Die Verschwörung im Schatten - de.LinkFang.org

Die Verschwörung im Schatten

Filmdaten
Deutscher TitelDie Verschwörung im Schatten
OriginaltitelShadow Conspiracy
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1997
Länge98 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
Stab
RegieGeorge P. Cosmatos
DrehbuchRic Gibbs, Adi Hasak
ProduktionTerry Collis, Buzz Feitshans, Andrew G. Vajna
MusikBruce Broughton
KameraBuzz Feitshans IV
SchnittRobert A. Ferretti
Besetzung

Die Verschwörung im Schatten (Originaltitel: Shadow Conspiracy) ist ein US-amerikanischer Actionthriller von George P. Cosmatos aus dem Jahr 1997.

Inhaltsverzeichnis

Handlung


Bobby Bishop ist ein Sonderberater des US-Präsidenten. Er entdeckt eine Verschwörung mit dem Ziel, den Präsidenten zu töten. Der russischstämmige Professor Yuri Pochenko, der sich nach einem Massaker unter im Dienste der amerikanischen Regierung stehenden Wissenschaftlern Hilfe suchend an Bishop wendet, wird in seinem Beisein auf offener Straße erschossen. Bishop hingegen gelingt die Flucht.

Bishop, der zum Stab des Weißen Hauses gehört, bekommt Unterstützung von der befreundeten Journalistin Amanda Givens. Jacob Conrad, Bishops Vorgesetzter, ist der Drahtzieher des Attentats auf den Präsidenten. Der Präsident soll sterben, da er nach seiner kürzlich erfolgten Wiederwahl einschneidende politische Änderungen herbeiführen will. Bei einer Party soll der Anschlag auf den US-Präsidenten mit Hilfe eines ferngesteuerten Modellhubschraubers stattfinden. Bishop vereitelt den Mordversuch und erschießt den Attentäter. Nachdem Conrad seine Niederlage eingesehen hat, tötet er sich selbst.

Kritiken


James Berardinelli schrieb auf ReelViews, die „stereotypen“ Charaktere der Bösewichte würden eher für Langeweile als für Aufregung sorgen. Die „schlängelnde“ Handlung und die „debilen“ („moronic“) Dialoge würden die Zuschauer nicht fesseln. Charlie Sheen sei in der Rolle von Bobby Bishop eine Fehlbesetzung, er wirke unglaubwürdig. Linda Hamilton und Donald Sutherland seien nicht besser. Berardinelli kritisierte weiterhin die Kameraarbeit und schrieb, der Film wirke wie eine Billigproduktion.[1]

Roger Ebert bezeichnete den Film in der Chicago Sun-Times vom 31. Januar 1997 als „hirnlos“. Die „lächerlichen“ („ludicrous“) Actionszenen seien aus besseren Filmen geklaut. Ebert riet am Ende seiner Kritik, dass sich nur Zuschauer mit „sehr, sehr kurzem Gedächtnis“ den Film ansehen sollten.[2]

„Routinehafter Politthriller, der mit dem Schrecken lückenloser Überwachung spielt, es aber nicht versteht, aus der Verbindung von Technikbegeisterung und ihrer gedankenleeren Instrumentalisierung kritisches Kapital zu schlagen.“

„Schlimmer noch als die kriminell unlogisch erzählte Story, dilettantischen Actionsequenzen und hirnlosen Dialoge sind die schrillen Klamotten, in die die offensichtlich sadistisch veranlagte Kostümbildnerin die sonst so nett anzusehende Linda Hamilton genötigt hat. Und doch ist der Fummel symptomatisch für den Film: Kein Teil paßt zum anderen.“

Hintergrund


Der Film wurde in Baltimore, in Richmond (Virginia) und in Washington, D.C. gedreht.[5] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 45 Millionen US-Dollar. Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 2,15 Millionen US-Dollar ein.[6]

Weblinks


Einzelnachweise


  1. Kritik von James Berardinelli
  2. Kritik von Roger Ebert
  3. Die Verschwörung im Schatten. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017. 
  4. Die Verschwörung im Schatten auf cinema.de
  5. Filming locations für Shadow Conspiracy
  6. Box office / business für Shadow Conspiracy



Kategorien: Filmtitel 1997 | US-amerikanischer Film | Politthriller | Actionfilm

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Die Verschwörung im Schatten (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.03.2020 07:07:20 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.