Cotswolds


Die Cotswolds[1] sind eine Region Englands, die mitunter auch als das Herz Englands bezeichnet wird. Es handelt sich um eine hügelige Landschaft, die von Südwesten nach Nordosten durch sechs Grafschaften verläuft. Zu diesen Grafschaften gehören u. a. Gloucestershire, Oxfordshire und Warwickshire. Im Norden werden die Cotswold Hills durch den Fluss Avon begrenzt, im Osten durch die Stadt Oxford, im Westen durch Cheltenham und im Süden durch das Tal der Themse und Städte wie Lechlade und Fairford am River Coln.

1966 wurden die Cotswold Hills als Area of Outstanding Natural Beauty klassifiziert.

Im Mittelalter profitierte die Region sehr vom Wollhandel, und der so gewonnene Reichtum wurde auch für die Schaffung religiöser Bauten eingesetzt. Für die sogenannten Wool Churches, den „Wollkirchen“, benutze man den für die Region charakteristischen Kalkstein. Dieser wurde in vielen Dörfern und Kleinstädten als Baumaterial eingesetzt. Die Gegend ist wohlhabend geblieben, da vermögende Londoner hier häufig einen zweiten Wohnsitz haben oder sich in dieser Gegend zur Ruhe setzen.

Typische Städte dieser Region sind Broadway, Burford, Chedworth, Chipping Norton, Moreton-in-Marsh, Painswick und Stow-on-the-Wold. Das Dorf Chipping Campden ist bekannt für sein Kunsthandwerkszentrum, das Anfang des 20. Jahrhunderts von Charles Robert Ashbee eingerichtet wurde. Bibury wurde als das „schönste Dorf“ Englands bezeichnet.

Siehe auch


Einzelnachweise


  1. Wolds ist ein in England verwendeter Begriff, um eine Landschaft zu beschreiben, die aus Hügel und offenem Land besteht, das über einer Basis aus Kalkstein oder Kreide liegt

Weblinks


Commons: Cotswolds  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien










Kategorien: Geographie (Gloucestershire) | Geographie (Oxfordshire) | Geographie (Somerset) | Geographie (Warwickshire) | Geographie (Wiltshire, Unitary Authority) | Geographie (Worcestershire) | Area of Outstanding Natural Beauty in England




Stand der Informationen: 27.04.2021 05:57:35 CEST

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.