Désiré-Joseph Mercier - de.LinkFang.org

Désiré-Joseph Mercier




Désiré-Félicien-François-Joseph Kardinal Mercier (* 21. November 1851 auf Château du Castegier bei Braine-l’Alleud, Belgien; † 23. Januar 1926 in Brüssel) war Erzbischof von Mecheln.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Desiré-Joseph Mercier erhielt eine humanistische Schulbildung und studierte anschließend in Mecheln, Löwen und Paris die Fächer Katholische Theologie, Philosophie und Psychologie. Er empfing am 4. April 1874 das Sakrament der Priesterweihe und promovierte nach weiterführenden Studien zum Doktor der Philosophie.

Von 1877 bis 1882 leitete Mercier das Seminar in Mecheln und unterrichtete Philosophie. Von 1882 bis 1905 dozierte er als ordentlicher Professor der Philosophie an der Katholischen Universität Löwen. Darüber hinaus versah er verschiedene Leitungsaufgaben in der Priesterausbildung seines Bistums und gab eine philosophische Fachzeitschrift heraus. Er gründete ein Institut (Institut supérieur de Philosophie in Löwen) und ein Seminar namens „Leo XIII.“. Beide Institutionen leitete er.[1]

1906 wurde Desiré-Joseph Mercier von Papst Pius X. zum Erzbischof von Mecheln ernannt. Die Bischofsweihe spendete ihm am 25. März 1906 der Apostolische Nuntius in Belgien und spätere Kardinal Antonio Vico. Sein Wahlspruch lautete Apostolus Jesu Christi.

Am 15. April 1907 nahm ihn der Papst als Kardinalpriester mit der Titelkirche San Pietro in Vincoli in das Kardinalskollegium auf.

Mercier wurde auch Primas von Belgien. Als Wissenschaftler förderte er den Neuthomismus.

Im Ersten Weltkrieg

1914 wurde Belgien von deutschen Truppen weitgehend besetzt. Während der König Albert I. vor der deutschen Besatzung im Ersten Weltkrieg ins Exil fliehen musste, organisierte Mercier Widerstand in Belgien. Moritz Freiherr von Bissing, Generalgouverneur in Belgien (1914–1917), verbot, dass Merciers Hirtenbrief zum Neujahrstag 1915 in den belgischen Kirchen verlesen wurde.[2]

Nach dem Krieg

1920 gründete er die „Internationale Vereinigung für Soziale Studien“. Unter seiner Federführung wurden die Sozialen Grundsätze von Mechelen formuliert. Er engagierte sich in Fragen der Ökumene. Auf politischer Ebene richtete er sich gegen flämische Unabhängigkeitsbestrebungen und gegen den Gebrauch der niederländischen Sprache in Kirche und Schule. Insbesondere lehnte er die Einführung der niederländischen Sprache als Universitätssprache ab, weil er französisch prinzipiell für kulturell höherstehend hielt.[3] Diese Haltung brachte ihm den Unmut vieler flämischgesinnter katholischer Priester und Christen ein; es erschien eine bissige Karikatur, auf der der Kardinal mit den Worten « Moi je suis d’une race destinée à dominer et vous d’une race destinée à servir. » (deutsch: „Ich bin Angehöriger einer Rasse, die dazu bestimmt ist zu herrschen, während ihr Angehörige einer Rasse seid, die bestimmt ist zu dienen.“) zitiert wird.[4] Ob er dies wirklich jemals so formuliert hat, ist unklar.

Mercier wurde in der St.-Romualds-Kathedrale in Mecheln bestattet.

Ehrungen und Auszeichnungen


Verdienstorden

Mitgliedschaften

Werke (Auswahl)


Literatur


Weblinks


Commons: Désiré-Joseph Mercier  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Robrecht Boudens: La prédication verbale et les cadres prédicatifs. Peeters Publishers, Leuven-Louvain 1995, ISBN 90-6831-771-7, Kap. 3, S. 196, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche
  2. Boudens: La prédication verbale et les cadres prédicatifs, S. 207ff. eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche
  3. Ook de hogere clerus was in hetzelfde bedje ziek. Volgens Kardinaal Mercier was het Nederlands geen taal om aan een universiteit te gebruiken.“ (deutsch: „Der höhere Klerus war ebenso voreingenommen. Kardinal Mercier zufolge war Niederländisch keine Sprache, die man an einer Universität verwenden konnte.“) Het Vlaamse Kruis. Historiek. (Memento vom 6. Dezember 2013 im Internet Archive) (PDF; 214 kB), S. 14
  4. Karikatur auf die Unterdrückung der niederländischen Sprache durch die herrschende Schicht in der katholischen Kirche: Spotprent . Auf der Karikatur tragen die flämischen Priester teilweise einen Maulkorb; auf der Mitra von Kardinal Mercier thront ein gallischer Hahn.
VorgängerAmtNachfolger
Pierre-Lambert Kardinal GoossensErzbischof von Mechelen
1906–1926
Jozef-Ernest Kardinal Van Roey



Kategorien: Kardinal (20. Jahrhundert) | Erzbischof von Mecheln | Römisch-katholischer Bischof (20. Jahrhundert) | Römisch-katholischer Theologe (19. Jahrhundert) | Römisch-katholischer Theologe (20. Jahrhundert) | Hochschullehrer (Katholische Universität Löwen) | Person im Ersten Weltkrieg (Belgien) | Neuthomismus | Träger des Leopoldsordens (Großkreuz) | Ehren- und Devotions-Großkreuz-Bailli des Malteserordens | Träger des Ordens der hl. Mauritius und Lazarus (Großkreuz) | Träger des Ordens der Eichenkrone (Großkreuz) | Träger des Silvesterordens | Träger des Weißen Adlerordens | Träger des Ordens der Aufgehenden Sonne | Träger des portugiesischen Christusordens | Träger des Ordens der Heiligen Anna | Träger des Ordens der Krone von Rumänien | Träger des Ordens El Sol del Perú | Träger des Ordens Pro Ecclesia et Pontifice | Mitglied der Ehrenlegion | Person (Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem) | Belgier | Geboren 1851 | Gestorben 1926 | Mann | Träger des Ordens Karls III. | Träger des Ordens vom Doppelten Drachen



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Désiré-Joseph Mercier (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 06.05.2020 07:21:47 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.