Cormeilles-en-Parisis - de.LinkFang.org

Cormeilles-en-Parisis



Cormeilles-en-Parisis
Region Île-de-France
Département Val-d’Oise
Arrondissement Argenteuil
Kanton Franconville
Gemeindeverband Val Parisis
Koordinaten 48° 59′ N, 2° 12′ O
Höhe 22–170 m
Fläche 8,33 km2
Einwohner 24.161 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 2.900 Einw./km2
Postleitzahl 95240
INSEE-Code
Website www.ville-cormeilles95.fr/

Blick auf Cormeilles aus dem Park heraus

Cormeilles-en-Parisis ist eine französische Gemeinde mit 24.161 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Val-d’Oise, sie liegt in der nordwestlichen Banlieue von Paris. Cormeilles gehört zum Arrondissement Argenteuil und ist der Verwaltungssitz (chef-lieu) des Kantons Franconville.

Inhaltsverzeichnis

Geografie


Cormeilles-en-Parisis liegt etwa 17 km nordwestlich von Paris im Tal von Montmorency am Fuße der Buttes du Parisis, einer bewaldeten Hügelkette.

Die Nachbargemeinden von Cormeilles-en-Parisis sind Montigny-lès-Cormeilles und Franconville im Norden, Sannois im Osten, Argenteuil im Südosten, Sartrouville im Süden sowie Maisons-Laffitte und La Frette-sur-Seine im Westen.

Bevölkerungsentwicklung


Jahr Einwohner
1962[1] 11.486
1968 13.829
1975 14.063
1982 14.484
1990 17.417
1999 19.643
2006 21.503
2010 23.038

Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts war Cormeilles-en-Parisis eine Kleinstadt, deren Einwohnerzahl zwischen 1.550 (im Jahre 1793) und 2.654 (im Jahre 1901) schwankte.

Geschichte


Schon 697 wird der Ort als Cornioletus in einer Urkunde des Merowingerkönigs Childebert III. und 892 als Cormilias in den Listen der Abtei von Saint-Denis erwähnt. Schon im dritten Jahrhundert bestand hier ein gallorömisches Oppidum.

Die Gemeinde war jahrhundertelang landwirtschaftlich geprägt. Nach dem Deutsch-Französischen Krieg wurde von 1874 bis 1877 die Festung von Cormeilles (Fort de Cormeilles-en-Parisis) errichtet. Das Schloss wurde im Film Die Nacht der Generale als Kulisse genutzt.

Städtepartnerschaften


Sehenswürdigkeiten


Persönlichkeiten


Literatur


Einzelnachweise


  1. INSEE: Bevölkerungsentwicklung von Cormeilles-en-Parisis 1962-2010  (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.

Weblinks


Commons: Cormeilles-en-Parisis  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien



Kategorien: Gemeinde im Département Val-d’Oise | Ort in der Île-de-France | Ersterwähnung 697 | Cormeilles-en-Parisis | Wettkampfstätte der Olympischen Sommerspiele 1924 | Stadt in Frankreich



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Cormeilles-en-Parisis (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.05.2020 08:55:10 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.