Demonoid (Website)


Demonoid
Filesharingportal und Torrentindex
Sprachen Englisch
Gründer Deimos, Zajson
Registrierung optional
Online 21. Apr. 2003–Juli 2018
demonoid.pw

Demonoid (demonoid.com, demonoid.me, demonoid.ph, demonoid.pw) ist Name und Domain einer Website und BitTorrent-trackers, die an das Internet von Deimos und Zajson (Pseudonyme) angebunden wurden.

Über die Seiten von Demonoid konnte ein Index von Torrent-Containerdateien eingesehen werden, die zuvor meist von den Nutzern selbst hochgeladen wurden. Man konnte Demonoid als Torrent-Tauschportal oder Tauschbörse bezeichnen. Demonoid.me belegte im April 2012 bei Alexa Rang 441 von allen durch Alexa beobachteten Seiten.[1]

Gehostet wurden die Dienste der Demonoid-Domains zuletzt von einem ukrainischen Internetdienstanbieter, auch ISP (Internet Service Provider) genannt.[2][3]

Es wurde versucht, den Zugang zu den Diensten Demonoids, abhängig von geltenden Urheberrechten, in manchen Staaten zu blockieren oder zumindest deutlich zu erschweren, unter Anderen auch von der Bundesrepublik Deutschland. Am 10. August 2012 wurden die Seiten offline genommen. In einer konzertierten Aktion ukrainischer und mexikanischer Behörden im Zusammenhang mit der IFPI (International Federation of the Phonographic Industry) und unterstützt durch Interpol wurden die Server vom Netz genommen.[4][5][6]

Ab dem 9. Juli 2014 war die Seite wieder unter demonoid.ph zu erreichen und wurde im Dezember 2014 auf demonoid.pw geändert.[7] Im Juli 2018 stellte Demonoid den Betrieb auf allen Domains wegen Serverproblemen ein.[8]

Einzelnachweise


  1. Demonoid.me bei Alexa.
  2. Ermittler kappen Demonoid-Server. n-tv.de, 9. August 2012, abgerufen am 19. Oktober 2012.
  3. Andre Meister: BitTorrent-Seite Demonoid abgeschaltet: Durchsuchung in Ukraine, Ermittlungen in Mexiko. netzpolitik.org, 8. August 2012, abgerufen am 19. Oktober 2012.
  4. Razzia gegen Demonoid – Anonymous schwört Rache. In: DerStandard.at. 8. August 2012, abgerufen am 29. September 2012.
  5. Behörden legen Torrent-Tracker Demonoid lahm. In: heise online. 8. August 2012, abgerufen am 28. September 2012.
  6. Gastgeschenk an US-Regierung: Ermittler kappen Demonoid-Server , n-tv, 9. August 2012
  7. Demonoid: Torrent Client , undergroundnews.com
  8. r/DemonoidP2P - Current Demonoid events (en) Abgerufen am 26. September 2018.









Kategorien: BitTorrent | Warez | Webanwendung | Download-Portal | Peer-to-Peer




Stand der Informationen: 23.02.2021 05:38:18 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.