Claim (Bergrecht)


(Weitergeleitet von Claim_(Grundbesitz))

Ein Claim beschreibt im amerikanischen und australischen Bergrecht das Recht, Bodenschätze auf öffentlichem Grund zu gewinnen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Das Konzept basiert auf dem mexikanischen Bergrecht, durch das das Abbaurecht dem Finder der Bodenschätze gehörte. Die Größe eines Claims entsprach dem, was durch eine Einzelperson oder eine kleine Gruppe abgebaut werden konnte.

Das Claimrecht wurde in den USA während des kalifornischen Goldrausches von 1848 eingeführt.[1] Von dort breitete es sich über die gesamten Weststaaten aus.[2] Der US-Kongress legalisierte das Konzept 1866 und implementierte es im Mining Act von 1872.[3]

Das Claimrecht wurde auch in anderen Staaten angewandt, zum Beispiel während des australischen Goldrausches, der 1851 begann.

Abstecken eines Claims


Einen Claim abzustecken setzt voraus, dass ein Mineral in bauwürdigen Mengen gefunden wurde, das heißt, dass ein vernünftiger Mensch Zeit und Geld investieren würde, um es abzubauen (Prudent Man Rule). Dann wurde der Claim mit mindestens 4 ft (1,22 m) hohen Holzpfählen oder Stahlstangen oder mit mindestens 3 ft (0,91 m) hohen Steinmännchen abgesteckt. Danach kann der Claim sowohl bei dem Landverwaltungsamt (Bureau of Land Management oder United States Forest Service) als auch beim ortsansässigen County Registrar eingetragen werden.

Es gibt hauptsächlich folgende Arten von Claims:

Patente


Ein Claim beginnt im Bergbau immer als ein nicht-patentierter Claim. Der Inhaber eines nicht-patentierten Claims muss darauf Abbauarbeiten durchführen bzw. dem Amt bis zum 1. September jeden Jahres eine Gebühr abführen, andernfalls erlischt der Claim. Die Tätigkeiten auf nicht-patentierten Claims sind auf den Bergbau beschränkt.

Ein patentierter Claim hingegen ist ein Claim, für den die Staatsregierung ein Patent oder einen englisch Deed ausgestellt hat. Dafür muss nachgewiesen werden, dass die Mineralien profitabel abgebaut werden können. Ein patentierter Claim kann vom Besitzer wie Grundbesitz für jeglichen Zweck verwendet werden. Die Regierung der Vereinigten Staaten hat die Finanzierung für die Patentvergabe inzwischen aber eingestellt, so dass auf diese Weise keine weiteren Claims erworben werden können.

Einzelnachweise


  1. Rodman W. Paul, California Gold (Lincoln: University of Nebraska Press, 1947), S. 197–203 und 211–213.
  2. Rodman W. Paul, California Gold (Lincoln: University of Nebraska Press, 1947), S. 226–227.
  3. The General Mining Act of 1872. Commonly known as: The 1872 Mining Law. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 19. Mai 2016; abgerufen am 9. September 2016 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
Abgerufen von „https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Claim_(Bergrecht)&oldid=218739434

Navigationsmenü


<



Facebook Twitter WhatsApp Telegram E-Mail





Kategorien: Bergrecht | Bergbau (Vereinigte Staaten) | Bergbau (Australien)




Stand der Informationen: 04.01.2022 02:59:50 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.