Dickel - de.LinkFang.org

Dickel

Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Dickel führt kein Wappen
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Dickel hervorgehoben

Koordinaten: 52° 39′ N, 8° 29′ O

Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Diepholz
Samtgemeinde: Rehden
Höhe: 37 m ü. NHN
Fläche: 16,96 km2
Einwohner: 468 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 28 Einwohner je km2
Postleitzahl: 49453
Vorwahlen: 05445, 05446
Kfz-Kennzeichen: DH, SY
Gemeindeschlüssel: 03 2 51 011
Adresse der Verbandsverwaltung: Schulstr. 18
49453 Rehden
Bürgermeister: Günther Meyer (WGD)
Lage der Gemeinde Dickel im Landkreis Diepholz

Dickel ist eine Gemeinde im Landkreis Diepholz in Niedersachsen. Dickel ist Teil der Samtgemeinde Rehden.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Die älteste Schreibweise findet man in einer Urkunde des Klosters Corvey aus dem 13. Jahrhundert. Dort wird von 1238 bis ca. 1250 ein Thetmarus de Diekla genannt. Von diesem Adelsgeschlecht ist der Name Dickel abzuleiten. Der Name Dickel wird also bereits im 13. Jahrhundert genannt. Zu dieser Zeit hatte hier ebenfalls das Kloster Corvey Güter.

Einwohnerentwicklung
Jahr Einwohner
1933 542
1939 477
2004 549

Politik


Gemeinderat und Bürgermeister

Der Gemeinderat von Dickel besteht aus sieben Räten, die seit der Kommunalwahl am 11. September 2016 alle von der Wählergemeinschaft Dickel (WGD) gestellt werden. Bürgermeister ist Günther Meyer (WGD).[2]

Wappen

Die Gemeinde Dickel führt kein eigenes Wappen. Üblicherweise wird das Wappen der Samtgemeinde Rehden verwendet.

Kommunale Partnerschaften

Die Gemeinde Dickel unterhält eine kommunale Partnerschaft mit Tschechowo im russischen Oblast Kaliningrad.[2]

Einzelnachweise


  1. Landesamt für Statistik Niedersachsen, LSN-Online Regionaldatenbank, Tabelle 12411: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Stand 31. Dezember 2018  (Hilfe dazu).
  2. a b Gemeinden. In: rehden.de. Abgerufen am 17. Februar 2019.

Weblinks


 Commons: Dickel  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien



Kategorien: Dickel | Gemeinde in Niedersachsen | Ort im Landkreis Diepholz



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Dickel (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 21.10.2019 10:01:45 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.