Dan Kazuo - de.LinkFang.org

Dan Kazuo

Dan Kazuo (jap. 檀 一雄; * 3. Februar 1912 im Kreis Süd-Tsuru (heute: Stadt Tsuru), Präfektur Yamanashi; † 2. Januar 1976) war ein japanischer Schriftsteller.

Leben


Dan begann sechzehnjährig Gedichte, Romane und Theaterstücke in einer Schülerzeitung zu veröffentlichen und gewann mit einem der Romane einen Wettbewerb seiner Schule. Er studierte ab 1932 Wirtschaftswissenschaften an der Universität Tokio, widmete sich nach dem Abschluss des Studiums aber ganz der Literatur. Seine Lehrer waren Satō Haruo und Dazai Osamu.

1944, während er sich als Kriegskorrespondent in China aufhielt, wurde er für den Roman Tenmei mit dem Förderpreis des Noma-Literaturpreises ausgezeichnet. Nach dem Ende des Pazifikkrieges heiratete er und ließ sich als Schriftsteller in Tokio nieder. 1950 erhielt er für Shinsetsu Ishikawa Goemon den Naoki-Preis. Er reiste in den folgenden Jahren durch Japan, besuchte Europa, die Vereinigten Staaten, China, Russland, Australien und Neuseeland und lebte 1970 ein Jahr in Portugal.

1972 kehrte er nach Japan zurück und übernahm die Leitung der Literaturzeitschrift Politeia. Auf Grund einer schweren Krebserkrankung zog er sich nach Kyūshū zurück, wo er 1975 wenige Monate vor seinem Tod seinen letzten Roman Kataku no hito vollendete. Dieser wurde 1986 von Kinji Fukasaku verfilmt.

Werke


Quellen


Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Dan der Familienname, Kazuo der Vorname.



Kategorien: Autor | Roman, Epik | Literatur (Japanisch) | Literatur (20. Jahrhundert) | Geboren 1912 | Gestorben 1976 | Mann

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Dan Kazuo (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 02.03.2020 11:51:21 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.