Chuck Ealey - de.LinkFang.org

Chuck Ealey


Chuck Ealey
Position(en):
Quarterback
Trikotnummer(n):
16
geboren am 6. Januar 1950
Karriereinformationen
Aktiv: 1972–1978
College: Toledo
Teams
Karrierestatistiken
TouchdownsInterception     84–71
Quarterback Rating     79,3
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen
  • CFL's Most Outstanding Rookie Award (1972)
  • Rückennummer bei den Toledo Rockets gesperrt
  • Grey-Cup-Sieger (60th)
  • Grey Cup MVP
  • MAC-Hall-of-Fame (1988)

Charles „Chuck“ Ealey (* 6. Januar 1950 in Portsmouth, Ohio) ist ein ehemaliger US-amerikanischer American- und Canadian-Football-Spieler. Er spielte sieben Saisons auf der Position des Quarterbacks in der Canadian Football League (CFL).

Inhaltsverzeichnis

Karriere


Ealey begann mit dem Football spielen an der Notre Dame High School, wo er nie ein Spiel verlor.[1] Im Anschluss besuchte er zwischen 1969 und 1971 die University of Toledo, wo er für deren Footballmannschaft College Football spielte. Er gewann mit ihnen alle 35 Spiele und damit dreimal ihre Conference.[2] Zudem führte er die Rockets auch dreimal in den Tangerine Bowl, den sie immer gewannen und Ealey wurde jedes Mal zum MVP gewählt.[3] 1971 wurde er der erste Spieler der Mid-American Conference (MAC), der Stimmen bei der Wahl zum Gewinner der Heisman Trophy bekam, wo er 168 Punkte bekam und damit Achter in der Abstimmung wurde. Er erhielt während seiner Zeit am College noch viele andere Preise,[2][4] wurde jedoch nie in ein damals von der National Collegiate Athletic Association anerkanntes First Team All-America gewählt, ein Umstand, der ihm den Zugang zur College Football Hall of Fame verwehrt.[5][6] 1988 wurde Ealey für seine Leistungen in die MAC-Hall-of-Fame aufgenommen.[4] Zum 100-jährigen Jubiläum der Rockets wurde ein Jubiläumsteam gewählt. Ealey landete dabei auf Platz eins.[7]

Nachdem er im NFL Draft 1972 nicht ausgewählt wurde, verpflichteten ihn die Hamilton Tiger-Cats aus der Canadian Football League.[8] Nachdem er nach dem vierten Spieltag seiner ersten Saison Starting-Quarterback wurde,[9] führte er sie in den Grey Cup, den sie auch gewannen. Ealey wurde dabei zum Grey Cup Most Valuable Player und wurde im gleichen Jahr auch zum herausragendsten Rookie der CFL gewählt.[8] 1974 wechselte er zu den Winnipeg Blue Bombers, wo er jedoch enttäuschte und 1975 durch Dieter Brock ausgetauscht wurde.[10] 1975 wechselte er deshalb zu den Toronto Argonauts.[11] 1978 trat er nach einem Lungenkollaps vom Profisport zurück.[4][5] Zuvor hatte er noch ein Angebot von Hamilton bekommen, was er jedoch ablehnte.[3]

Dokumentationen


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Chuck Ealey Hall of Fame Campaign Strong. 9. Dezember 2010, abgerufen am 6. April 2016 (englisch).
  2. a b Toledo Football Media Guide 2015. Abgerufen am 5. April 2016 (englisch).
  3. a b RETRO PROFILE: CHUCK EALEY. CFL, abgerufen am 23. September 2017 (englisch).
  4. a b c Hall of Fame. Mid-America Conference, abgerufen am 6. April 2016 (englisch).
  5. a b Matt Markey: Undefeated UT quarterback still denied final victory. 11. Juli 2010, abgerufen am 6. April 2016 (englisch).
  6. Matt Sussman: Chuck Ealey should be in the College Football Hall of Fame, and here's why. 7. Mai 2013, abgerufen am 6. April 2016 (englisch).
  7. ROCKETS TO HONOR ALL-CENTURY TEAM AT HALFTIME OF SEPT. 16 FOOTBALL GAME. Abgerufen am 23. September 2017 (englisch).
  8. a b Michael-Louis Ingram: Tim Tebow Is No Chuck Ealey. 3. Oktober 2007, abgerufen am 6. April 2016 (englisch).
  9. Jeff Krever: CHUCK EALEY’S STORY HAS A MESSAGE FOR ALL OF US. Canadian Football League, 11. Oktober 2012, abgerufen am 6. April 2016 (englisch).
  10. Brian Snelgrove: THE 1970’S – A LOOK BACK AT THE WINNIPEG BLUE BOMBERS. Winnipeg Blue Bombers, 9. August 2010, abgerufen am 6. April 2016 (englisch).
  11. EALEY, Chuck. Abgerufen am 6. April 2016 (englisch).









Kategorien: Canadian-Football-Spieler (Toronto Argonauts) | Canadian-Football-Spieler (Winnipeg Blue Bombers) | Canadian-Football-Spieler (Hamilton Tiger-Cats) | American-Football-Spieler (Vereinigte Staaten) | Geboren 1950 | US-Amerikaner | Mann | Person (Toledo Rockets)




Stand der Informationen: 24.11.2020 05:13:32 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.