Edin Bašić


Edin Bašić

Edin Bašić im August 2014

Spielerinformationen
Geburtstag 4. Mai 1979
Geburtsort Zavidovići, SFR Jugoslawien
Staatsbürgerschaft bosnisch-herzegowinisch
Körpergröße 1,90 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Chartres Métropole Handball 28
Trikotnummer 31
Vereine als Aktiver
von – bis Verein
0000–1999 HC Borac Travnik
1999–2001 RK Zamet Rijeka
2001–2003 Schweiz TV Endingen
2003–2007 Schweiz TV Suhr
2007–2009 Schweiz GC Amicitia Zürich
2009–2017 Chambéry Savoie HB
2017– Chartres Métropole Handball 28
Nationalmannschaft
  Spiele (Tore)
 Bosnien und Herzegowina 60 (?)

Stand: 13. Oktober 2017

Edin Bašić (serbisch-kyrillisch Един Башић; * 4. Mai 1979 in Zavidovići, SFR Jugoslawien) ist ein bosnisch-herzegowinischer Handballspieler, der zumeist auf Rückraum Mitte eingesetzt wird. Er ist verheiratet und hat eine Tochter.

Inhaltsverzeichnis

Karriere


Der 1,90 m große und 94 kg schwere Rechtshänder spielte zunächst in seiner Heimat beim HC Borac Travnik. 1999 wechselte er zum RK Zamet Rijeka. Nach zwei Spielzeiten ging er in die Schweiz zum TV Endingen.[1] 2003 verpflichtete ihn der TV Suhr, bei dem er zweimal Torschützenkönig der Nationalliga A (NLA) wurde.[1] Nach vier Jahren streifte er das Trikot des GC Amicitia Zürich über. Mit Amicitia gewann er zweimal die Schweizer Meisterschaft und einmal den Pokal.[1] Im EHF-Europapokal der Pokalsieger 2008/09 scheiterte er erst im Halbfinale an BM Valladolid. Anschließend wechselte er in die französische Ligue Nationale de Handball zu Chambéry Savoie HB.[2] Dort wurde er dreimal Vizemeister und erreichte das Finale des Coupe de France und Coupe de la ligue 2011. International erreichte er das Achtelfinale in der EHF Champions League 2010/11 und die Gruppenphase im EHF Europa Pokal 2013/14. Seit dem Sommer 2017 steht er beim französischen Zweitligisten Chartres Métropole Handball 28 unter Vertrag.[3]

Für die bosnisch-herzegowinische Nationalmannschaft bestritt Edin Bašić 60 Länderspiele.

Erfolge


Weblinks


Commons: Edin Bašić  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. a b c www.handball-world.com Torschützenkönig Basic verläßt Suhr vom 19. Februar 2007, abgerufen am 4. März 2014
  2. www.handball-world.com Wechsel bestätigt: Basic geht nach Chambery vom 2. Dezember 2009, abgerufen am 4. März 2014
  3. www.handball-world.com Französischer Zweitligist schnappt sich Chambery-Spielmacher Basic vom 21. Februar 2017, abgerufen am 21. Februar 2017
  4. www.handball.ch Torschützenkönige nach Saison (Memento des Originals vom 18. April 2018 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. abgerufen am 4. März 2014
  5. www.handball.ch Ewige Torschützenliste (Memento des Originals vom 2. März 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. abgerufen am 4. März 2014
  6. www.handball-world.com Perkovac und Jerkovic sind die Besten in der Schweiz vom 3. Juli 2007, abgerufen am 4. März 2014
  7. www.handball-world.com Andy Schmid in der Schweiz erneut zum wertvollsten Spieler der Saison gewählt vom 20. Juni 2009, abgerufen am 4. März 2014
  8. www.handball-world.com Magnifique Basique: Edin Basic im Interview vom 16. September 2011, abgerufen am 4. März 2014
  9. www.handball-world.com Karabatic überrascht über Wahl zu Frankreichs Spieler der Saison vom 25. Mai 2013, abgerufen am 4. März 2014









Kategorien: Handballspieler (Grasshopper Club Zürich) | Mitglied der Handball Hall of Fame | Handballspieler (Chambéry Savoie HB) | Handballnationalspieler (Bosnien und Herzegowina) | Schweizer Meister (Handball) | Bosnisch-herzegowinischer Meister (Handball) | Bosnier | Geboren 1979 | Mann




Stand der Informationen: 23.11.2020 03:07:30 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.