historic Places eingetragen.

Werke


Literatur


Weblinks





Kategorien: Autor | Sachbuchautor | Journalist (Vereinigte Staaten) | Literatur (19. Jahrhundert) | Literatur (Vereinigte Staaten) | Literatur (Englisch) | Science-Fiction-Literatur | Roman, Epik | Kurzgeschichte | Erzählung | Essay | Korporierter (Delta Kappa Epsilon) | US-Amerikaner | Geboren 1850 | Gestorben 1898 | Mann

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Edward Bellamy (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 01.03.2020 03:01:29 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.