Droga krajowa 11 - de.LinkFang.org

Droga krajowa 11




Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/PL-DK
Droga krajowa 11 in Polen
Karte
Basisdaten
Betreiber:
Straßenbeginn: Kołobrzeg
(54° 11′ N, 15° 34′ O )
Straßenende: Bytom
(50° 21′ N, 18° 55′ O )
Gesamtlänge: 596 km

Woiwodschaft:

Ausbauzustand: siehe unten
Die DK11 in Posen
Straßenverlauf
Woiwodschaft Westpommern
Powiat Kołobrzeski
Kołobrzeg
Kołobrzeg-Ulica Solna
Kołobrzeg-Ulica Kamienna
Kołobrzeg-Rondo Solidarności
(3) 
(6) 
Powiat Koszaliński
(12)  Malechowska Struga
(18)  Łopieniczka
(20)  Tymienica
(20) 
(32) 
(33)  Reżka
(36) 
(36)  Mścice
(36)  Strzeżka
Kreisfreie Stadt Koszalin
Rondo Koszalin  
Rondo Solidarności
Powiat Koszaliński
Wyszewo
Mostowo
Głodowa
Bobolice
Bobolice-Ulica 1 Maja
Bobolice-Ulica Fabryczna
Bobolice-Ulica Adama Mickiewicza
Powiat Szczecinecki
Szczecinek-Ulica Kołobrzeska
Szczecinek-Ulica Słupska
Szczecinek-Ulica Gdańska
Woiwodschaft Großpolen
Powiat Złotowski
Podgaje
Podgaje
Jastrowie
Tunnel unter der Bahnlinie 405
Jastrowie
Bahnübergang über der Bahnlinie 405
Ptusza
Gwda
Powiat Pilski
Piła
Piła-Aleja Niepodległości
Gwda
Piła-Aleja Powstańców Wielkopolskich
Bahnübergang Bahnlinie 203
Piła-Ulica Bydgoska
Tunnel unter der Bahnlinie 405
Brücke über der Bahnlinie 374
Gwda
Bahnübergang Bahnlinie 374
Piła-Motylewo
Bahnübergang Bahnlinie 374
Gwda & Notecia
Ujście
Chrustowo
Oleśnica
Powiat Chodzieski
Chodzież
Chodzież
MOP Podanin
Ruda
Powiat Obornicki
Oborniki-Ulica Lipowa
(Warta) 
Oborniki
Brücke über eine Bahnlinie
(260) 
Powiat Poznański
Poznań-Północ
Übergang in
Übergang aus
Powiat Średzki
Środa Wielkopolska
Brücke über eine Bahnlinie
Vorlage:AB/Wartung/Leer Gemeinsame Trasse mit 15
Miąskowo
Warta
Powiat Jarociński
Klęka
Jarocin-Aleja Niepodległości
Vorlage:AB/Wartung/Leer Gemeinsame Trasse mit 12 & 15
Jarocin-Ulica Świętego Ducha
Jarocin-Ulica Powstańców Wielkopolskich
Vorlage:AB/Wartung/Leer Gemeinsame Trasse mit 12
Powiat Pleszewski
Pleszew
Powiat Ostrowski
Übergang in
Vorlage:AB/Wartung/Leer Gemeinsame Trasse mit 25
Ostrów Wielkopolski-Ulica Kaliska
Ostrów Wlkp.-Ulica Kaliska
Ostrów Wlkp.-Ulica Krotoszyńska
Ostrów Wlkp.-Ulica Odolanowska
Ostrów Wlkp.-Ulica Fryderyka Chopina
Antonin-Ulica Mikstacka
Antonin
Ostrzeszów-Ulica Zamkowa
Ostrzeszów-Ulica Piastowska
Ostrzeszów-Ul. Tadeusza Kościuszki
Powiat Kępiński
Kępno
Baranów
Opatów
Woiwodschaft Opole
Powiat Kluczborski
Rondo Byczyna
Kluczbork-Ulica Byczyńska
Kluczbork-Ulica Gorzowska
Powiat Oleski
Olesno-Ulica Opolska
Olesno-Ulica Małe Przedmieście
Olesno-Ulica Częstochowska
Woiwodschaft Schlesien
Powiat Lubliniecki
Lubliniec-Ulica Kochcicka
Lubliniec-Ulica Lisowicka
Powiat Tarnogórski
Tworóg
Tarnowskie Góry-Ulica Gliwicka
Tarnowskie Góry-Ulica Józefa Karola
Kreisfreie Stadt Bytom
Bytom
Aleja Jana Nowaka-Jeziorańskiego
Ulica Wrocławska
Ulica Kolejowa
  • In Bau
  • In Planung
  • Die Droga krajowa 11 (kurz DK11, pol. für ,Nationalstraße 11‘ bzw. ,Landesstraße 11‘) ist eine Landesstraße in Polen. Sie führt derzeit von Kołobrzeg bis Bytom und stellt eine Nord-Süd-Achse im polnischen Straßenverkehr dar, die die Ostsee mit dem Oberschlesischen Industriegebiet verbindet. Die Gesamtlänge beträgt 596 Kilometer.[1] Auf einigen Abschnitten wurde die Landesstraße inzwischen durch die Schnellstraße S11 ersetzt. Nach der Fertigstellung der Schnellstraße wird sie aus dem Straßennetz verschwinden.

