Christine Fleck-Bohaumilitzky - de.LinkFang.org

Christine Fleck-Bohaumilitzky

Christine Fleck-Bohaumilitzky (* 1955 in Linz) ist eine österreichische römisch-katholische Theologin, Pastoralreferentin und Supervisorin.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Aufgewachsen in Linz, studierte sie in Innsbruck Medizin, Philosophie, Germanistik und katholische Theologie, u. a. bei Hans Bernhard Meyer und Herlinde Pissarek-Hudelist. Ihr Studium schloss sie 1982 mit der Sponsion zur Mag. theol. ab. Danach war sie im Religionsunterricht an weiterführenden Schulen im Bistum Innsbruck tätig. Später arbeitete sie als fachliche Leiterin des Vereins Verwaiste Eltern München e.V., sie bildete sich fort in Themenzentrierter Interaktion nach Ruth Cohn (Diplom), Klinischer Seelsorgeausbildung (KSA)/ DGfP, zur Supervisorin (DGSv, RCI) und zur Beraterin für Ethik im Gesundheitswesen CeKIB

Seit 2002 arbeitet sie als Pastoralreferentin in der Klinikseelsorge in der Erzdiözese München und Freising. Außerdem ist sie in der Notfallseelsorge tätig. Von 2008 bis 2016 nahm sie einen Lehrauftrag an der Fachhochschule Oberösterreich (Studiengang Soziale Arbeit) im Themenfeld Trauer wahr.

Christine Fleck-Bohaumilitzky ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.

Mitarbeit in Fachverbänden


Werke (Auswahl)


Publikationen in Buchform

Beiträge in Sammelwerken

Zeitschriftenartikel (in Auswahl)

In Fachzeitschriften

In Predigtzeitschriften

Interviews

Literatur


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Homepage des Bundesverbands Trauerbegleitung e.V.
  2. Homepage des Fachverbands TZI und Supervision



Kategorien: Römisch-katholischer Theologe (20. Jahrhundert) | Römisch-katholischer Theologe (21. Jahrhundert) | Absolvent der Universität Innsbruck | Person (Erzbistum München und Freising) | Österreicher | Geboren 1955 | Frau

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Christine Fleck-Bohaumilitzky (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 03.03.2020 05:37:51 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.