Claus Daa - de.LinkFang.org

Claus Daa




Claus Olufsen Daa (* 6. August 1579 in Ravnstrup; † 30. März 1641 in Fraugdegaard) war ein dänischer Admiral und Staatsmann.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Claus war Angehöriger des dänischen Adelsgeschlechts Daa.[1] Seine Eltern waren Oluf Clausen Daa til Ravnstrup (1547–1600) und Dorthe Henriksdatter, geborene Friis af Hesselager (1543–1618). Er vermählte sich 1604 in Århus mit Dorthe Henriksdatter Below (1588–1609). Als Witwer heiratet er 1613 in Viborg Ingeborg Valdemarsdatter Parsberg (1592–1641). Aus beiden Ehen sind insgesamt sieben Kinder hervorgegangen.

Daa besuchte seit 1587 die Schule in Sorø. Seine Grand Tour begann er 1591, Stationen waren Gent wurde er in Herborn (1593) und Genua. Anlässlich der Krönungsfeierlichkeiten Christians IV. 1596 war er in Dänemark, begab sich danach aber noch nach Basel (1597) und Speyer (1598).

In den Jahren 1600 bis 1603 hielt er sich am königlichen Hof auf. 1609 wurde Fähnrich bei der jütländischen Adelsfahne. Er nahm am Kalmarkrieg teil und avancierte während dessen zum Rittmeister. Vom Jahr 1623 bis zu seinem Tod war er dänischer Reichsadmiral. 1625 wurde er Reichsrat und 1626 war er Kriegskommissar sowie Gesandter zum Friedenstreffens in Braunschweig. Er wurde 1631 nach Den Haag entsandt um zwischen den Generalstaaten und Spanien zu vermitteln und war 1632 Gesandter auf dem Rendsburger Landtag. Daa war auch Generalkommissar von Seeland. Er wurde 1633 Ritter des Elefanten-Ordens.

Daa verfügte über einen weitläufigen Gutsbesitz. Schloss Dragsholm, das er 1624 als Lehen erhielt, ließ er durch Steenwinckel den Jüngeren instand setzen. Auf Seeland besaß Holmegård, dessen heutiges Hauptgebäude er 1635 errichtete, Ravnstrup und Borreby, auf Fünen war er Herr auf Fraugdegård und in Jütland auf Bonderup. Begraben ist er in der Herlufmagle Kirche.

Literatur


Weblinks


Einzelnachweise


  1. H. Hiort-Lorenzen: Daa – Claus D. til Raunstrup, Borreby m. m. (1579–1641). In: Christian Blangstrup (Hrsg.): Salmonsens Konversationsleksikon. 2. Auflage. Band 5: Cikorie–Demersale. J. H. Schultz Forlag, Kopenhagen 1916, S. 401–402 (dänisch, runeberg.org ).



Kategorien: Admiral (Dänemark-Norwegen) | Kavallerist (Dänemark-Norwegen) | Person im Kalmarkrieg (Dänemark-Norwegen) | Militärperson im Dreißigjährigen Krieg (Dänemark-Norwegen) | Träger des Elefanten-Ordens | Rittmeister (Dänemark-Norwegen) | Dänischer Diplomat | Politiker (Dänemark) | Politiker (17. Jahrhundert) | Adliger (Dänemark) | Däne | Geboren 1579 | Gestorben 1641 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Claus Daa (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 06.05.2020 09:13:29 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.