Durgol - de.LinkFang.org

Durgol


Durgol (Eigenschreibweise: durgol) ist eine Schweizer Marke für Entkalkungsmittel. Hergestellt wird Durgol in Dällikon durch die Düring AG. Der Name Durgol setzt sich aus dem Familiennamen «Düring» und der in den 1950er Jahren populären Endung «-ol» für industriell gefertigte Produkte zusammen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Die Marke Durgol besteht seit 1951. Ein Drittel der Produkte wird exportiert, beispielsweise nach Deutschland, Österreich, Israel und USA.[1] In Deutschland wird der Vertrieb seit 2014 über das Unternehmen Marabu Markenvertrieb durchgeführt.[2][3][4][5]

Produktepalette


Die Durgol-Produktepalette umfasst zehn Produkte zur Reinigung von Bad, Küche, Kaffeemaschinen und Steamer sowie einen Wasserenthärter für die Waschmaschine. Jährlich werden acht Millionen Flaschen abgefüllt.[6] Durgol weist in der Schweiz einen Marktanteil von 30 % in der Sparte Entkalkungsmittel auf.[7]

Trivia


2014 wurde von Gemeindebehörden in Dällikon in einem Aprilscherz angekündigt, dass sich die Gemeinde Dällikon zu Ehren des Entkalkungsmittel in Durgol umbenennen wolle, das hier seinen Ursprung habe.[8]

Weblinks


Einzelnachweise


  1. Durgol erobert nach der WC-Ente den Markt. In: Tages-Anzeiger, 19. Oktober 2010.
  2. Düring AG geht mit durgol® in die Offensive – Neuer Vertriebspartner. elektroboerse-handel.de, 15. Mai 2014.
  3. Durgol muss sich wehren: Schweizer Geräteentkalker sucht neue Absatzwege im Handel. In: Lebensmittel Zeitung vom 18. Juli 2014, S. 13 / Industrie
  4. Durgol auf marabu-cosmetic.de
  5. Vertrieb durgol® in Deutschland (Memento des Originals vom 10. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf der Durgol-Website.
  6. Thomas Kutschera: Die Problemlöser. In: Schweizer Illustrierte. 30. Januar 2012, S. 52–53 (dueringag.ch [PDF]). Die Problemlöser (Memento des Originals vom 22. August 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. Schweiz: Diese Marke ist Gold wert – Chocolate Camille Bloch, Düring. lebensmittelpraxis.de, 22. September 2011.
  8. April, April! So scherzten die Schweizer Medien: Durgol, Gripen und Büsi-Steuer , Blick am Abend, 1. April 2014









Kategorien: Markenname (Haushaltschemie) | Unternehmen (Schweiz)




Stand der Informationen: 23.11.2020 06:23:14 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.