Dschund - de.LinkFang.org

Dschund



Dschund (arabisch جند, DMG Ǧund) ist das arabische, aus dem Koran abgeleitete und Wort für Armee oder bewaffnete Truppe[1], das jedoch vermutlich eher iranischer Herkunft sein dürfte. Das Substantiv ǧ-n-d kommt in verschiedenen Ableitungen und Zusammensetzungen der Wurzel 29 Mal im Koran vor.[2]

Geschichte


In der ummayadischen Periode stand Dschund für Militärlager mit bewaffneten Einheiten, die für saisonale oder langfristige Kampagnen mobilisiert werden konnten. Erstmals wurden vom Kalifen Abu Bakr vier gleichnamige Armeeeinheiten in Syrien, Jordanien und Palästina eingerichtet. Kalif ʿUmar soll im Jahr 641 den Dīwān al-dschund eingerichtet haben. Während seiner Herrschaft sollen ca. 150.000 arabische Stammeskrieger registriert worden sein. Für die Militäreinheiten im Irak und in Ägypten wurde der Begriff nicht angewendet. Die Bezahlung der Einheiten erfolgte durch Erlöse aus der Landsteuer und anderen Vergünstigungen. Der Begriff Dschund als Bezeichnung für die syrischen Militärbezirke blieb bis in die mamelukische Periode erhalten, nichtarabische Einheiten unterstanden jedoch noch längere Zeit dem Dīwān al-dschund. Eine Wiederbelebung erhielt der Begriff in der Zeit der Eroberung von Al-Andalus.

Literatur


Einzelnachweise


  1. vergl. Lanes Lexicon S. 469f
  2. Corpus Quran. Abgerufen am 9. Juli 2017. Mit Auflistung der verschiedenen Fundstellen



Kategorien: Geschichte des Islam (Mittelalter) | Militärgeschichte (Mittelalter)



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Dschund (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 05:06:56 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.