    Inhaltsverzeichnis

    Geschichte


    Der Straßenverlauf von Kołobrzeg und Chodzież entsprach der Streckenführung der ehemaligen deutschen Reichsstraße 160. Mit der Neuordnung des polnischen Straßennetzes 1985 wurde die Landesstraße aus den bisherigen Staatsstraßen 50 (Kołobrzeg−Koszalin) und 155 (Jastrowie−Piła−Chodzież−Oborniki Wlkp.−Posen) zusammengesetzt und verlief zunächst zwischen Kołobrzeg und Posen.[2] Mit einer weiteren Reform der Nummerierung aller Landesstraßen am 9. Mai 2001 wurde die Streckenführung der Landesstraße bis Bytom verlängert. Die Strecke zwischen Posen und Bytom war davor Teil der Landesstraße 42 (Posen−Pleszew) und Landesstraße 43 (Pleszew−Bytom).[3]

    2009 wurde die Landesstraße auf den Abschnitten zwischen Poznań und Kórnik sowie bei Ostrów Wielkopolski zur Schnellstraße S11 ausgebaut.

    Verkehrssicherheit


    Um die Verkehrssicherheit zu verbessern, wurde das Programm Drogi Zaufania (dt. etwa „Vertrauensstraßen“) von der GDDKiA ausgearbeitet. Im Rahmen dieses Programmes erfolgten ab 2008 auf Stellen mit erhöhter Unfallgefahr entlang der Landesstraße verschiedene Maßnahmen zur Verkehrssicherheit. Geplant sind die Realisierung von Ortsumgehung im Rahmen der Schnellstraße S11 und die Aufstellung von Verkehrsbeeinflussungsanlagen.[4]

    Ausbauzustand


    Der Ausbauzustand der Landesstraße 11 gliedert sich wie folgt:

    Abschnitt Streifen Trennstreifen Bemerkung
    Kołobrzeg − Koszalin 2 nein
    Stadtgebiet Koszalin 4 nein städtisch
    Koszalin − Posen 2 nein
    Kórnik − Ostrów Wielkopolski 2 nein
    Stadtgebiet Ostrów Wielkopolski 4 nein städtisch
    Ostrów Wielkopolski − Bytom 2 nein
    Bytom − Stadtgebiet Bytom 4 nein städtisch

    Wichtige Ortschaften entlang der Strecke


    Siehe auch


    Weblinks


    Commons: Droga krajowa 11  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    Fußnoten


    1. Verlauf der Landesstraße 11 auf maps.google.de (abgerufen am 8. September 2014)
    2. Beschluss Nr. 192 des Ministerrates vom 2. Dezember 1985 über die Auswahl der Landesstraßen. M.P. 1986 nr. 3 poz. 16.
    3. Beschluss Nr. 160 des Ministerrates vom 15. Dezember 1998 über die Auswahl der Landesstraßen. M.P. 1998 nr. 160 poz. 1071.
    4. Drogi w programie: Droga krajowa nr 11 (Memento vom 10. September 2014 im Internet Archive) (polnisch)



    Kategorien: Droga krajowa | Droga krajowa in der Woiwodschaft Westpommern | Droga krajowa in der Woiwodschaft Großpolen | Droga krajowa in der Woiwodschaft Opole | Droga krajowa in der Woiwodschaft Schlesien | Verkehr (Koszalin) | Straße in Europa



    Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Droga krajowa 11 (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


    Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
    Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


    Stand der Informationen: 06.05.2020 07:44:14 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
    Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.